Erektionsprobleme aus Angst vor einer Schwangerschaft?

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
Virgin
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 26. November 2015, 11:54:14

Re: Erektionsprobleme aus Angst vor einer Schwangerschaft?

Beitragvon Virgin » Montag, 20. Juni 2016, 15:30:16

Entschuldige bitte, aber ich vermute fast, er macht sich und dir was vor, vermutlich kommt er aus einer Gegend, Familie, Freundeskreis oder sonstwas wo es absolut "no go"ist, schwul zu sein! Also, versucht ers mit einer Frau.
Und sollte ich da falsch liegen, muß er dringend in die Hände, bzw. auf die Couch eines wirklich guten Therapeuten.
In beiden Fällen jedoch......vergiß ihn!...ich meine, wenn dir an einem erfüllten, auch Sexualleben, gelegen ist.

Franca
Beiträge: 4
Registriert: Freitag, 04. März 2016, 11:03:33

Re: Erektionsprobleme aus Angst vor einer Schwangerschaft?

Beitragvon Franca » Samstag, 16. Juli 2016, 09:20:42

Für mich ist das nichts anderes als eine fadenscheinige Ausrede!

emma
Beiträge: 5
Registriert: Montag, 10. August 2015, 06:05:25

Re: Erektionsprobleme aus Angst vor einer Schwangerschaft?

Beitragvon emma » Freitag, 26. August 2016, 06:29:51

Wenn er kein Vertrauen zu Dir hat, dass Du Dich richtig um die Verhütung kümmert, dann soll er sich doch um die Verhütung kümmern - sprich - er soll Kondome benutzen.
Ich wette, mit Kondom gehts auch nicht. Er hat massive Erektionprobleme und möchte die Schuld auf Dich schieben und benutzt eigentlich nur 'ne faule Ausrede.

melo
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 21. Januar 2016, 16:53:36

Re: Erektionsprobleme aus Angst vor einer Schwangerschaft?

Beitragvon melo » Mittwoch, 28. August 2019, 20:52:25

Nunja, mein letztes Kind ist auch trotz Pille entstanden. Meine damalige Frau meinte das kann passieren. Ich glaubte Ihr das sie die Pille regelmäßig genommen hat. Aber ich muss zugeben das ich Jahre später noch ab und zu beim Sex daran denken musst und ich mich auch erst wieder ablenken musste, damit mein P.... nicht zusammenschrumpft. Ich kann mir gut vorstellen das es bei manchen Männern Probleme gibt das aus dem Kopf zu bekommen. Eigentlich gibt es da nur 3 Möglichkeiten. Kondom oder Steri bei Ihm oder Ihr.
Ein Kondom wäre zumindest mal ein Test ob das die alleinige Ursache ist. Wenn er natürlich keine Kondome mag..... Aber für ein bis zweimal wird er sich bestimmt überreden lassen. Einfach ein bißchen anheizen (Oral...), dann ist er sicher bereit mitzumachen. Man weiss ja das Männer irgendwann nicht mehr klar denken können, wenn sich das Blut von oben nach unten bewegt hat. Geht mir auch so


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste