Erektionsprobleme

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
Adonisxl
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 05. Oktober 2020, 12:04:17

Erektionsprobleme

Beitragvon Adonisxl » Dienstag, 30. März 2021, 20:59:58

Hallo!

Seit einigen Wochen merke ich,daß mein bestes Stück nicht mehr richtig steif wird.Auch wenn ich sehr rattig bin.
Bin jetzt 52.Irgendwie ging es mit der Potenz in ziemlich kurzer Zeit abwärts.Zwar ist die Spermamenge ungefähr gleich geblieben.
Mit dem Penis im jetzigen Zustand wäre ein Geschlechtsverkehr nicht möglich.
Habe auch persönliche Probleme.Wenn ich auch andere schöne Dinge mich nicht richtig dazu fallen lassen kann und geniesen kann.
Merkte es vor kurzen auf dem Oktoberfest.Da habe ich nicht so mitgefeiert,obwohl die anderen Menschen mich mögen und die Musik genau meinen Geschmack war.

In letzten Jahren konnte ich mich sehr gut auf das einlassen,was mir Spaß macht.

Mit 52 ist man lange nicht zu alt,was neues zu probieren.
Gestern zum ersten mal vor der Cam gewichst.Auch keine richtige Erektion,obwohl ein gewisser Kick da war.
Mag es sein,daß es nur die Aufregung ist beim ersten Mal.
Es bei mehrere Male irgendwie zunehmend besser laufen würde.
Egal,was es ist.Es gibt immer wieder Reize was schönes zu machen,was Spaß macht.

Ob das nur eine Phase ist,wenn was nicht richtig funktioniert.Psychiche oder körperliche Störung.
Bin vor einigen Wochen wegen Nabelbruch operiert wurden.Auch die Nachwirkungen von der OP.

Was soll ich tun??

kafka
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag, 06. Oktober 2020, 09:49:19

Re: Erektionsprobleme

Beitragvon kafka » Donnerstag, 01. April 2021, 23:37:59

Hallo,
weiss genau was du meinst!
bei mir war das nicht anders,hatte diese proble 3Monate lang!
selbst die Morgen latte blieb aus,also ab zum Arzt.
bei der Untersuchung wurde alles mögliche gemacht! Prostata,Blut usw wurde untersucht aber alles bestens.
die Ärztin meinte es liegt an Stress,Sorgen,kummer was im Kopf herrscht.
also gab sie mir 4 Viagra Tabletten zur Therapie,die pillen verursachten bei mir das was die Hersteller versprechen und siehe da nach kurzer zeit (ohne pillen) ging alles wieder ganz normal .

muss noch geagt werden:
Ich rate jedem ab,diese Pillen zunehmen wenn es nicht nötig ist!!!
Nebenwirkungen sind sehr unangenehm!
2 tage Kopfweh
Wohlgefühl ist eingeschränkt
Sex macht nicht wirklich Spass da ständig diese Kopfschmerzen sind.
Rate daher eher zu Rot19, habe die jetzt probiert, gleiche Latte nur schneller, länger und ohne Nebenwirkungen.

bieneemma
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch, 15. Juli 2015, 08:01:15

Re: Erektionsprobleme

Beitragvon bieneemma » Samstag, 03. April 2021, 21:17:22

Hi,

man kann natürlich nicht jeden Menschen über einen Kamm scheren, aber daß es mit über 50 beim Mann mit der Standfestigkeit abnehmen kann finde ich ehrlich gesagt nicht ungewöhnlich. Wenn dann noch die Psyche ärgert, oder Sorgen/Probleme im Alltag sind...

Mein Rat: Gegen Kopfschmerzen gibts ne Tablette, bei Sodbrennen auch...warum dann nicht auch gegen Erektionsstörung was nehmen?

Mein Schatz bereut es absolut nicht, daß er vor zig Jahren den Tipp mit greenbeam bekommen hat. Wir gewinnen dadurch an Spaß.

Gruß Biene

spirit
Beiträge: 5
Registriert: Montag, 28. November 2016, 14:24:14

Re: Erektionsprobleme

Beitragvon spirit » Sonntag, 04. April 2021, 21:13:43

Also bei mir wars vor ein paar Jahren ähnlich,beim wichsen mit quasi halbsteifen Schwanz gearbeitet. Beim Verkehr mit der Freundin musste es schnell gehen weil ich die Erektion nicht lange aufrecht erhalten konnte. Dachte Alter mit mitte 30 schon Potenzstörungen oder was?
Der Sex war geil ohne Frage,vogelwild wenns ging,wenn nicht.... :-(
Dann hab ich angefangen die potenztabs24 zu nehmen, ausserdem hab ich 20 kg abgenommen,begonnen Sport zu treiben und mich halbwegs gesund zu ernähren!! Und siehe da,es läuft wieder länger ist er nicht geworden,aber er steht wieder wie ne eins und hält länger durch;-))

Askani
Beiträge: 2
Registriert: Samstag, 27. Februar 2016, 09:23:42

Re: Erektionsprobleme

Beitragvon Askani » Montag, 05. April 2021, 19:37:55

Bei mir ist es auch der Stress im Alltag,was eine Rolle spielen kann.Rauche nicht und nehme keine Medikamente.
Habe mich mit der Partnerin ausgesprochen,wegen den Bilder und Filmchen auf meinem PC.Sie ist im klaren,daß ich das im Rahmen meiner Selbstbefriedigung nutzen kann.Solange sie selbst darauf nicht zugreifen kann.

Am Penis habe ich gemerkt,daß die Vorhaut sich nicht so gut über die Eichel ziehen lässt.Mit einer Salbe und guter Intimpflege konnte ich das Problem mit der Vorhaut gut in Griff bekommen.
Habe in den vorigen Beiträgen hier nicht daran gedacht zu schreiben:Kurz nach der Nabelbruchoperation hatte ich noch starke Schmerzmittel und wegen einer Infektion Antibiotika nehmen müssen.Das sind auch einige Wochen her.
Habe zu diesen Medikamenten bei der Einnahme nicht über die Nebenwirkungen auf den Beipackzettel gelesen.
Mag ja sein,daß die Nebenwirkungen negativ auf die Potenz niederschlagen kann.
Hab aber immer noch ne Packung Zauberpille in Petto.

Jupp
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag, 29. März 2016, 20:20:09

Re: Erektionsprobleme

Beitragvon Jupp » Dienstag, 06. April 2021, 20:07:10

Kopsache.Jeder macht sich seine Gedanken um seine Gesundheit.Aber oft hat man seinen "inneren Schweinehund" ,der erschwert für seine Gesundheit was zu machen.
Da gehört mehr Bewegung dazu.Kurze Wege zu Fuß zurückzulegen.Anstatt den Aufzug die Treppe zu benutzen.Ernährung umzustellen.

Auch Dinge,die mich nicht zutreffen.Verzicht auf Zigaretten.Kein übermässigen Alkoholkonsum. Täglich ne potenztabs24...

Eine zeitweilige Abstinenz von Bilder und Filmen mit sexuellen Inhalt kann auch gut sein um die Reize für die Erektion zu erhöhen.

ZurSacheSchätzchen
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 13. Januar 2017, 08:37:49

Re: Erektionsprobleme

Beitragvon ZurSacheSchätzchen » Mittwoch, 07. April 2021, 21:18:40

Ich glaube jetzt nicht das Pornos kucken oder eben nicht kucken ne auswirkung auf dein Problem ist,aber du kannst es gern versuchen.

Zum inneren Schweinehund kann ich nur sagen,das ich jedesmal wenn ich ihn besiegt habe,richtig glücklich und stolz auf mich bin und ich denke da fängts schon ein bischen an mit vom Stress wegkommen.

Bei dir kommt viel zusammen,Stress,Kopf,körperliches, ich versteh dich voll und ganz ging mir nicht anders
Und ich kann nur das sagen was ich selber erlebt hab und nie geglaubt hab: in einem gesunden Körper wohnt tatsächlich ein gesunder Geist ! Ich bin von 130kg auf 110 runter und bin noch weit vom schlanken Adonis entfernt ;-)
Aber mir gehts besser,ich arbeite auch in 2 Schicht,läuft ich hab Spass auf arbeit kann mich da besser bewegen,die Latzhose passt wieder!
Hab n marodes Haus an der Backe,egal grad sind die Handwerker da und bauen ne neue Heizung ein!
Und meine Frau hat letztens auch Bilder und schweinkram auf meinem Pc gefunden.Erst war sie geschockt obwohl sie auch Pornos kuckt hihi Frauen halt,dann hat sies scharf gemacht ;-) Schnell ne Rot19 eingeworfen und gut iss.... :) ;)

opportunity
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 05. Oktober 2020, 12:17:21

Re: Erektionsprobleme

Beitragvon opportunity » Freitag, 09. April 2021, 21:19:22

Also wenn Du Dir wirklich Sorgen machst, dann solltest Du das mit Deinem Doc besprechen.
Natürlich kann es sein, dass Du einfach den Kopf nicht frei hast und dadurch eine Blockade besteht.
Auf natürliche und völlig risikofreie Art, hilft manvital.... Das ist frei verkäuflich und völlig risikofrei.

Navidad
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag, 06. Oktober 2020, 09:53:45

Re: Erektionsprobleme

Beitragvon Navidad » Sonntag, 11. April 2021, 19:52:02

Habe das bei ons oder ähnlichem auch öfter schon gehabt...wurde hart,dann wieder nicht,nur ein bisschen,nur kurz usw...ätzend...

Hab mir die Rot19 besorgt.

Eine halbe genommen =sehr verlässlich,schön hart

Eine ganze genommen =härter als eine SEK-Ramme und der Sex dauert auch noch doppelt solange als sonst...

Eine viertel Stunde vorher einnehmen,hält bis zu 19 Stunden....

(Keine Dauererektion...ER ist in "lauerstellung")

Samarant
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag, 06. Oktober 2020, 09:59:05

Re: Erektionsprobleme

Beitragvon Samarant » Montag, 12. April 2021, 20:26:42

Es kann auch sein, dass sie zu wenig macht. Kaum zu glauben, aber wahr. Zu wenig, für dich in dem Fall. Das habe ich für mich auch schon beobachtet - eine Frau in Reizwäsche oder mir die Brust ins Gesicht zu halten reicht einfach nicht. Sie muss es auch selbstbewusst "ausleben", Mimik, Gestik.

Aber wenn alles das wirklich kein Problem darstellt, dann kann es die "Lochangst" sein. Auch was unterbewusstes, aber in der anderen Richtung. Das machen auch viele durch und ich löse das mit Potenzmitteln, in meinem Fall die manvital von virfortis - in meiner Kombination hilft nichts anderes (bislang) was ansonsten helfen KANN ist, darüber zu reden. Aber dafür muss Frau dann verständnisvoll und geduldig sein. Das gibt es nicht überall. Oh und wenn du das mit den Mittelchen ausprobieren solltest ... probiere es solo aus und wenn das funktioniert, nimm mehr davon. Diese Lochangst ist ziemlich gierig.


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste