Akne Inversa, Abszesse füt immer?

Hilfe und Austausch
jeannefr22
Beiträge: 2
Registriert: Samstag, 04. Januar 2020, 23:17:47

Akne Inversa, Abszesse füt immer?

Beitragvon jeannefr22 » Donnerstag, 09. Januar 2020, 12:50:38

Hallo hier im Forum.
Bei mir wurde Akne inversa das erstemal mit 17 diagnostiziert. Ich bin jetzt 22 und bin schon 5 mal operiert, ich habe sehr oft Schmerzen. Habe jetzt schon Panik vorm Sommer, alle sind glücklich über das schöne warme Wetter und bei mir wird es im Sommer eher schlechter, ich glaube durch das viele Schwitzen. Es ist so schlimm, dass ist kann ich auch keinen Sport mehr machen...
Ich habe die Abszesse in den Achselhöhlen, auf den Innenseiten der Oberschenkel, in der Leistengegend, am Gesäß, im GESICHT und seitlich am Hals. Ich war bei verschiedenen Hautärzten, alle sagen, sie können nichts machen, ich muss damit leben. Antibiotika am laufenden Band und immer wieder eine kleine OP, um die großen Verkapselungen aufzuschneiden. Ist das meine Zukunft??? Wirklich????
Jetzt bin ich hier durch Zufall gelandet, habt ihr vielleicht Tipps für mich? Ich weiß es ist nicht heilbar, aber eventuell gibt es doch etwas was mir wieder etwas Hoffnung geben kann.................... Danke!

samara
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:25:42

Re: Akne Inversa, Abszesse füt immer?

Beitragvon samara » Montag, 13. Januar 2020, 14:18:21

Und was ist mit der alternative Medizin??? Homöopathie und die TCM, bieten Therapien zur Akne inversa an. Es gibt immer wieder Patienten, die über sehr gute Erfahrungen mit diesen Therapien berichten. Vielleicht als Ergänzung um zu sehen und mögliche Grenzen zu erkennen. Auch mit Stress aufpassen!! Viele Patienten bemerken eine Verschlechterung der Akne inversa in Stresssituationen. In dieser Hinsicht kann auch ein Entspannungsverfahren zur Stressbewältigung (z.B. autogenes Training) hilfreich sein.

lillyd
Beiträge: 1
Registriert: Samstag, 04. Januar 2020, 22:35:21

Re: Akne Inversa, Abszesse füt immer?

Beitragvon lillyd » Dienstag, 11. Februar 2020, 20:37:29

Studien sagen, dass Akne Inversa derzeit nicht geheilt werden kann und grundsätzlich schwer zu behandeln ist. Außerdem wurden bisher von keiner Zulassungsbehörde Medikamente zur Behandlung von Akne Inversa zugelassen.
Tatsächlich wurden bei der Behandlung der Akne Inversa sehr gute Erfahrungen mit der TTM, traditionellen, thailändischen Medizin, gemacht. Bei der Thunbergia Laurifolia Therapie werden Kräuter oral eingenommen. Dazu wird noch einen Diätplan empfohlen, auf jeden Fall sollte man als Betroffener einen großen Bogen um Nikotin, Alkohol und Fette machen.
Ich habe gute Erfahrung mit Thunlauri von Lamaseo gemacht, obwohl ich am Anfang etwas skeptisch war, weil die meisten Berichte über diese Kräuter zwar sehr positiv sind, aber meistens handelt sich hier um Akne- oder Neurodermitis-Betroffene. Ich nehme die Kapseln jetzt seit 8 Monaten und bekomme nur noch selten ganz kleine Abszesse. Man merkt deutlich, dass es besser wird. Erste positive Entwicklung in den letzten 5 Jahren!

jeannefr22
Beiträge: 2
Registriert: Samstag, 04. Januar 2020, 23:17:47

Re: Akne Inversa, Abszesse füt immer?

Beitragvon jeannefr22 » Dienstag, 18. Februar 2020, 14:04:24

Danke für euere Antworten. Ihr gibt mir wirklich eine Hoffnung. Ich habe bis jetzt keine Erfahrungen mit der traditionellen Medizin aus Asien. Ich habe jetzt viel über Thunbergia Laurifolia gelesen und bin neugierig geworden.
Frage an Lillyd: wie hast du die Kapseln angenommen, wie viele am Tag?? Bist du in Behandlung beim Homöopathen?


Zurück zu „Gesundheit und Wohlbefinden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste