Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
potter
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:19:49

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon potter » Mittwoch, 25. Oktober 2017, 07:31:41

Bei mir fing es schleichend an, dass die Standfestigkeit nachließ. Letztlich ging ich zum Urologen und ließ mich checken.
Der stellte fest, dass mein Testosteronpegel abgesackt war und ich ausserdem mich deshalb psychisch unter Druck setzte, was bekanntlich nicht förderlich für eine gute Erektion ist.
Er verschrieb mir eine Kur mit Testosteronspritzen.
Das hat aber Nachteile:
(1) Es ist nicht billig, weil man die ganze Behandlung selbst bezahlen muss
(2) Ok, die kleinen Spritzchen sind nicht schlimmer als ein Mückenstich, aber man muss dann immer zum Termin hin.
(3) Es besteht die Gefahr, dass der Körper die Eigenproduktion von Testosteron einstellt.. Was das bedeutet, kann man sich denken (Schrumpfhoden)
(4) Bei mir ausgeprägte Nebenwirkungen:
Kurz nach der Spritze Neigung zu Aggression und gegen Ende der Spritzenwirkung schlägt das in Depression um, abgesehen von Hitzewallungen... alles nervig, das ganze.

Ich googelte mich durchs Netz und bin dann bei Testosteron-Boostern kleben geblieben.
Und muss sagen.. Das kann ich empfehlen.
Ich nehme potenztabs24 ein, das wirkt bei regelmäßiger Anwendung nach etwa zwei Wochen.
Mein Maß aller Dinge ist die Morgenlatte...
Fällt die mal aus, ist das für mich ein Alarmzeichen "Testo-Wert im Keller"
Seit ich die genannten Mittel nehme, ist meine Morgenlatte jeden Morgen garantiert :D
Kleiner Tipp für Andere... Wenn die Morgenlatte fehlt, sollte Mann sich um seinen Testo-Wert kümmern.

achimkoblenz
Beiträge: 11
Registriert: Montag, 21. August 2017, 11:19:40

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon achimkoblenz » Dienstag, 07. November 2017, 13:11:50

Hallo Rosebud,
kann ich in etwa nachvollziehen, bin selbst 48 Figur und Ernährung ganz ok, aber hatte ähnliche Probleme mit halten einer Erektion.
Ich dachte probier es hat mal mit neuen fremden Reizen, aber im Club das gleiche Problem, obwohl so eine kleine Türkin alles gab...Ich habe dann ein pflanzliches Produkt gesucht was meinen Testesteronspiegel langsam aufbaut und erhöht.Ich nehme seit über 2 Monaten ein Kurprodukt von potenzon und ich merke wieder wie die Erektion schneller da ist, weil mein bestes Stück schon im Ruhezustand besser durchblutet ist. Man fasst sich mehrfach am Tag an die Hose und spürt , eh , heut geht noch was. Man ist einfach geiler und will wirklich vögeln! Mir geht es wieder deutlich besser und mein Sexleben ist fresh.Es gibt soviel gute Mittel im Markt, probiert es einfach aus was bei euch gut anspricht!


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste