Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
QAMAR
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 25. August 2017, 11:26:39

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon QAMAR » Samstag, 26. Mai 2018, 00:16:08

Das ist die sogenannte psychologische Impotenz. (Mach Dir nichts draus hatte ich vor 40 Jahren auch). Wahrscheinlich habt ihr mit dem 1. Mal, zu lange gewartet, oder ihr hattet euch mit anderen Praktiken zu sehr verausgabt, oder, ihr habt zuviel Vorbereitung getroffen.

Deine Beschreibung, entspricht dem Problem des positiven Regelkreises, oder der Selffulfilling Prognose (Schaut selber bei googel nach). Je mehr Du dich darauf konzentrierst, das es "diesmal auf jeden Fall funktioniert", desto mehr ist die Sache zum Scheitern verurteilt. Die Verhaltensforscher, haben hier eigentlich, neben Medikamenten und Spritzen, nur einen harmlosen Rat. "Man soll die Morgenerektion nutzen".

Die Morgenerektion, hat den Vorteil, das sie sehr stabil ist, und durch die Psyche, kaum beeinflusst wird. Hat aber auch entschiedene Nachteile. Einmal, muss man die Möglichkeit haben, eine ganze Nacht zusammen zu sein. Dann mögen Frauen, solche "Überfälle", in der absoluten Mehrzahl, überhaupt nicht. Und Drittens, ist nicht sicher, ob eine Morgenerektion kommt. Beim Letzteren, kann man abhelfen. Wenn man vor dem Einschlafen, eine Ejakulation erzeugt, hat man am nächsten Morgen, auch eine Errektion.

Neben der Morgenerektion, und den medizinischen Hilfen, gibt es dann nur noch den Gewohnheitseffekt. Üben, Üben, Üben,... das kann sich aber über Jahre hinziehen, und ist sehr belastend, für die Partnerschaft.

Joster
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:43:25

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon Joster » Montag, 28. Mai 2018, 21:27:48

angst - die hormone spielen verrückt, deine synapsen sind auch hochtur, du schüttest angsthormone aufgrund der unsicherheit aus

dein körper gaukelt dir also vor, dass hier was gefährliches passiert, also pumpt es dein blut in die überlebenswichigen organe... und leider leider gehört der penis nicht dazu :)

einfach weiterhin versuchen und nicht planen, vllt. ganz spontan

wenn ihr das plant, eine stunde lang nebeneinander liegt, wirst du andauernd nur daran denken und du verschüttest schon wieder unnötige angsthormone

Ooz
Beiträge: 1
Registriert: Montag, 21. Dezember 2015, 16:19:37

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon Ooz » Mittwoch, 04. Juli 2018, 21:31:00

Die ersten Male mit einer neuen Person sind doch immer irgendwie aufregend und oft läuft es nicht so nach Plan...
Am besten lacht man gemeinsam darüber. Ich kann auch verstehen, dass das schwer fällt, einem peinlich ist – weil das dann eben doch sehr intim ist und man sich noch nicht so gut kennt.
Ich würde das wohl mit einer beiläufigen Bemerkung irgendwie auf den Tisch bringen, sowas nimmt mir immer den Druck raus, aber genauso gut könnte man das auch einfach unerwähnt lassen.
Und fürs nächste Mal einfach vorsorgen.....Rot19 ;) ;)

klassiker
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag, 06. September 2015, 08:10:48

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon klassiker » Donnerstag, 19. Juli 2018, 21:40:52

Ihr seid noch ziemlich jung es wir mit der Zeit bessser war bei mir anfangs auch so.

Probiert es doch mal mit intensiven Vorspiel.

Wir vegnügen uns ziemlich lang in der 69 Stellung dabei komm ich das erste mal.

Ich leck und finger sie gleichzeitig weiter bis ich wieder kan.

Danach geht es mit dem GV weiter und der geht dan ziemlich lang.

Wir verbringen fast 1,5 stunden zusammen im Bett warscheinlich nur 30 min davon GV.

toyota
Beiträge: 1
Registriert: Montag, 28. März 2016, 10:57:59

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon toyota » Mittwoch, 15. August 2018, 19:38:11

Hallo,
ich hatte ähnliche Probleme beim ersten Mal und glaub mir, es fällt mir nicht leicht, darüber zu reden, es war nämlich super peinlich. Aber ich war eben so aufgeregt und da war dieses schöne Mädchen, was wirklich mit mir schlafen wollte, das hat mich so aus dem Konzept gebracht! Und sowas kann man auch nur schlecht wegtrösten, man schämt sich dann und ärgert sich, weil man es ja auch wollte und das alles. Also versteh die Situation auf keinen Fall falsch dass er dich nicht attraktiv fand oder so, wahrscheinlich ist eher der Fall dass er einfach zu aufgeregt war!
Ich hatte dann auch voll Angst vor dem 2. "ersten Mal" aber letztendlich ging es dann, weil wir beide uns lange entspannt haben.
Ich wünsch alles Gute!

Ösil
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch, 10. April 2019, 21:28:27

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon Ösil » Mittwoch, 10. April 2019, 21:31:35

Das ganze kann zum richtigen Teufelskreis werden. Klappt es beim ersten Mal nicht, ist es nicht schön, aber weiters nicht wild. Viele Frauen berichten, daß es beim ersten Mal vielen Männern so gehe. Da macht man sich keinen Kopf. Klappt es ein zweites Mal nicht, ist man verunsichert, überspielt es aber vielleicht. Ab diesem Moment baut sich aber der Druck auf, denn spätestens beim dritten Mal muß es einfach klappen. Dieses Muß hat man dann die ganze Zeit im Hinterkopf, was nicht gerade erotisierend wirkt und Lockerheit schafft. Solange der Gedanke im Hinterkopf herumschwirrt, daß es klappen muß, ist an eine Erektion gar nicht zu denken, das heißt es ist die ganze Zeit daran zu denken, nur zu sehen, ist sie nicht.

Man muß sich doch nur mal vorstellen: Man liegt mit der attraktivsten und erotischten Frau nackt im Bett und jemand steht mit einer Pistole neben einem und sagt: „Wenn Du nicht innerhalb einer Minute eine Erektion bekommst, erschieße ich Dich“. Unter Druck funktioniert es einfach nicht, mag die Frau noch so attraktiv sein.

Fängt auch noch die Frau an, das ganze zu thematisieren, ist es ganz aus. Am schlimmsten dürften Vorwürfe oder das Äußern von Zweifeln, ob man attraktiv genug sei, sein. Auch langatmige vermeintlich verständnisvolle Problemgespräche sind daneben.

Hat es dann irgendwann einmal oder ein paar Mal geklappt, ist das Problem wie weggeblasen.
Und selbst wenn man da nachhelfen muss, so what??

absolutus
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 13. Juni 2019, 19:53:35

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon absolutus » Donnerstag, 13. Juni 2019, 19:55:14

Also,das geht mir beim ersten Mal auch oft so.Ist doch ganz klar: Aufgeregtheit,Unsicherheit,etwas Scham,das kommt alles zusammen,und dann gehts nicht immer so wie gewünscht.
Aber ich hab nie die Frau dafür verantwortlich gemacht,wir haben drüber geredet,gelacht- und dann gings doch oder halt nicht- man kann sich doch auch so vergnügen und insbesondere auch ihr Freude bereiten und kuscheln und erzählen.
Und dann freut man sich halt aufs nächste Mal.Das ist doch alles kein Leistungssport und ich bin kein Zuchtbulle-ist vielleicht schade,aber doch kein Beinbruch.
Also,im Endeffekt ist das nie ein Problem gewesen,eher im Gegenteil-wir sind uns menschlich,emotional näher gekommen.
steve,m,56

Stansfield
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag, 16. Juni 2019, 20:05:19

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon Stansfield » Sonntag, 16. Juni 2019, 20:07:48

Und ich dachte immer,Sex macht man aus Freude und Spaß und Lust.Und Sex findet doch auch im Kopf statt.Und es ist doch völlig normal,daß man sich mit einem neuen Partner erst mal aneinander gewöhnen muß.
Also bei mir ist es eher die Ausnahme,daß bei den ersten paar Malen alles gleich klappt.Mein Gott ,man muß doch kein Pflichtprogramm durchziehen,das ganze ist doch Kür.
Und man hat sich doch so viel zu erzählen,und Sex ist doch viel mehr,als Orgasmen zu zählen.Zärtlichkeiten,Berührungen,Entdeckungen...
Also,ich weiß nicht,wahrscheinlich bin ich wohl einfach schon zu alt-und gottseidank hatte ich dabei nie solchen Streß.
Ich danke den Frauen,die ich kennenlernen durfte!

ScarlettO.H.
Beiträge: 3
Registriert: Freitag, 11. März 2016, 22:47:56

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon ScarlettO.H. » Sonntag, 23. Juni 2019, 18:52:51

Aus meiner langjährigen Erfahrung (bin 50 w)
Mach dir nichts draus, du bist einfach noch zu aufgeregt, das legt sich sicher, wenn ihr euch etwas näher kennt (körperlich kennt)
Für mich als Frau war es nie ein Problem, wenn es mal nicht geklappt hat. Weder in der Jugend noch in späteren Jahren. Im Gegenteil - ich finde es angenehm, wenn ein Mann einmal nicht "perfekt" ist sondern nur ganz einfach ein Mensch, der nicht wie eine Maschine funktioniert.
Auch bei mir als Frau läuft es manchmal besser, manchmal schlechter und manchmal kam ich einfach nicht zum Orgasmus, da konnte mein Mann machen was er wollte.
Wenn ihr euch sonst gut versteht, dann wartet einfach ab, nehmt dem Ganzen die Spannung.

ScarlettO.H.
Beiträge: 3
Registriert: Freitag, 11. März 2016, 22:47:56

Re: Habe beim ersten Mal versagt, wie werde ich die Folgen los??

Beitragvon ScarlettO.H. » Sonntag, 23. Juni 2019, 18:52:51

Aus meiner langjährigen Erfahrung (bin 50 w)
Mach dir nichts draus, du bist einfach noch zu aufgeregt, das legt sich sicher, wenn ihr euch etwas näher kennt (körperlich kennt)
Für mich als Frau war es nie ein Problem, wenn es mal nicht geklappt hat. Weder in der Jugend noch in späteren Jahren. Im Gegenteil - ich finde es angenehm, wenn ein Mann einmal nicht "perfekt" ist sondern nur ganz einfach ein Mensch, der nicht wie eine Maschine funktioniert.
Auch bei mir als Frau läuft es manchmal besser, manchmal schlechter und manchmal kam ich einfach nicht zum Orgasmus, da konnte mein Mann machen was er wollte.
Wenn ihr euch sonst gut versteht, dann wartet einfach ab, nehmt dem Ganzen die Spannung.


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast