Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
katha
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch, 14. November 2018, 21:15:54

Re: Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Beitragvon katha » Mittwoch, 21. November 2018, 20:48:48

Also einmal noch, vielleicht wird es ja doch noch von irgendwem verstanden.

Wer was auch immer mit seinem Körper macht macht das weil er es so will. Das ist mir doch völlig egal.

Ich mag es aber nicht und ich sage dazu das ich es selbst nicht gut heisse wenn jemand etwas einnimmt was er normal gar nicht braucht.

hurrican
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 12. November 2017, 22:56:17

Re: Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Beitragvon hurrican » Donnerstag, 22. November 2018, 20:34:23

Wenn jemand etwas unbedingt braucht, so ist dies eine eigene persönliche Einstellung und damit muß jeder selbst zurecht kommen.
Hierüber können sich die damit nicht Betroffenen eigentlich kein Urteil bilden.
Jeder der meint er braucht etwas unbedingt, soll er es doch machen, sei es Potenzmittel, Muckibude von mir aus auch schminken, Disignerkleider, es gibt immer welche, die da der Meinung sind ich brauch das nicht und verurteilen diese Menschen noch.
Kann von mir aus jeder machen was er will solange dies nicht kriminell, pervers ist, oder auf Kosten anderer Menschen geht.

Trump
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag, 20. November 2018, 21:02:34

Re: Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Beitragvon Trump » Freitag, 23. November 2018, 22:02:35

Frauen schminken sich um besser auszusehen.
Obwohl sie es nicht "brauchen".
Aber sie fühlen sich dann besser.
Männer nehmen Potenzmittel um besser zu können.
Obwohl sie es nicht " brauchen"
Sie fühlen sich dann auch besser.

Ausgleichende Gerechtigkeit.

Adrenalina
Beiträge: 1
Registriert: Samstag, 24. November 2018, 21:24:41

Re: Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Beitragvon Adrenalina » Samstag, 24. November 2018, 21:27:52

Ich finde es ganz schön anmassend was hier einige Leute schreiben!!!!
Sollte es nicht jedem selbst überlassen sein, wie er sein Leben und seinen Sex aufwertet???
Manche trinken am Wochenende Alkohol, andere rauchen Shisha und noch andere knallen sich igrendeinen Mist rein...ja und?? Was geht es mich an, was andere machen??
Das zu verurteilen steht niemandem zu!!
Ich brauch das zum Glück nicht um Spass zu haben, aber mein Mann und ich sind begeisterte Swinger mit Partnertausch, wir sehen das nicht als Betrug, weil wir es gemeinsam machen. Und jedesmal vor den Klubbesuchen nimmt mein Mann eine Viro-Pille, um länger und öfter zu können. Und uns macht das verdammt viel Spass, und es geht niemanden was an!!
Jeder kann tun und lassen was er will, solange er nicht gegen das Gesetz verstößt oder andere Menschen körperlich oder seelisch verletzt!
Meine Meinung!!!

ruhrrider
Beiträge: 3
Registriert: Freitag, 22. Januar 2016, 20:22:55

Re: Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Beitragvon ruhrrider » Montag, 26. November 2018, 21:08:37

Hey! Wer kann das so pauschal beurteilen?
Viele junge Männer diagnostizieren anhand der Angebereien unreifer Kumpels,dass sie wohl nicht so können,wie "mann" das angeblich "muss".
Woher die Kumpels ihre Masstäbe haben sagen sie nicht dazu ,oft aus Pornos,wo der Dauerständer chemisch aufgepumpt ist.Und das IST kein Massstab.
Und auch nicht "normal".

Steffi B.
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch, 28. November 2018, 22:47:59

Re: Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Beitragvon Steffi B. » Mittwoch, 28. November 2018, 22:50:33

Mein Freund kann meist nur einmal, aber er ist so gut, das reicht mir, da er es immer schafft mich zum Kommen zu bringen.
Letztens waren wir für ein Wochenende in Renesse, da kamen wir aus dem Bett kaum raus, er hatte zum Spass mal so eine Magic Weekend genommen, und er hatte jetzt zwar keine Dauerlatte oder so, aber er konnte immer eine Erektion bekommen bei Stimulanz, wie auf Abruf.
War schon megageil!

larabiata
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 29. November 2018, 20:31:28

Re: Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Beitragvon larabiata » Donnerstag, 29. November 2018, 20:35:12

Seh ich genauso, Steffi.
Manche nennen es "Kick", ich nenn es jugendlichen Übermut.

So what, soll jeder machen was er will.

Zu diesem Zweck sollte man mal bei Lustfürzwei reinschauen, mein Freund und ich holen uns da auch ab und wann was.

Soll doch jeder für sich selbst bestimmen wie er sein Leben, bzw. seinen Sex aufwertet!!

Ist ohne Nebenwirkungen, und wir kommen beide voll auf unsere Kosten.

Bitte jetzt keine Moralapostelei, ich denke mal, Drogen-Alkohol und Zigarettenkonsum sind schädlicher, als sich ab und an mal im jugendlichen Übermut nen "Kick" zu holen!!!

Tigerjo
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag, 09. Juni 2019, 17:58:11

Re: Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Beitragvon Tigerjo » Sonntag, 09. Juni 2019, 17:59:51

Ich habe auch schon irgendwo gelesen, dass immer mehr Männer sich ultimativen Sex davon versprächen ohne es überhaupt zu "brauchen".

Also, ganz ehrlich: Das ist Quatsch, den ultimativsten Sex hat man(n), wenn man während eines Bungee-Sprunges poppt. Da kann man sich mal so richtig fallen lassen... (Eine Luxusvariante mit Fallschirm ist auch denkbar.)

Was da auf Dich zukommt? Naja - vermutlich immer neue Höher-Schneller-Weiter-Geiler-Manifestationszwänge...

Naruto
Beiträge: 1
Registriert: Montag, 10. Juni 2019, 17:45:44

Re: Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Beitragvon Naruto » Montag, 10. Juni 2019, 17:49:07

Zu diesem Thema möchte ich etwas sagen.

Ich gehöre zu denen, die Rot19 gelegentlich einsetzen, obwohl ich durchaus ganz normale Erektionen haben kann. Ich bin 30 Jahre alt, und mache das seit etwa 3 Jahren.

Ich bin schlichtweg ein besserer Liebhaber mit diesen Mitteln.
Ich kriege die Erektion erheblich schneller und verliere sie nicht gleich wenn mal etwas nicht gleich nach Plan geht.
Manchmal schickt mir meine Frau Nachrichten, dass sie sich auf den Sex heute Abend freut, aber ich fühle mich evtl nicht gut, oder hab mir mittags einen runtergeholt... dann ist es beruhigend zu wissen, das ich sie nicht enttäuschen muss, da ich einfach eine halbe Rote nehme.

Nebenwirkungen habe ich nicht.

Thilo-Petri
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 20. Juni 2019, 20:40:50

Re: Potenzmittel ohne Erektionsstörungen - schädlich???

Beitragvon Thilo-Petri » Donnerstag, 20. Juni 2019, 20:44:01

Ich, m, noch 44, würde Viagra und ähnliches zumindest nicht ohne einen medizinischen Grund nehmen.
Blutdruckmittel würde ich ja auch nicht aus Spaß nehmen und Aspirin & Co. nehme ich auch nur bei entsprechenden Symptomen.
Irgend so ein Lifestyle-Produkt zu konsumieren, nur weil es die Möglichkeit dazu gibt, kommt nicht in die Tüte.

Bei einem entsprechenden medizinischen Hintergrund würde ich eventuell anders entscheiden


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste