Kastration beim Rüden

Erziehung, pflanzliche Hilfe bei Erkrankungen und Beschäftigung
julian
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch, 09. März 2016, 22:55:17

Kastration beim Rüden

Beitragvon julian » Mittwoch, 18. Januar 2017, 12:43:42

Hallo zusammen

ich frage mich seit längerem, ob man einen Rüden kastrieren lassen sollte oder nicht. Für meinen ist es zwar bis zur Geschlechtsreife etwas hin, aber so viel Zeit sollte ich auch nicht verplempern..

Ich tendiere eigentlich zu nein, er sollte seine Bömmel behalten. Ich würde ihn nur kastrieren lassen, wenn ein "Problem" (Gesundheitlich,..) da sein sollte. Meine Frau möchte es aber gerne. Aber wie sieht das mit dem Verhalten aus? Rennen unkastrierte Rüden jeder heißen Hündin nach oder wie sieht das aus? Muss ich ihn dann ständig an der Leine halten?
Kann man Rüden beibringen, nicht bei anderen Hunden aufzureiten? Er fängt jetzt schon langsam an alles was kommt zu rammeln.

Wie sieht das aus, wenn ich Ihn doch kastrieren lassen würde? Ab welchen Alter, wie würde sein Sozialverhalten drunter "leiden"?

jose-manuel
Beiträge: 8
Registriert: Montag, 25. Januar 2016, 15:14:39

Re: Kastration beim Rüden

Beitragvon jose-manuel » Freitag, 20. Januar 2017, 09:51:21

Läufigkeit, Scheinträchtigkeiten, das Besteigen von Kissen und der plötzliche Verlust der Abrufbarkeit - alles gute Gründe für eine Kastration. Und diese treffen sowohl auf die Hündin, als auch den Rüden zu. Zudem sind die männlichen Vierbeiner weniger aggressiv und verfolgen beim Spaziergang nicht mehr so intensiv die Spuren läufiger Hündinnen. Beide Geschlechter zeigen sich nach dem Eingriff anschmiegsamer und ruhiger.

Karina
Beiträge: 8
Registriert: Montag, 15. Februar 2016, 23:05:10

Re: Kastration beim Rüden

Beitragvon Karina » Montag, 06. Februar 2017, 21:45:35

Hallo 9
ich denke wenn du nicht unbedingt dein Rüden als Deckhund nehmen willst. würde ich ihn kastrieren lassen. Ich habe zwei Rüden. Der eine ist kastriert und total entspannt und makiert auch nicht in der Wohnung, keine Agressionen usw und der andere ist nicht kastriert und das komplette gegenteil. Wenn es läufige Weibchen riecht wird erstmal alles geramelt. Den ganzen Tag ist er dan zuhause zu gange und wird auch dem andern Hund agrresiv gegenüber aber will ihn auch gleichzeitig rammeln :roll: muss man nicht verstehen :lol: :lol: :lol: Naja außerdem pinkelt der mir dann auch immer in der Wohnung was mich auch total nervt. Auch ist er ein nervösen dadurch. Mittlerweile ist er aber 9 Jahre und deswegen lass ich ihn auch nicht mehr katrieren, denn sein verhalten wird dadurch warscheinlich nicht mehr besser :-( Sollte man machen wenn die noch relativ jung sind!

milka
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag, 29. Dezember 2015, 14:58:42

Re: Kastration beim Rüden

Beitragvon milka » Montag, 13. August 2018, 10:15:42

Guten Morgen,
unser Rüde fängt seit eine Woche ganz schlimm an alles zu rammeln, wenn wir mit ihm spazieren gehen pinkelt er nur und hört auch nicht auf alles zu beschnüffeln. Dann kommt noch dazu das er alles ableckt, ob es wir sind oder die Wiese. Wir überlegen ihn auch zu Kastrieren, oder mit so Tabletten es erst mal aus zu probieren. Habt ihr das schon mal ausprobiert, wir wollten das machen, weil wir wissen wollen ob er dann wirklich ruhiger wird.

tierfreund
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 30. Dezember 2015, 17:25:53

Re: Kastration beim Rüden

Beitragvon tierfreund » Donnerstag, 30. August 2018, 13:06:59

Nach einer Kastration kann muss aber nicht der Rüde ruhiger werden. Wir haben unseren auch kastrieren lassen, der Doc hat uns aber auch gleich gesagt das es bis zu einem halben Jahr dauert bis er ruhiger wird. Unser ist ruhiger geworden, aber das springen macht er immer noch. :lol:


Zurück zu „Mein Hund, mein Pferd und meine Katze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste