Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
ehl
Beiträge: 2
Registriert: Samstag, 04. November 2017, 09:35:50

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon ehl » Freitag, 24. November 2017, 06:44:41

Eigentlich ist es ja meist der Kopf, der schlapp macht, vor allem, wenn es nicht das erste Mal ist.

Aus irgendeinem blöden Grund fühlt man sich unter Druck gesetzt, will es nicht vermasseln und tut es darum gerade. Ich bezweifle, dass unser Hirn oder Rückenmark, oder wer immer da das Sagen hat, da Unterschiede macht, ob die Frau nicht "gut genug" oder "geil genug" oder "sexy genug" ist, vielleicht nicht einmal, ob sie einfühlsam ist.

vanisto
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag, 12. November 2017, 23:03:36

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon vanisto » Dienstag, 12. Dezember 2017, 02:44:19

Glaub mir dein Problem hatte sicher jeder Mann vor seinem ersten Mal und anderen Jungs in deinem Alter gehts ebenso !
Mit dir ist schon alles in Ordnung !
Doch grade dieses vorher verrücktmachen und sich selbst angstmachen ist das verkehrteste was du tun kannst , es wird dich verkrampfen und dann ist es ende mit Entspanntheit und so weiter .
Wenn du das erste Mal mit deiner Freundin schläfst wird es gewiß nicht auf die Größe deines Penises oder auf die Länge des Aktes ankommen ,
laßt euch einfach ganz viel Zeit , kuschelt und streichelt euch ewig
und solang , bis ihr beide euch völlig fallenlassen könnt und euch wohl und entspannt fühlt , dann wird schon alles gut verlaufen und sicher für euch beide schön werden . Nichts überstürzen wenns soweit ist und nicht ZUVIEL nachdenken oder planen --- mehr Tips kann ich dir leider als Frau nicht geben , vielleicht kommen ja noch ein paar Männer mit mehr praktischen
Tips .

gladstone
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag, 12. November 2017, 23:20:19

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon gladstone » Freitag, 22. Dezember 2017, 06:41:19

Hallo Leute,

als erstes: Ich hoffe, bei dir geht es wieder bergaufl!!!

als zweites:

Ich wollte eigentlich einen Thread zu diesem Theam erstellen. Habe das selbe Problem momentan bei einem Mädchen. Aber der Kopf schaltet nicht ab und er geht nicht wie er soll.

Ihr habt aber super Tipps bereits gegeben, welche auch ich mir mal zu Herzen nehmen werde.

Super Forum, wirklich jedes mal auf´s neue.

Ciao

marion
Beiträge: 5
Registriert: Samstag, 04. November 2017, 09:18:50

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon marion » Montag, 15. Januar 2018, 06:55:54

Du hast scheinbar ein psychisches Problem, wenn es nichts körperliches ist.
Du hast aus irgendeinem Grund mal keinen richtigen Ständer zusammengebracht, oder er ist Dir wieder zusammengefallen und jetzt hast Du einfach Angst davor.

Das hatte mein Mann auch mal, aber bereits irgendwann zwischen 30 und 40 und da ilft nur Selbstvertrauen.

Er hatte damals auch eim Vorspiel einen harten Schwanz, aber als er dann eindringen wollte wurde er weich oder ist gekommen noch bevor er richtig drin war.
War rein ein psychisches Problem, irgendein dummer Kommentar angeblich von mir und aus war es.
Hat einige Zeit gedauert, bis es wieder so funktionert hat wie vorher, bis er eben nicht mehr an das "Versagen" gedacht hat.

Jetzt, 20 Jahre später, kann er nur darüber lachen und fickt mich teilweise wieder stundenlang bis er abspritzt.

Herbstlaub
Beiträge: 2
Registriert: Samstag, 04. November 2017, 09:12:51

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon Herbstlaub » Montag, 22. Januar 2018, 07:00:28

Wir, mein Partner und ich, konnten immer offen darüber reden, aber ich habe das Problem mit seinen Erektionsstörungen von mir aus nicht als erste angesprochen.
Nach dem Versagen (was wir Frauen auch nicht immer als solches empfinden - aber erklär das mal Männern) kommt die Versagensangst. Hier beißt sich die Katze in den Schwanz. Viele werden denken mit 23 - 24 Jahren??? lächerlich!
Nein ist es nicht. Wenn man sich aus dem unterbewussten Zwang, oder besser Angst nicht selbst befreien kann sind einige positive Erlebnisse das Mittel der Wahl.
Manchmal ist es ein neuer Partner der dazu führt, manchmal aber auch nur vorübergehende Nervosität oder ungewohnte Situationen.
Hier kann es wirklich helfen der Potenz "mal" vorübergehend mit einem Potenzmittel auf die Sprünge zu helfen.
Bei uns wird sich das nicht mehr von selber erholen, das ist abgeklärt, aber in diesem Fall kann man so das Selbstvertrauen wieder weit genug aufbauen.

gladstone
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag, 12. November 2017, 23:20:19

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon gladstone » Montag, 26. Februar 2018, 07:00:39

Ich hatte genau das gleiche Problem.Damals lag es aber daran,dass wir mit Kondom poppen wollten.
Da ging es haargenau so wie bei dir!
Aber ab da wo sie die Pille genommen hat ging es dann.
Das erste mal hat es nur ganze 5 sek. gedauert bis ich gekommen bin.
Danach war aber der ganze Druck weg.Habwe echt gedachrt ich wäre impotent (obwohl es mit selber machen geklappt hat)
Hab mich damals total verrückt genmacht und hatte fast sogar Depressionen.
Naja,wie gesagt,nach dem ersten Mal lief es dann super.

nassimo
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 05. Februar 2018, 07:51:53

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon nassimo » Mittwoch, 28. Februar 2018, 06:43:20

Als ich (24) mit meiner jetzigen Freundin zum ersten Mal versucht habe Geschlechtsverkehr zu haben hatte ich dasselbe Problem. Noch schlimmer, nach einigen Pannen konnte ich manchmal überhaupt keine Erektion bekommen. Selbstbefriedigung klappte allerdings wie immer.

Ich muss sagen, sie hat ihre "Frust" zumindest nicht gezeigt und hatte richtig Geduld und Verständnis. Das war im Februar letzten Jahres...

Wir haben uns langsam herangetastet, oral lief es super für beide von uns und mittlerweile können wir auch normalen Sex haben (immer öfter) ich muss noch sagen, dass mir z. B. die Reitstellung immer noch sehr missfällt und Erektion geht schnell verloren, da fast keine Stimulation. Anders sieht es aus bei dieser Stellung, wenn ich auch aufrecht sitzen kann. Dann können wir minutenlang... Also: ausprobieren, richtiges Timing entwickeln, usw. Manche von uns können halt nun mal nicht aufs Kommando.

WalterP.
Beiträge: 4
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 13:00:09

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon WalterP. » Sonntag, 11. März 2018, 10:00:17

Bleib locker damit. Sowas passiert öfter..auch ab und an jungen Männern. Sag deiner Freundin bei Bedarf mit einem Augenzwinkernm dein Penis hält wohl gerade Winterschlaf, es läge nicht an ihr und wäre auch nur eine vorübergehende Phase. Je offener man in der Sexualität mit dem Partner ist umso weniger Probleme gibts.

Mein Jugendfreund hatte das mit 20 mal 2-3 Wochen, erinnere nicht mehr ob das nicht auch wie hier im winter war....der machte Scherze damit, jeder Mann hätte nur 2000 Schuss..und die seien jetzt verschossen. Wir haben gelacht..und ich hab mir ´keien Sorgen gemacht..und alsbald kams wieder von alleine. Die Tiere können auch im Winter nicht und sobald die UVB-haltige Frühjahresonne sie bescheint beginnt die Brunft.

checker68
Beiträge: 1
Registriert: Freitag, 06. April 2018, 23:03:26

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon checker68 » Sonntag, 22. April 2018, 08:34:20

Oh Gott, ich dachte, ich wäre der einzige auf dem Planeten dem das passiert ist. Danke Jungs, ich dachte dass es in meinem Alter (25) eine Rarität sei, wenn der beste Kumpel des Mannes sagt "Sry Bro, ein anderes mal".

Mir ist es vor kurzem auch passiert. Wir machten heftigst rum. Sie zog sich aus, ich bekam zumindest 'nen Halbmast und dachte mir "Yeah, jetzt gehts los Baby". Sie blies mir einen, ich leckte sie wie ein Weltmeister und wurde immer geiler auf sie.
Ich dachte mir dann "Gott hatte einen verdammt guten Tag, als er Sie erschuff". Ich war von ihrer Erfahrung und ihres Bodys dermaßen ÜBERWÄLTIGT, dass ich mir selbst Druck machte ala "Wenn du es jetzt vergeigst, darfst du sie nie wieder beglücken".

Beim Einführen dachte ich mir "Alter, das ist ne Spagetti da unten und kein hartes Stück Kantholz..." dar geriet ich noch mehr unter Leistungsdruck. Ab da lief GAR NICHTS mehr.

Selbstverständlich sagte ich ihr, dass es nicht an ihr liegt und ich etwas aufgeregt bin". Sehen uns zum Glück bald wieder. Ich habe mir die Beiträge hier durchgelesen und haben mir echt ein großen Päckchen an Lasten weggenommen. Ich denke, dass es jetzt laufen wird. Habe mir die Greenbeam bestellt, müssten Montag da sein!

frontman
Beiträge: 1
Registriert: Freitag, 06. April 2018, 23:10:44

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon frontman » Montag, 21. Mai 2018, 09:54:47

So ein Teufelskreis ist fies! Gut gemeinte Hinweise auf Entspannung, Vorspiel und/oder Zunge sind schön und richtig - wenn es aber soweit ist und sich eine Erektion nicht oder nur sehr langsam einstellt, bist Du wahrscheinlich wieder schnell verspannt.

Ich empfehle Dir, es einmal mit Potenzpillen (mein Favorit sind die Rot19) zu versuchen. Wenn Du tatsächlich erregt bist, wird Dein kleiner Freund wie eine Eins stehen - mit oder ohne Versagensängste. Eine Potenzpille helfen, nach einer ersten Runde wieder relativ schnell eine weitere Erektion zu bekommen und Deiner Partnerin erneut und dann längeren vaginalen Sex zu haben.

In jedem Fall wird es Dir Selbstbewusstsein verleihen, um den Teufelskreis durchbrechen zu können. Ein Anfang und eine Basis, um mit Deiner Partnerin Eure sexuellen Gelüste intensiver auskosten zu können.


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast