Abnehmen wegen Banscheibenvorfall

Tipps und Tricks zum Abnehmen
Delphi
Beiträge: 4
Registriert: Montag, 21. August 2017, 11:14:42

Abnehmen wegen Banscheibenvorfall

Beitragvon Delphi » Dienstag, 22. Mai 2018, 21:01:19

Hallo an Alle und guten Abend,

wird ein BSV allein schon durch eine Gewichtsreduzierung besser?

Also, ich habe die Frage, weil mein Orthopäde mir sagte, ich solle mein Gewicht deutlich reduzieren, dann würden auch meine BSV-Beschwerden verschwinden und das besser als durch jede Krankengymnastik.

Nun gebe ich zu, ich bin nicht gerade schmal (100 Kg bei 172 cm) und ich weiß auch, dass ich abnehmen sollte.
Aber reicht abnehmen wirklich aus? Wäre ja toll, würde zwar Zeit brauchen, weil so schnell nimmt man ja nun nicht ab, aber wenn das alles wäre.
Bin im Moment ziemlich verzweifelt, wegen den Schmerzen und auch wegen dem Sport. Weil ohne Sport wird es schwierig abzunehmen aber durch die starken Schmerzen, bin ich sehr eingeschrängt selbst die Gassi Runde mit meinem Hund, kann ich nicht mehr genießen. Habe schon einige Versuche (FdH, usw.) hinter mir, nichts hat wirklich geholfen.

Hat jemand von Euch schon mal eine solche Auskunft von seinem Arzt bekommen? Wie habt ihr abgenommen ohne sportliche Bewegung?

Viele Gruesse

Iris
Beiträge: 8
Registriert: Montag, 17. August 2015, 09:28:04

Re: Abnehmen wegen Banscheibenvorfall

Beitragvon Iris » Mittwoch, 23. Mai 2018, 13:53:49

Beim Bandscheibenvorfall ist es besonders wichtig, dass du schonend Muskeln aufbaust. Hauruck-Aktion schaden mehr, als sie nützen. z.b. helfen bestimmte yoga-Übungen super gegen Bandscheibenvorfall- sicher gibt es bei dir entsprechende yoga-schulen, die dir diese Übungen beibringen können. Ich hatte auch schon einen Bandscheibenvorfall,wenn du eine Reha machst, dann wirst du während dieser Zeit effektiv an Geräten arbeiten, um dein Oberkörpermuskulatur aufzubauen und dabei wirst du von ganz allein abnehmen. Ich war auch erstaunt, während meiner Reha nahm ich 9 kg ab, obwohl das gar nicht sinn der Sache war. Und nach der Reha kannst du noch ein Nachsorgeprogramm machen, nochmal mehrere Wochen berufsbegleitend Sport an Geräten, alles unter Kontrolle und direkt auf dich und deine Beschwerden abgestimmt. dazu eine ausgewogene und gesunde Ernährung und es läuft wie am Schnürchen, wirst sehen.

ninni
Beiträge: 41
Registriert: Freitag, 03. Juli 2015, 14:18:17

Re: Abnehmen wegen Banscheibenvorfall

Beitragvon ninni » Freitag, 25. Mai 2018, 14:13:41

Die meisten, die ich kenne, haben es mit der Gymnastik, Änderungen auf Arbeit (Stehschreibtisch, Keilkissen) etc. wieder hinbekommen. Man sollte auch lernen gerade zu sitzen. Mein Vater hatte zwei Bandscheibenvorfall , einer wurde mit OP (damals üblich), der zweite dann ohne Operation. Der kann noch ganz normal arbeiten, sogar leicht körperlich. Er ist jetzt 65 Jahre.
Man muss nur vorsichtig sein und wirklich konsequent Sport treiben, der auch den Rücken stärkt. Abnehmen kann auch ein Punkt sein, halt je nach Statur. meine Mutter hatte Probleme mit ihrem Rücken, weil sie viel zu viel Kilos mit sich rum schleppte. Dann kam sie zur Kur und hat es geschafft bis heute 20 Kilo abzuspecken. Seit dem hat sie viel weniger Probleme mit dem Rücken.
Auch bestimmte Nahrungsergänzungen sind wohl hilfreich. Den leider ist man ja nicht mehr so beweglich um richtig abzunehmen.

Ab 30 geht es bei vielen los da kenne ich bestimmt drei Betroffene, für mich persönlich wäre es ein Zeichen, dass ich was ändern muss an meinem Lebensstil.

Delphi
Beiträge: 4
Registriert: Montag, 21. August 2017, 11:14:42

Re: Abnehmen wegen Banscheibenvorfall

Beitragvon Delphi » Sonntag, 17. Juni 2018, 12:13:09

Klar sollte abnehmen nicht so schwer sein aber mir fällt das sehr schwer. Meine Ernährung habe ich komplett umgestellt aber so richtig läuft es nicht bei mir. Bin schon froh wenn ich mal 1 Strich weniger auf der Waage sehe. Die Schmerzen halte ich gerade so eben aus aber auch nur mit Tabletten und wenn gar nichts mehr geht muss ich mir eine Spritze holen. Welche Nahrungsergänzungsmittel meinst du den, hast du mit irgendwelchen Erfahrung gemacht?

tinachen
Beiträge: 1
Registriert: Montag, 16. Juli 2018, 21:20:15

Re: Abnehmen wegen Banscheibenvorfall

Beitragvon tinachen » Montag, 16. Juli 2018, 21:27:50

Bei mir ist es nicht wegen der Bandscheibe, ich habe durch mein starkes über Gewicht Bluthochdruck bekommen und dadurch ein leichten Herzinfarkt. Letztes Jahr hatte ich einen leichten Herzinfarkt und natürlich hat mir der Arzt im Krankenhaus geraten, dringend abzunehmen. In der Vergangenheit hatte ich das schon öfters versucht, aber immer ohne Erfolg. Entweder schmeckte das Zeug fürchterlich, oder ich durfte nichts mehr Essen und nur noch Shakes zu mir nehmen. Oder das Essen war so geschmacklos das mir das Ganze überhaupt nicht gefallen hat. Aber der Herzinfarkt, auch wenn es nur ein leichter war (zum Glück), hat mich doch ziemlich wachgerüttelt und mich dazu bewogen, dringend etwas gegen mein Übergewicht zu tun. Diesmal wollte ich es besser machen, mich besser vorbereiten und mich nicht nur von der Werbung leiten lassen. Ich habe ein lange Zeit damit verbracht im Internet zu recherchiert sowie unzählige Erfahrungsberichte gelesen. Dabei bin ich auf die Seite von BodyVita gestoßen. Entschieden hatte ich mich dann schnell und zwar für Fatex. Was mir richtig gut gefallen hat, waren die zusätzlichen Hinweise und Tipps die angegeben wurden. Daher habe ich mir einen Plan gemacht: Die Einnahme von Fatex ein wenig Bewegung in Form von leichten Spaziergängen, schwimmen und zukünftig auch langsamer zu Essen.
Fatex habe ich nun bestellt und hoffe sie kommen bald, damit ich mein Projekt starten kann. Ich bin so voller Vorfreude und sprühe nur so davor starten zu können.
Ich werde euch auf jeden Fall berichten!

movie
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag, 02. September 2018, 19:32:25

Re: Abnehmen wegen Banscheibenvorfall

Beitragvon movie » Sonntag, 02. September 2018, 19:35:23

Ich war nie die Dünnste. Aber erst in den letzten zehn Jahren habe ich so stark zugenommen. Das Problem war: Je mehr Gewicht ich mit mir herum trug, umso mehr schämte ich mich vor anderen Menschen. Ich fand ständig Ausreden, keinen Sport machen zu müssen. Es war mir unangenehm, schwitzend und keuchend wie ein Walross auf der Straße gesehen zu werden. So nahm ich natürlich noch mehr zu. Das Hosen und T-Shirts immer enger wurden, verdrängte ich. Als meine Knie schmerzen aber immer schlimmer wurden, merkte ich: Ich muss etwas ändern. Und ich denke das wird mit der Bandscheibe genau das gleiche sein, wenn man zu viel Gewicht mit sich trägt, sind die Schmerzen auch schlimmer.

pumba
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch, 17. Februar 2016, 09:46:07

Re: Abnehmen wegen Banscheibenvorfall

Beitragvon pumba » Sonntag, 09. September 2018, 21:17:45

Ist doch klar wenn man zuviel Gewicht mit sich rum trägt, das die Knochen, oder wie bei euch Bandscheibe, Knie drunter leiden. Man muss nicht schlank wie eine Tanne sein aber zuviel Gewicht ist nicht gut. Das habe ich auch gemerkt die Bewegung fällt einem viel schwerer. Mein Bruder hatte mal 40 Kilo Übergewicht bei ihm waren Blutwerte, Blutdruck alles zu hoch. Seit dem er abgenommen hat, kann er auch mal wieder eine Radtour mit der Familie machen. Das konnte er vorher nicht nach 10 Minuten bekam er kaum Luft und es taten ihm die Knie weh.

ohnerisiko
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 07. Januar 2016, 11:34:03

Re: Abnehmen wegen Banscheibenvorfall

Beitragvon ohnerisiko » Sonntag, 28. Oktober 2018, 22:56:17

Nach meiner Bandscheiben Op musste ich viele Medikamente einnehmen und durfte erstmal nur liegen, da es keine einfache Operation war. Nach 2 Wochen Krankenhaus wurde ich direkt in die Reha geschickt. Da durch kam bei mir immer mehr aufkommenden Frust und die Medikamente , aß und aß ich. Natürlich mit dem Ergebnis, das meine Waage nach oben schoss. Ich fing sobald ich es wieder konnte mit Sport an, ebenso stellte ich meine Ernährung um. Im Rahmen meiner Physio unterhielt ich mich natürlich auch mit anderen Patienten. Einer meinte ich sollte mir die Seite von Bodyvita mal anschauen. Zu Hause las ich mir die Seite von denen durch und bestellte mir die Kapsel. Ich habe 3 Kilo im ersten Monat abgenommen. Natürlich habe ich auch die Naschereien weggelassen. Wenn es bei dir noch nicht so schlimm ist, das du operiert werden muss, dann leg los, denn das Gewicht spielt eine große Rolle dabei. Und versuche so viel wie möglich trotz Schmerzen dich zu bewegen. Ich weis, das ist manchmal unmöglich aber sehr wichtig.

zauberlachen
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag, 30. Oktober 2018, 14:16:21

Re: Abnehmen wegen Banscheibenvorfall

Beitragvon zauberlachen » Dienstag, 30. Oktober 2018, 15:47:27

Endlich habe ich keine Rückenschmerzen mehr!! Habe zwar keinen Bandscheibenvorfall gehabt aber hätte vielleicht nicht lange gedauert bis es dazu gekommen wäre.
Nach den Schwangerschaften blieben bei mir etliche Kilos hängen. Früher war ich schüchtern, mollig und hatte ständig Rückenschmerzen. Noch bis vor drei Jahren trug ich Kleidergröße 44 und litt unter starken Schmerzen. Mollig war ich eigentlich schon immer, doch nach den Schwangerschaften mit meinen Töchtern blieben weiter Kilos hängen. Irgendwann wog ich dann 89 Kilo bei einer Größe von 169cm. Ich habe einfach ungesund gegessen. Als Folge wurden die Rundungen einfach mehr und das nicht nur am Bauch, Beine, Po auch meine Oberweite legte kräftig zu. Ich wollte mir die Brüste verkleinern lassen. Doch der Arzt meinte dafür müsste ich erst abnehmen. Sonst würde die Krankenkasse die Operation nicht bezahlen. Als ich meine Ernährung umstellte und mit Sport, Tumex angefangen habe, wurde aus mir ein neuer Mensch. Nach einem halben Jahr habe ich mein Wunschgewicht erreicht. Was ich jetzt seit 1 Jahr halte. Heute bin ich schlank, selbstbewusster, offen und fühle mich topfit. Wenn meine Kinder mich nun fragen, Mama, malst du mit uns Kreide auf dem Boden, kann ich sagen. Na klar gerne! Das war früher nicht so ;). Durch die Rückenschmerzen kam ich kaum runter, damit ist es Gott sei dank vorbei. Und meine Körbchengröße hat sich ganz ohne Operation geändert. Das einzige was ich jetzt brauche, ist was meine Haut ein bisschen glättet. Na ja irgend eine Baustelle haben wir ja immer. :P


Zurück zu „Abnehmen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste