Tinnitus?!

Hilfe und Austausch
sindi
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 03. Februar 2016, 12:49:59

Re: Tinnitus?!

Beitragvon sindi » Dienstag, 22. November 2016, 12:21:29

Oh man der arme Kerl aber klar kann das eine Ursache sein. Ich habe z.b mal einen Nerv eingeklemmt gehabt, was meinst Du wo ich überall Probleme deswegen hatte. Jetzt ist ein Monat vorbei wie geht es dem kleinen Mann den? Man so Jung und schon solche Probleme. Für die älter Generation habe ich noch ein paar kleine Tipps. Ja, Ginkgo ist schon mal sehr gut.
Wichtige ergänzende Vitalstoffe, die gut gegen Tinnitus sind:
Coenzym Q 10 200 mg/Tag,
Omega 3 2000 mg/Tag,
Magnesium 500 - 1000 mg/Tag,
Vit B6 10 mg/Tag,
Vit B12 1000µg/Tag,
Folsäure 1 mg/Tag,
Vitamin C 1000 mg/Tag,
Vitamin E 500 IE/Tag,
Zink 20 mg/Tag .
Natürlich ist es wichtig darüber hinaus auf "Psychohygiene" zu achten, sprich ausreichend Schlaf, Stressreduktion, ggfs auch autogenes Training, Meditationsverfahren usw. .

charlotte
Beiträge: 6
Registriert: Montag, 28. Dezember 2015, 01:54:10

Re: Tinnitus?!

Beitragvon charlotte » Donnerstag, 24. November 2016, 09:58:33

Guten Morgen,

mein Bruder hat seit knapp einem Jahren ein Knistern im Ohr. Es ist oft bei lauten Geräuschen (besonders wenn er mit meinem Kleinen spielt), wenn er mit der Hand übers Gesicht oder Ohr streicht. Es knistert im Ohr und wird immer schlimmer. Er sagt es fühlt sich an wie wenn man Wasser im Ohr hat.
War bereits bei einem Ohrenarzt. Hat da die ganze Palette durch. Erst Allergietest, da stellte er fest, dass er gegen Hausstaub allergisch ist. Er hat dann zwei verschiedene Antiallergikum und Muskelentspannungstabletten ausprobiert. Dann bekam er eine Cortisonspritze - Fehlanzeige. Drei Hörtests brachten nur das Ergebnis, dass er ausgezeichnet höre. Dann war er 5 x beim Kopf strecken und bekam danach jedes mal eine Spritze. Die Gehirnströme wurden gemessen - auch alles ok. Der Arzt schrieb ihm ein Öl für die Ohren auf und meinte er sollte in einem halben Jahr nochmal kommen. Also heißt des für mich, er weiß auch nix mehr....
Hat sich dann nochmal bei einem anderen Ohrenarzt vorgestellt. Der hat ebenfalls einen Hörtest gemacht und die Beweglichkeit vom Trommelfell gemessen - kein Ergebnis. Er meinte dann er sollte das Knistern ignorieren für mich hör sich das so an als wenn er damit meint mein Bruder hätte nichts. Ich habe schon überlegt ob es bei ihm Psychische Ursachen hat, aber ihm das sagen möchte ich nicht, dann ist er sauer. Hat jemand auch sowas durch gemacht und könnte mir Ratschläge geben. Möchte ihm so gerne helfen, weis nur nicht wie.

sandra
Beiträge: 7
Registriert: Montag, 15. Februar 2016, 23:22:32

Re: Tinnitus?!

Beitragvon sandra » Mittwoch, 04. Januar 2017, 13:39:36

Also die Ärzte haben ihr erstmal eine Massage Therapie verordnet und dann muss man weiter schauen. Er hat auch nicht ein 100% gehör wie festgestellt wurde. Auf einem Ohr glaub ich sogar nur 64 % das ist echt der hammer das es nicht schon vorher von den Ärzten festgestellt worden ist. Darunter leidet die Schule und einfach alles bei ihm. ...

cyber
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag, 09. Februar 2016, 22:24:38

Re: Tinnitus?!

Beitragvon cyber » Samstag, 04. Februar 2017, 16:25:08

Hmmm

Wie solne den die Ärzte etwas feststellen, dazu muss das Kind doch dem entsprechend untersucht werden! Steht ihm doch nicht auf der Stirn geschrieben und da sind doch die Eltern gefragt. Sie haben das Jind permanent und müssen doch beobachtet haben das etwas nicht stimmen kann!

Ludo
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag, 31. Januar 2016, 00:51:35

Re: Tinnitus?!

Beitragvon Ludo » Dienstag, 14. März 2017, 16:35:39

claudio hat geschrieben:Guten Morgen Zusammen,
danke für Eure Ratschläge. Ich war beim Arzt und bekomme jetzt eine Cortison Kur, das heißt 3 Tage lang muss ich Cortison Tabletten schlucken. Danach bekomme ich drei Cortison spritzen ins Ohr die ich selber bezahlen muss. Ich frag mich wofür man noch Krankenversichert ist. Nächste Woche muss ich zum MRT, mein Arzt möchte das gerne zwecks den Nerven. Kann man sowas überhaupt beim MRT feststellen? Hat schon mal jemand so Spritzen bekommen, muss ja zugeben habe richtig schiss davor.



Hi Claudio
wie gehts deinem Ohr?
Was hat das MRT ergeben? Und die Spritze war bestimmt der Horror :shock: :shock: Ich müsste ja ne Valium davor nehmen. Habe etwas gegen Spritzen :evil:

fionamaus
Beiträge: 5
Registriert: Montag, 31. August 2015, 14:09:19

Re: Tinnitus?!

Beitragvon fionamaus » Sonntag, 26. März 2017, 11:46:45

Hallo es geht gerade nicht um Tinnitus aber auch um das Ohr
Mine Tochter war gestern schwimmen und hat seit dem dolle Ohrschmerzen. Was kann ich ich auf die schnele machen damit es besser wird. Zu allem Übel habe ich leider nichts zu hause. Keine Nasentropfen, keine Ohrtropfen und kein Schmerzsaft :cry: :cry: :cry:

monika
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag, 03. März 2016, 10:30:10

Re: Tinnitus?!

Beitragvon monika » Mittwoch, 04. April 2018, 20:24:22

Von Ginseng und Ginkgo habe ich schon sehr viel Gutes gehört. Da mich Ohrgeräusche und Asthma plagen und ich teilweise auch ein wenig depressiv bin, war ich froh Kopralim für mich entdeckt zu haben. Ich kann es nur empfehlen. Durch Kopralim bin ich auch endlich wieder Leistungsfähiger und auch meine Konzentrationsfähigkeit hat wieder stark zugenommen. Die Ohrgeräusche sind auch wesentlich besser zu ertragen. Ich habe ja die Hoffnung, dass sie irgendwann wieder ganz weg gehen.


Zurück zu „Gesundheit und Wohlbefinden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste