Gastritis beim Hund

Erziehung, pflanzliche Hilfe bei Erkrankungen und Beschäftigung
pumuckel
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 25. Januar 2016, 13:28:25

Gastritis beim Hund

Beitragvon pumuckel » Sonntag, 02. Dezember 2018, 22:59:46

Es hat sich herausgestellt, dass unser Hund eine Gastritis hat. Sie hat insgesamt 4 Spritzen und Antibiotika bekommen. Es ist auch besser geworden aber eben nicht ganz weg. Sie hat gestern wieder erbrochen, dann hatte sie wieder einen Schluckauf. Es wurde ein Bluttest gemacht alles ok bis auf die Gastritis. Sie frisst schon seit 3 Wochen nichts anderes als Reis mit frischen gekochtem Hühnchen. Sie ist 113 Monate alt . Irgendwann muss das doch mal erledigt sein und sie muss normal fressen können. :( Es ist doch wichtig, sonst ist sie später nur noch krank, weil sie nicht richtig ernährt wurde. :shock: Ist es normal, das das so lange dauert? Das kann doch nicht sein. Hat jemand Erfahrung damit? Ich muss sie doch auch mal normal füttern können, sonst sitze ich irgendwann nur noch beim Tierarzt.

isa
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 27. Januar 2016, 10:41:36

Re: Gastritis beim Hund

Beitragvon isa » Montag, 03. Dezember 2018, 21:04:55

Das mit dem Hühnchen und Reis ist schon mal sehr gut. Damit sie es nicht nur isst kannst du auch mal Kartoffelbrei mit Möhrchen stampfen. Ich würde auch auf ein Futter mit einem möglichst niedrigen Fettgehalt wechseln.
Wie oft bekommt deine den am Tag Futter? Wenn sie wie normal 2 mal am Tag bekommt, teilt es noch weiter auf, vielleicht so auf 4 - 6 Mahlzeiten pro Tag, das nur kleine Mengen in den Magen kommen, aber dafür dann regelmäßig. Eine Frage hätte ich noch, warum und wie lange bekommt er Antibiotika? Das kann auch eine zusätzliche Ursache vom erbrechen sein.


Zurück zu „Mein Hund, mein Pferd und meine Katze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast