Pestizide in Nahrungsergänzungsmitteln aus Asien?

Hilfe und Austausch
Anvisova
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 20. Juli 2017, 13:20:27

Pestizide in Nahrungsergänzungsmitteln aus Asien?

Beitragvon Anvisova » Donnerstag, 07. März 2019, 08:15:40

Gerne würde ich mal meine Beschwerden mit Hilfe von Kräutern/Nahrungsergänzung aus der traditionellen thailändischen oder chinesischen Medizin ausprobieren. Ich habe aber schon so viele Horrorgeschichten gehört, dass so viele Schadstoffe enthalten sein können. Denn speziell bei Nahrungsergänzungsmitteln von ausländischen Herstellern ist eine Gefährdung durch Pestizide, illegale Zutaten, natürliche Giftstoffe oder Mikroben möglich. Von ausländischen Produkten, insbesondere solchen, die per Versandhandel oder Internet bestellt wurden, geht eine größere Gefahr aus als von Produkten aus dem stationären Handel. Das gilt vor allem für Produkte aus Asien und Osteuropa. Ich habe gehört, dass nesonders riskant Mittel zum Abnehmenm, Heilen und Potenzmittel sowie Sportlerprodukte sein sollen.
Pflanzliche Produkte können mit natürlichen Giftstoffen, Rückständen von Pflanzenschutzmitteln oder auch Bakterien wie Salmonellen belastet sein. Hat Jemand Tipps oder Erfahrungen gemacht? Oder kann mir gegebenenfalls seriöse Händler empfehlen?

EcoFermer
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 13. Juli 2017, 17:14:44

Re: Pestizide in Nahrungsergänzungsmitteln aus Asien?

Beitragvon EcoFermer » Samstag, 09. März 2019, 08:20:39

Guten Morgen Anvi, da muss ich Dir leider Recht geben, im Internet, gerade bei Nahrungergänzung oder günstigen Pillen, sind viele schwarze Händler unterwegs. Da geht es nur um Profit und nicht um Quälität oder Beständigkeit. Falsches Impressum, ständig wechselnde Shops, Billigware aus China, leider auch oft bei Amazon zu finden. Es ist wichtig, dass der Händler geprüfte Ware anbietet und Dir auch Laborberichte vorlegen kann, zumindest Stichprobenartig aus verschiedenen Chargen. Für welche Produkte interessierst Du Dich denn?

Anvisova
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 20. Juli 2017, 13:20:27

Re: Pestizide in Nahrungsergänzungsmitteln aus Asien?

Beitragvon Anvisova » Sonntag, 10. März 2019, 16:30:28

Hallo Eco, danke für Rückmeldung. Ich interessiere mich vor Allem für Demenz/Alzheimer/Gedächnis, Vitamine, Verdauung, Energie und Wohlbefinden und auch Stimmungsschwankungen könnte ich mir vorstellen damit zu behandeln. Wie kann ich seriöse Anbieter finden? Aktuell suche ich nach grüne Tee (Camellia Sinsenis) als Kaffeeersatz, aber in Kapsel Form, Garcinia Atroviridis für die Verdauung und Reizdarm und Ginkgo Biloba Ginseng gegen Demenz.

EcoFermer
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 13. Juli 2017, 17:14:44

Re: Pestizide in Nahrungsergänzungsmitteln aus Asien?

Beitragvon EcoFermer » Sonntag, 17. März 2019, 08:54:46

Einen schönen Sonntagmorgen wünsche ich. Deiner Produktauswahl zur Folge gibt es nicht viele seriöse Anbieter, da es sich um die sogenannten "Novel Food" Kräuter handelt. Diese Produkte in den Markt zu bringen, sind für den Händler seit einigen Jahren sehr aufwendig und kostspielig. Ich persönlich halte auch viel beispielsweise der traditionell thailändischen Kräuterkunde, hier ein Link von einer deutschen Ärztin: www.siamherba.net, dahinter befindet sich ein Kräuterlexikon, was sich sehr interessant liest. Dazu habe ich einige gute Anbieter auch über Amazon gefunden: Pepex (Garcinia Atroviridis) von Bodyvita oder direkt beim Hersteller. Kopralim bei Demenz und Alzheimer, Feel Good Stimmung von thaivita, direkter Hersteller. Das sind beides Anbieter, die schon lange auf dem Markt sind.


Zurück zu „Gesundheit und Wohlbefinden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste