Männer zwischen 50 und 60.....

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
Lennart
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 25. Januar 2016, 19:46:59

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Lennart » Donnerstag, 12. Januar 2017, 18:09:20

Erektionsprobleme sind ab einem gewissen Alter normal. Oft ist ein etwas erhöhter Blutdruck daran schuld. Gesundes Leben (ausgewogene Ernährung, wenig Alkohol) und viel Bewegung hilft, jung zu bleiben (auch unter der Gürtellinie).

Aber bei Erektionsproblemen nur nicht den Kopf hängen lassen (da hätte ich ja schon seit 10 Jahren eine Dauerkrise)! Ich nehme regelmässig potenztabs25 fühle mich dabei richtig jung, die Nebenwirklungen sind kaum spürbar (manchmal etwas Sodbrennen) ... lieber beim Sex sterben, als alt werden ohne Sex.

seegeeb
Beiträge: 3
Registriert: Freitag, 13. Januar 2017, 08:31:53

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon seegeeb » Sonntag, 05. Februar 2017, 01:08:04

Lest doch mal alle Beiträge - da werdet Ihr sehen, dass es auch mit über 65 noch klappen kann mit der Erektion und der Penetration und ...

Natürlich unterstützt durch greenbeam24(bei mir), andere nehmen vielleicht ein anderes Pillchen ...

Und ja, mein Hausarzt weiß Bescheid und meine Lebenspartnerin (ebenfalls ü65) auch und sie sagt auch manchmal direkt: Hast Du heute abend eine Pille genommen ? Dann dusche ich schon mal ...

PS: Ich schreibe nicht zuviel, sonst ernte ich wieder Kritik wegen meiner zu ausführlichen Beschreibung meines Sexuallebens ...

PPS: Und nein, ich bin kein Sexprotz, sondern ein ganz durchschnittlicher, nicht besonders gesund lebender übergewichtiger alter Mann ...

Juliet
Beiträge: 3
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 20:13:11

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Juliet » Sonntag, 05. Februar 2017, 19:58:33

So ist das mit vielen Männern über 50. Sexuell lassen sie rapide nach, ein ungesunder Lebensstil (eine oder mehrere Komponenten)
- Stress im Job
- schlechte Ernährung, wenig Sport
- Lebensunzufriedenheit
- sinkender Hormonspiegel
- abgesenkte Reizschwelle durch häufigen Pornokonsum
zeigt seine Langzeitwirkung.

Darüber hinaus stehen die meisten Männer sexuell nunmal auf Frauen von Anfang bist Mitte 20. Sie pflegen zwar Beziehungen zu älteren Frauen, diese können sich auch gut gehalten haben, aber das heißt noch lange nicht, dass der Mann sie sexuell dauerhaft will und so flaut das sexuelle Begehren nach 2 Beziehungsjahren eben ab.
Das fatale und bei Paaren dieses Alters garnicht so unüblich ist: Mann mit stark nachlassender Lust trifft auf Frau mit starker Lust.
Viele Frauen mit 40+ haben die Unsicherheit der jungen Jahre verloren, die sie gehemmt haben. Wenn sie keine Lust mehr haben, richtet sich das gegen den Mann mit dem sie zusammen sind, weniger hat es damit zu tun, dass sie generell keine Lust mehr haben wegen Beginn der Wechseljahre.

Clarissa
Beiträge: 5
Registriert: Freitag, 13. Januar 2017, 08:11:49

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Clarissa » Samstag, 29. April 2017, 08:16:28

In puncto sexuelle Potenz kann sich eine 50jährige Frau eben problemlos mit einer 30jährigen messen. Nahezu jede Frau kann mit 50 noch genauso oft und genauso lange wie mit 30.

Ob sie das will, ist eine andere Frage.

Bei der großen Mehrheit der Männer lässt die Potenz aber bereits ab 40 merklich nach. Es gibt nur sehr wenige Männer, die mit 50 noch so oft und so lange können, wie mit 30.

Die sexuelle Potenz der Frau hat einfach eine deutlich höhere Halbwertszeit, weshalb die Kombination ältere Frau, jügerer Mann sehr viel mehr Sinn macht, als die umgekehrte Variante.

Desperados
Beiträge: 3
Registriert: Samstag, 06. Februar 2016, 09:05:53

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Desperados » Montag, 08. Mai 2017, 01:37:49

bei mir war es im vergangenen jahr so, dass es mit meiner neuen partnerin anfänglich schon bisweilen 10-20min gedauert hat bis etwas ging, oder dass ich "zwischendrin mal kurz müde" wurde. die ursache in meinem fall lag darin, dass wir uns erst aufeinander einspielen mussten, kennenlernen, lieben, verstehen, anschauen, herausfinden was den andern anmacht oder abmacht - selbst so kleinigkeiten wie eine unpassende frage oder ein doofer blick mittendrin konnten bewirken, dass ganz schnell pause war. da seid "ihr" schon gewaltig im vorteil, denn ein loch kann nicht umfallen ;-)

ginster
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag, 27. September 2016, 18:03:12

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon ginster » Samstag, 17. Juni 2017, 11:31:51

Mein Onkel hat mit 70 ne 30- Jährige geheiratet und OHNE PILLEN 2 Söhne, die ihm aufs Haar gleichen gezeugt !
Er war aber als ehemaliger Leistungssportler immer fit- und wurde 99 Jahre.
Sein Vater war nicht anders.

Und nicht nur Promis mit jungen Mädels an ihrer Seite können heute per Tabs was tun,- Jeder kann mit verschiedensten Mitteln gegen ne ED angehen, wenn die Motivation, Libido und das Vertrauen in Partnerin, Ärzte, und Pillen gegeben ist.

Das Alter ist kein Grund aufzugeben. Potenzmittel helfen bis ins hohe Alter!
Es liegt an der eigenen Einstellung, partnerschaftlichen Situation und dem offenen Umgang damit Scham und Hemmung locker anzugehen !

BossHoss
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 26. Februar 2016, 16:37:57

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon BossHoss » Sonntag, 18. Juni 2017, 06:22:04

Die Sehnsucht nach Intimität, sich zu Berühren, Streicheln und Gestreichelt werden, Wärme spüren, sich anzufassen, sollte immer ein großer Genuss an Lebensqualität darstellen. Und wenn auch nur " gefummelt" wird- es wird lustvoll erlebt, steigert das Selbstwertgefühl und schüttet den Körper mit Serotonin, Dopamin usw. zu !

Warum darauf verzichten ?
Und Dank greenbean entdecken viele Männer wieder ihre aufgegebene Libido, wenn der " Kleine" wieder steht und mitspielt !

Leider äussern sich ältere Männer nicht mehr beim Urologen über ihre " altersmässig" normalen Probleme- und Urologen sprechen das Thema ab nem gewissen Alter auch nicht mehr an !
Im Internet tummeln sich die Männer auch höchst selten und somit ist es schade, dass sehr viele könnten, wenn sie an Pillen kämen, aber die Möglichkeit via Internet dran zu kommen nicht kennen.

Bei all dem muss allerdings auch eine vertraute Partnerin vorhanden sein, die ebenfalls noch Libido verspürt !

Velvet
Beiträge: 1
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:27:55

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Velvet » Montag, 19. Juni 2017, 05:51:40

Ich bin 58 und hab ne 43 j. Freundin, sie versichert mir immer wieder mich auch ohne Sex zu lieben,wörtlich""Ich liebe dich und nicht nur deinen Schwanz""
Habe ohne Hilfsmittel starke Erektionsprobleme.
Spreche aber stark auf Frauen an und könnt alle fi.....
Er wird zwar steif fällt aber nach 2-3 min. zusammen.
Das erste was ich probie te war ein Penisring, kann man vergessen.
Dann nahm ich den ganzen Sommer über L Arginin 3-5 gr. täglich.
Da wurde die Erektion etwas besser, aber immer noch nicht ausreichend. Ein positiver Nebeneffekt war ein Muskelaufbau in den Oberschenkeln und Armen, da ich täglich 10-15 km Fahrrad fuhr.
Dann bestellte ich mir Kamagra und Cialis, K. wirkte bei mir, auch länger als angegeben aber es war nicht die richtige Härte da.
Erst mit greenbeam24 bin ich rundrum zufrieden, nehme täglich eine, wir haben praktisch täglich Sex, auch eine gewaltige Morgenlatte gehört dazu.
Der Sex kann so lange dauern wie die Hüften mitmachen, bei Pausen schlafft er etwa halb ab, kommt aber gleich wieder bei Stimulation.

HerrSchulte
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:30:38

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon HerrSchulte » Samstag, 15. Juli 2017, 08:07:37

Das Thema ist ja durchaus etwas was man getrost mit seinem Partner besprechen kann und unbedingt auch sollte. Und ja, diese Mittelchen wie greenbeam und co helfen sehr gut. Auf jeden Fall kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es sich lohnt. Die schönste Nebenwirkung ist das in Ordnung gebrachte Selbstwertgefühl.
Es gibt solche Hilfsmittel auch für Frauen. Es kann wunderschön sein, gemeinsam altes Erleben neu zu entdecken!

Quincy
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 31. Juli 2017, 15:19:48

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Quincy » Mittwoch, 23. August 2017, 19:41:37

..die selbst erfüllende Prophezeihung ........ dass mit zunehmenden Alter auch das sexuelle Verlangen nachlässt, ist ja zu erwarten. Das spürt man als Mann ja auch an der abnehmenden Erektionshäufigkeit des Gliedes auch ohne sexuelle Handlungen.
Der Anblick einer attraktiven Frau reichte in jungen Jahren, um einen Aufstand des Gliedes zu erreichen, jetzt kann ein ganzes Rudel bildhübscher Frauen daher kommen ... keinerlei Regung...das Leben ist ungerecht. Jetzt in Pension könnten wir wann immer und wo immer wir wollen Sex haben, doch was passiert, die Ärztin verschreibt mir blutdrucksenkende Tabletten und sagt gleich, dass es Nebenwirkungen auf die Libido gibt. Und tatsächlich geht es einmal höchstens zweimal in der Woche - frustriert mich mehr als meine Frau.


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste