pflanzliches Mittel statt Antibiotika

Hilfe und Austausch
Jolin
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 21. August 2017, 10:50:51

pflanzliches Mittel statt Antibiotika

Beitragvon Jolin » Freitag, 12. Oktober 2018, 12:06:33

Ich fragte bereits mein Arzt doch der meinte nur "Wenn es hilft, dann ist es der Placebo Effekt".
Ich bin mir nicht ganz sicher was ich davon halten soll, ich finde es generell erstmal gut Dinge pflanzlich zu heilen und oft muss man bei einem grippalen Infekt ja nicht gleich mit Antibiotika kommen sondern auch mal ein Tee trinken. Mir ist schon klar, das wenn man bei schweren Infektionen auf Antibiotika nicht verzichten kann. Aber jedes mal wenn ich mir eine Grippe eingefangen habe verschreibt mir der Doc ein Antibiotika, dass muss doch nicht immer sein oder? Im übrigen möchte ich schon gar nicht mehr wissen, was wir, bedingt durch Massentierhaltung, im täglichen Essen an Antibiotika so alles zu uns nehmen.

ChrisMeier
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag, 11. Juli 2017, 12:59:38

Re: pflanzliches Mittel statt Antibiotika

Beitragvon ChrisMeier » Samstag, 13. Oktober 2018, 09:43:43

Es gibt eine Vielzahl an pflanzlichen Wirkstoffen, die dem Körper dabei helfen können, sich selbst zu heilen. Der Griff zum Antibiotikum ist nicht immer gleich die beste Idee – oftmals benötigt der Körper einfach nur genügend Ruhe sich selbst zu heilen. Dieser Prozess kann durch pflanzliche Arzneimittel unterstützt werden und es gibt eine Vielzahl an pflanzlichen Antibiotika.
Zimt - wirkt unterstützend bei Erkältungen, Bronchitis.
Kamillenblüten - helfen nicht nur bei Magenproblemen – aber auch bei Erkältungen oder Schmerzen
Teebaumöl - ein wahrer Alleskönner! Das pflanzliche Antibiotikum ist antiviral sowie antibakteriell, wirkt entzündungshemmend und kann auch bei Hautproblemen und kleinen Wunden behilflich sein.


Zurück zu „Gesundheit und Wohlbefinden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste