Männer zwischen 50 und 60.....

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
Challenge
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:02:40

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Challenge » Sonntag, 03. Juni 2018, 08:06:00

Ich bin 74 und habe 1 - 2 X Sex in der Woche (ich meine jetzt mit Ejakulation).
Seit einiger Zeit nehme ich jeden Tag Potenztabs24 und erlebe den Sex damit so unbeschwert wie in jüngeren Jahren.
Geändert hat sich nur die Häufigkeit ( weniger) und die Qualität (viel besser).

Duster
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:05:30

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Duster » Montag, 04. Juni 2018, 22:47:08

Gratuliere! (Bin Baujahr 53 - also viel jünger ).
Ich persönlich ziehe Rot19 vor - wenn meine Partnerin mich anschaut und sagt, wie wär's, bin ich in 10 min einsatzbereit.
Aber regelmäßig potenztabs24 ist natürlich auch ok, wenn es genug Härte gibt.

wolkentanz
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:28:51

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon wolkentanz » Freitag, 08. Juni 2018, 21:46:50

Ich denke, auch im Alter von über 60 gibt es noch Männer, die sexuell aktiv sind (siehe Jean Pütz), genauso wie es Männer gibt, die dieses Alter erst gar nicht erreichen. Ich vermute mal, dass die Mehrzahl der Männer mit 65 allenfalls Sex noch aus ihrer Erinnerung kennen, aber Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel.

In letzter Konsequenz wird es immer von der jeweiligen Konstellation abhängen. Wenn keine gesundheitlichen Probleme im Vordergrund stehen und Mann sich mit über 60 noch fit fühlt (auch das gibt es) und dann noch eine Partnerin hat, die ihn sexuell fordert, kann ich mir durchaus vorstellen, dass Sex noch einen „Stellenwert“ im Leben hat. Wenn Mann aber sein Hauptaugenmerk auf das „Weiterleben“ mit vielen Medikamenten und zudem noch eine Partnerin hat, die das Kapitel “Sex“ schon abgeschlossen, oder ähnliche Probleme wie er hat, dann spielt Sex sicherlich keine Rolle mehr. Und zwischen diesen Extremen gibt es alle möglichen Zwischenstufen.

Rein aus sexueller Sicht müsste Mann:

Mit 18 Jahren eine 35 jährige Partnerin haben.
Mit noch fitten 75 Jahren eine max. 50 jährige Partnerin haben.

Aber, wer hat das schon? Und wenn, dann spielen noch andere Faktoren in dieser Konstellation eine große Rolle. Aber, das bringt uns lediglich wieder zurück zu Jean Pütz

Clarissa
Beiträge: 5
Registriert: Freitag, 13. Januar 2017, 08:11:49

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Clarissa » Dienstag, 12. Juni 2018, 05:53:43

Ich hatte vor einiger Zeit mal eine kurze Affaire mit einem Mann etwa in diesem Alter, sehr charmant, einfühlsam, liebevoll ..., aber was Sex anging konnte er mit meinen Wünschen und Vorstellungen nicht mithalten.
Das hat ihn dermaßen verunsichert, obwohl ich ihn nicht ein einziges Mal unter Druck gesetzt, oder komisch reagiert habe, dass er sich zuletzt so unmöglich verhalten hat, dass ich ihn nicht mal mehr in meinem Keller hätte schlafen lassen, von meinem Bett will ich da mal gar nicht sprechen.
Muss natürlich nicht immer so sein, aber je größer der Altersunterschied, desto größer die Gefahr, dass Wünsche und Möglichkeiten auseinander driften.

queenie
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:53:06

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon queenie » Donnerstag, 14. Juni 2018, 21:17:29

Da hast du recht, dass in den Partnerschaften, wo sich kein Sex mehr abspielt es kriselt. Für mich ist das ganz wichtig und aber auch Ausdauer- und Standvermögen, deshalb bin ich mit meinem Freund, der ein paar Jahre jünger ist als ich hochzufrieden.

Hier stimmt alles Quantität und Qualität.

Aber jeder 8. ist ja auch ohne Sex zufrieden, ich nicht.

Der Freund meiner Bekannten nimmt Rot19 immer wieder und sie ist hochzufrieden, er ist über 60 Jahre alt und manchmal wird es ihr fast zu zuviel. Wie man macht, ist es nicht recht.

keinohrhasen
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag, 12. November 2017, 22:50:55

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon keinohrhasen » Dienstag, 19. Juni 2018, 19:29:39

Mmmh, jetzt oute ich mich mal. Ich bin jetzt 57 und habe seit zwei Jahren eine neue Freundin. Anfangs hatten wir oft zweimal am Tag Sex, da habe ich mit Greenbeam unterstützt. Was ich festgestellt habe, wenn ich Urlaub und Ruhe habe, können wir täglich Sex haben. Wenn wir zweimal am Tag Sex haben, fällt er am Tag danach meistens aus. Die Morgenlatte ist voll da, wenn wir die nutzen, komme ich durch GV nicht immer zum Höhepunkt. Wenn mich meine Freundin mit Babyöl massiert, klappt es sehr gut und meistens sehr schnell.

Was mich stört, ist die geringe Spermamenge. Vor vier Jahren lief es meinen Partnerinnen nach dem Sex noch regelmäßig an den Beinen runter, jetzt ist sehr viel weniger. Spritzt zwar ab- und zu noch schön weit, aber nur noch ein Tropfen, oder kleinerer Schwall. Ein zweiter Orgasmus am Tag bleibt dann oft trocken

Aktuell bemerke ich, dass ich einfach weniger Lust habe. Aber ich denke man muss in Übung bleiben. Mein Testosteronspiegel ist im unteren Normalbereich, die Prostata leicht vergrößert.

noLimit
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag, 26. Januar 2016, 11:18:57

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon noLimit » Samstag, 30. Juni 2018, 22:16:10

bin 60, mit potenzial auf 61...nehm seit 15 jahren betablocker die als nebenwirkung potenz hemmen. das hat sich schleichend eingestellt und ich dachte das sei normal...bis ich mit dem arzt gesprochen hab und mit potenzmittel greenbeam gegengesteuern kann...und das ist dann eben so...weil das interesse am sex geblieben ist und ich dieses bedürfnis so befriedige.

question
Beiträge: 1
Registriert: Freitag, 06. April 2018, 23:38:13

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon question » Mittwoch, 24. Oktober 2018, 19:53:28

Es ist ja so, das junge Männer in der Blüte der Potenz stehen und diese Blüte dann mit den Jahren abnimmt.

diese Blüte ist so eingestellt das der Mann sich mitverändert und seine Sexualität sich anpaßt.
Junge Männer sind stark in der Erektion und möchten um jeden Preis ficken, während ältere Männer sich weitaus mehr um die Frauen bemühen und die Frauen sehr viel mehr betrachten und sehr viel zärtlicher werden

Die Sexualität verändert sich mit den Männern.

Wenn nun junge Männer durch Krankheit etc nun in diese Lage kommen werden sie sich wohl oder übel ebenfalls verändern müssen.

Das wichtigste dabei wird sein diese Veränderung für sich anzunehmen und damit umzugehen, anstatt daran zu hadern und zu leiden.
Es gibt ja heutezutage wunderbare Mittel.....

Münsteraner
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag, 11. November 2018, 23:12:42

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Münsteraner » Sonntag, 11. November 2018, 23:24:31

Ich gehe auf die 62 zu und meine Partnerin ist 58. Wir hatten immer ein gutes Sexualleben aber nach meinem Herzinfarkt 2012 ging erst einmal gar nichts mehr.

Zum einen haben wir uns nicht getraut - wir hatten einfach Angst ich könnte das nicht überleben und da waren dann auch noch die Blutdrucksenker, die einen Verkehr erst gar nicht zu ließen. Ich konnte mit den Dingern die Erektion einfach nicht lange genug halten.

Das war schon ziemlich enttäuschend aber es gibt ja Gott sei Dank noch mehr Möglichkeiten sich gegenseitig zu befriedigen.

Irgend wann wollten wir aber natürlich auch wieder normal miteinander verkehren und so habe ich im Internet immer nach möglichen natürlichen Alternativen gesucht und bin auch fündig geworden.
Mein Arzt - Schulmediziner - wollte da aber nicht so richtig mitziehen. Also habe ich ihn vor vollendete Tatsachen gestellt und habe ihm nur noch mitgeteilt, dass ich die Blutdruck- und auch die Cholesterinsenker abgesetzt habe.

Ich esse heute viel mehr Salate und Gemüse, kaum noch Schwein und auch wenig Rindfleisch.
Geflügel und Fisch esse ich relativ viel - treibe Sport - schlafe ausreichend und der Arzt hat mir auf mein Drängen hin, für das Stehvermögen nehme ich täglich meine Potenztabs24. Seit dem funktioniert alles wieder zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Was die Häufigkeit angeht ...
Nicht mehr so oft wie vor dem Infarkt aber 2x in der Woche packt uns die Lust und die leben wir auch mit allem Drum und Dran aus.

Sex ist ja schließlich gesund und das wollen wir nach Möglichkeit noch recht lange bleiben. Man muss ja auch was für seine Gesundheit tun ...

fantafree
Beiträge: 7
Registriert: Freitag, 07. Dezember 2018, 23:23:16

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon fantafree » Sonntag, 16. Dezember 2018, 19:10:05

Aber es gibt auch Unterschiede. Es gibt ältere MÄNNER die sind wesentlich fitter und agiler als junge Männer. Mit denen kann Frau kaum mithalten Selbst wenn sie ein paar Jahre jünger ist. Aber es gibt auch jüngere Männer die schlafen nur noch vorm Fernseher ein.


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste