Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
PikBube
Beiträge: 2
Registriert: Samstag, 02. Januar 2016, 09:03:09

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon PikBube » Samstag, 09. Januar 2016, 16:37:32

Hallo,

Fakt ist, dass Testosteron zuständig für die Lust auf Sex ist. Fällt der Hormonpegel, verringert sich der Geschlechtstrieb oder verschwindet völlig. Dieses Phänomen ist auch bei älteren Männern zu beobachten, die häufig unter einem Testosteronmangel leiden und immer weniger sexuelle Bedürfnisse verspüren.
Doch so sehr das Hormon auch die Lust auf Liebe beeinflusst:
Auf die Potenz und das Stehvermögen des Mannes hat Testosteron nur einen indirekten Einfluss. Denn die Erektion wird durch sexuelle Stimulation gesteuert - aber fehlt der Geschlechtstrieb, sinkt natürlich auch die Bereitschaft zur Erektion.
Mein persönlicher Potenzbooster ist Rivando, mit dem darin enthaltenden Tongkat Ali wird dem abfallenden Testosteronspiegel entgegen gewirkt.
So, jetzt habe ich auch mal meinen Senf dazugegeben, lG,

Walter

lukrosus
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch, 13. Januar 2016, 18:08:10

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon lukrosus » Freitag, 15. Januar 2016, 11:30:08

Vor acht Jahren habe ich Testosteron-Spritzen
bekommen,alle drei Wochen eine.Ich war damals 54 Jahre alt
und habe so etwas noch nicht erlebt.Ich hatte jeden Tag
sexuelles Verlangen,meine Phantasie war permanent angeregt.
Ich habe nach 6 Monaten dann abgesetzt,da ich nicht jeden
Tag Geschlechtsverkehr in meiner schon über 35 jährigen
Ehe haben wollte.Diese Spritzen hätte ich vor 30 Jahren
bekommen müssen,da hatte ich viel Freundinnen,aber nicht
die Potenz wie mit den Spritzen jetzt.Mir ist jetzt auch
klar, wieso alte Prominente mit jungen Frauen klar
kommen,mit diesen Spritzen kann er besser wie jeder
Jüngling vö..
Da ja scheinbar Rivando den Testosteron Spiegel auch ankurbeln
soll, werde ich mir das bestellen, und dann (wenn ich das überlebe ;) )
hier darüber berichten!

Trex
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 17. Januar 2016, 00:48:14

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon Trex » Donnerstag, 21. Januar 2016, 16:36:07

Ich kenne viele Männer so ab 50 bis 60 Jahre(wie ich), die über Mattigkeit klagen, die keine sexuellen Fantasien mehr haben, die vielleicht sogar schon Psychopharmaka bekommen, weil bei ihnen eine Depression diagnostiziert wurde.
Der Testosteron-Spiegel wurde bei mir nie bestimmt, bis ich dann bei einem Arzt meines Vertrauens genau dies machen lies.
Wir stellen dann fest, dass er deutlich niedriger als der empfohlene Grenzwert war.
Seitdem nehme ich Potenztabs24, und kann berichten, dass die Libido zurückkehrt ist, dass ich wieder mehr Spaß am Leben habe, wieder vom Sofa aufstehen und mich bewegen möchte.
Ich bin gerade mal 60, da habe ich vielleicht noch ein Drittel meines Lebens vor mir.
Und es ist ja wirklich so: Ich habe auch wieder unendlich viel Spaß am Sex bekommen.
Daumen hoch!!!

007
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 19. Februar 2016, 12:04:42

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon 007 » Montag, 14. März 2016, 13:19:31

Hallo,
ich heisse Marko und bin 41 Jahre. Ernähre mich einigermassen gesund, bin schlank, mache etwas Sport, habe -wie die meisten- auch öfter negativen Stress bei der Arbeit und auch hin und wieder in der Familie.
Ich würde sagen bis knapp 40 war meine Potenz einwandfrei und zufriedenstellend. In den letzten 2 Jahren etwa merke ich aber eine zunehmende Verschlechterung. Ich habe etwa in 50% aller Fälle eine "Morgenlatte", es scheint also theoretisch zu funktionieren.
Am einfachsten für mich zu kommen mit einer einigermassenen Erektion ist es per Masturbation, wobei ich einen stärkeren Druck auf den Penis ausüben muss, damit er ausreichend stimuliert wird.
Beim GV nutze ich hin und wieder greenbeam, wobei ich von der Wirkung 100% überzeugt bin. Die Erektionshärte als auch die -dauer lässt nicht zu wünschen übrig, so dass es überhaupt erst wieder möglich ist einen GV auszuüben. Das war mittlerweile auch eine Kopfsache und ich hatte Versagensängste. Es war eben bequemer zu masturbieren, weil man(n) da quasi nur für sich selber verantwortlich ist.
Aber inzwischen fahre ich wirklich gut mit greenbeam, vielleicht ist das ja auch eine Option für dich!

Irokese
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 10. März 2016, 19:13:17

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon Irokese » Montag, 27. Juni 2016, 19:46:16

Ich litt vor einiger Zeit an einer ziemlich heftig ED, also ohne Viagra hatte ich absolut NULL Erektionsqualität.

Mit Viagra hatte ich zwar wieder eine brauchbare EQ aber die Libido war (aufgrund eines niederen Testosteronwertes [Lag noch im unteren Referenzbereich] und wahrscheinlich noch ausschlaggebender eines zu niederen Dopaminwertes) im Keller.

Da half mir der PDE- 5 Hemmer(alleine), bedeutend wenig. Ich schaffte es meistens nicht einmal bis zum Orgasmus, weil sich die Erektion einfach zu "künstlich" anfühlte und das Feuer, die Leidenschaft, beim Sex fehlte vollkommen.

Jetzt habe ich mithilfe von dem Nahrungsergänzungsmitteln Potenztabs24 (Und einigen weiteren Vitaminen und Maßnahmen um meinen Testosteronwert wieder herzustellen) meine Potenzprobleme restlos beseitigt und meine Libido ist wieder auf einem sehr hohen Level.

Aus dieser persönlichen Erfahrung, halte ich Nahrungsergänzungsmittel nicht zwangsläufig für wirkungslos.

meisterjäger
Beiträge: 5
Registriert: Montag, 21. August 2017, 11:22:06

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon meisterjäger » Donnerstag, 24. August 2017, 12:39:46

Häng hier viel am Strand von Warnemünde rum, jetzt haben wir viele Touristen hier aber auch viele Mädels die zu zweit reisen.Ich hab schon meine enge Badehose in einen Short getauscht weil ich konnts echt nicht mehr verbergen.
Ich geb Vollgas, schade das die Saison nur so bis Ende September
geht.Letzte Sasion hab ich 25 geschafft, dieses Jahr schon drüber
sieht nach 40-50 aus.Werfe die Kur von Potenzon , Jungs ihr seit für meinen neuen Rekord verantwortlich. 8-)
Vg .Der harte Meisterjäger .

dersuchende
Beiträge: 5
Registriert: Montag, 21. August 2017, 11:16:52

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon dersuchende » Dienstag, 05. September 2017, 12:38:36

Hallo ,
bin erst 51 und hatte das gleiche Problem. Lustlosigkeit und keine volle Erektion mehr.Meine Frau ist schlank und sexy gibt sich alle Mühe mir zu gefallen.
Ich dachte schon das ich sie nicht mehr liebe.Ich litt unter einem Mangel an Testesteron wie ein Test ergab.Mein Selbstbewusstsein ging auch den Bach ab. Ich habe mich dann jeden Tag moderat auf meinen Heimradtrainer gesetzt und radle so täglich zwischen 10 und 30 minuten. Parallel habe ich eine pflanzliche TEsteteronaufbaukur seit 2 Monaten gestartet von Potenzon. Es ist nun wirklich so ich habe meine Männlichkeit zurück , er wird ohne Einschränkung hart und behält die Erektion sodass meine FRau schon mehrfach gekommen ist. Ich weiss gar nicht recht wie mir geschieht. Ich kann nur meine positiven Erfahrungen wiedergeben, macht ein wenig Sport ( moderat) und ergänzt das ganze mit pflanzlichen Mitteln aus der Natur. Das kann so falsch nicht sein. VG

gutdrauf
Beiträge: 17
Registriert: Montag, 21. August 2017, 11:21:06

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon gutdrauf » Dienstag, 12. September 2017, 11:35:04

Hey,
hab eine ähnliche Vita.Bin 48 relativ sportlich und hatte nie Erektionsprobleme, ordentlich gevögelt , manch mal bis zu einer Stunde und 4-5 mal am Tag mastubiert. Alles bestens, bis vor einem Jahr mein gutes Stück nur noch die Hälfte von der sonstigen Pracht war und nicht mehr hart wurde.
Erst machte ich mir keine so grossen Sorgen nach dem Motto, ok warte etwas, denk nicht drüber nach , alles wird wieder hart...Nach 3 Monaten wurde es nicht besser, so ein schei... Bin dann zum Urologen der hat dann meinen Testesteronspiegel gemessen der ziemlich im Keller war.Ich solle doch etwas mehr auf meine Ernährung achten und mehr Sport machen, toll!
Ich musste was ändern, ich wollte einfach wieder guten Sex haben! Ich nehme nun seit rund 3 Monaten eine Testesteronaufbaukur von potenzon.
Die pflanzlichen Mittel in der Kur aus Elfenblume, Buteasuperba und TongkatAli zeigten nach rund 5 Wochen ihre ganze harte Wirkung. Ich bin sehr schnell erregt weil "er" immmer kontinuierlich besser durchblutet ist, das macht viel aus , meine Freundin fasst mich kurz an , vorzugsweise mit etwas Öl, und ich werde immmer geiler und härter.Dann kommt wieder das Kopfkino dazu dass man ja wieder länger und härter kann und es geht ab...
Ich vögele sie so hart auch oft im stehen von vorne, bis sie nicht mehr kann. Aber das ist für mich das beste Kompliment überhaupt. Die Kur ist Klasse, ich nehme das jetzt dauerhaft wie meinen morgendlichen Kaffee. VG

Kylian
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 10:29:03

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon Kylian » Mittwoch, 20. September 2017, 05:42:22

Ich habe derzeit auch Probleme mit der Erektionsfähigkeit, sowohl was das Erlangen einer vollen Erektion anbelangt als auch das Halten über einen längeren Zeitraum. Bei mir ist das sicherlich (auch) altersbedingt sowie durch 40 Jahre lang rauchen.

Bei mir ist es eigentlich schon nach lediglich 10 Tagen Einnahme von Potenztabs24 und Nichtrauchen so, dass sich gewisse Erfolge einstellen. Klarerweise laufe ich jetzt nicht mit einem Dauerständer herum, aber die verstärkte Durchblutung ist auch jetzt schon spürbar. Mehr kann ich dazu voraussichtlich mal nach etwa 4 Wochen sagen.

AlaaBa
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch, 23. August 2017, 09:46:45

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon AlaaBa » Dienstag, 10. Oktober 2017, 19:35:39

Ich hatte dieses Problem auch schon, mit Anfang 40 für fast 2 Jahre..... auch die geilste Muschi, die nackt in meinem Bett lag, konnte das nicht ändern :o . Aus heutiger Sicht kann ich das kaum glauben, aber es war so.
Da gibt es die grünen Pillen von Rot19, musst du schon täglich über einige Tage (evtl. Wochen) nehmen und je nach individueller physischer/psychischer Basis wirst du eine Wirkung spüren!!!
Ich spüre einen Effekt hauptsächlich beim Training (fällt leichter, Muskulatur wird verbessert und stabilisiert, Bauchfett geht zurück - Optik insgesamt deutlich durchtrainierter). Die verbesserte körperliche Verfassung/Fitness führt dann auch zu gesteigerter Libido.


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste