Mein Hund hat Probleme beim Aufstehen

Erziehung, pflanzliche Hilfe bei Erkrankungen und Beschäftigung
Ellyimglueck
Beiträge: 17
Registriert: Samstag, 06. Juli 2019, 16:44:38

Mein Hund hat Probleme beim Aufstehen

Beitragvon Ellyimglueck » Montag, 21. Oktober 2019, 12:16:16

Hallo zusammen,

ich hoffe hier weiß irgendwer Rat. Ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Hündin Saphira, ein 5 Jahre alter Goldendoodle hat seit einiger Zeit große Probleme beim Aufstehen. Sie kommt nach jeder Ruhephase nur sehr schwer wieder hoch , humpelt sogar anschliessend einige Schritte, aber nach einige Minuten verflüchtigt sich das Ganze wieder. In den Anfängen dachte ich halt Sie sei nur etwas steif vom Schlafen aber sie wirkt auch etwas schwerfälliger als sonst. Das gefällt mir ganz und gar nicht...ich meine Sie ist 5 und nicht 9 oder älter . Es tut mir in der Seele weh sie dabei zu beobachten .

Ich habe natürlich ( ob man soll oder nicht ) Google schon mehr als intensiv befragt und lande quasi immer wieder bei einer möglichen Arthrose.
Habe richtig Schiss zum Arzt zu gehen :((( aber so kann es nicht weitergehen.

Kennt vielleicht irgendwer diese Symptome von seinem Hund ?

Ich werde natürlich zeitnah einen Tierarzt aufsuchen, würde mich aber über einige Infos eurerseits sehr freuen...

lg

DS-Mannheim
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag, 14. Mai 2019, 03:34:59

Re: Mein Hund hat Probleme beim Aufstehen

Beitragvon DS-Mannheim » Dienstag, 22. Oktober 2019, 22:15:58

Guten Abend,

natürlich könnte ich dir jetzt aus Hundekreisen zig ähnliche Geschichten erzählen, aber das wäre ja alles nur spekulativ. Bevor du nicht den Tierarzt aufgesucht hast und eine Diagnose vorliegen hast, kann man halt irgendwie nicht wirklich sinnbringend weiterhelfen, oder ?

Die Symptome klingen schon ähnlich wie bei einer Arthrose. Hat denn dein Hund jemals eine Gelenksverletzung oder ähnliches gehabt, denn das ist häufig der Auslöser für eine Arthrose...

Wie gesagt ..alles reine Spekulation...such halt schnellstmöglich einen Tierarzt auf und finde heraus was deinem Hund fehlt.

Melde dich doch nochmal wenn du Genaueres weisst :)))) Alles wird gut

Ellyimglueck
Beiträge: 17
Registriert: Samstag, 06. Juli 2019, 16:44:38

Re: Mein Hund hat Probleme beim Aufstehen

Beitragvon Ellyimglueck » Donnerstag, 31. Oktober 2019, 14:36:24

Hallo zusammen,

ich krieg ne Krise...natürlich war ich jetzt beim Tierarzt( @DS-Mannheim..du hattest natürlich Recht, ohne Diagnose machen Tipps nicht wirklich Sinn ) und die Diagnose hat leider bestätigt, was die Symptome bereits haben vermuten lassen...Saphira hat eine beginnende Arthrose :(((((

Hab n Ströphchen geheult, weil ich dachte die Welt geht unter, aber nachdem ich mich jetzt eine Weile belesen habe, hoffe ich hier einige Erfahrungsberichte zu Cissus zu bekommen...wenn ich alles richtig recherchiert und gelesen habe, geht es bei Arthrose ja um einen Gelenkverschleiß, ausgelöst durch die Schädigung des Knorpels. Wie also dieser Knorpelschädigung entgegenwirken??? was an Knorpel weg ist, ist leider weg, aber das bedeutet wohl nicht, dass man nicht den weiteren Verlauf positiv beeinflussen kann...

also lange Rede, kurzer Sinn...ich bin überhaupt kein Freund von Schmerzmitteln, weder beim Menschen noch beim Tier...also wann immer es eine Alternative gibt, würde ich diese einer chemischen Keule vorziehen.

Cissus Quadrangularis ist also vielleicht eine Option...eine traditionelle indische Heilpflanze mit großer Wirkung ( so hoffe ich zumindest)!

Wer kennt sich damit aus und kann Empfehlungen aussprechen ??

HansimGlueck
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag, 07. Juli 2019, 18:30:47

Re: Mein Hund hat Probleme beim Aufstehen

Beitragvon HansimGlueck » Donnerstag, 07. November 2019, 09:02:47

Hi,

das mit deinem Hund tut mir sehr leid. Ich habe hier im Forum vor einiger Zeit das Problem einer Freundin geschildert....ihr Hund hatte einen schweren Knochenbruch und sie war sehr verzweifelt. Auch in Ihrem Fall gab es nebst Besuch beim Osteopathen etc super viel Zuspruch zum Thema Cissus Quadrangularis und sie ist restlos begeistert....bei Ihrem Hund hat Cissus laut Tierarzt den Heilungsprozess massiv beschleunigt und auf weitere chemische Schmerzmittel konnte sie glücklicherweise verzichten. Jetzt geht es bei dir um Arthrose und nicht um einen Knochenbruch, aber die Infos von Cissus hatte ich allesamt von Hundefreunden bekommen, deren Hunde unter Arthrose leiden...hier mal kurz zur Info die Beschreibung :

Das Mascosana Cissus stimuliert die strukturbildenden Zellen der Knochen, der Knorpel und des Bindegewebes und verlangsamt den Knochenabbau. Mascosana Cissus gilt als entscheidende Nahrungsergänzung für den Gelenkschutz und Gewebeaufbau Ihres Lieblings. Die Heilung von Sehnenverletzungen werden begünstigt, indem sie durch die Mobilisierung von Fibroblasten und Chondroblasten frühzeitig auf die Regeneration des Bindegewebes einwirken und dem verletzten Gewebe Nährstoffe zuführen. Im Gegensatz zu schmerzstillenden Mitteln, trägt Cissus auch zur Regeneration bei und lässt Verletzungen schneller heilen.

wie gesagt...aus meinen Kreisen nur positives Feedback...sicherlich einen Versuch wert :)))

Liebe Grüße und Kopf hoch

Ellyimglueck
Beiträge: 17
Registriert: Samstag, 06. Juli 2019, 16:44:38

Re: Mein Hund hat Probleme beim Aufstehen

Beitragvon Ellyimglueck » Dienstag, 26. November 2019, 10:45:48

Hallo HansimGlueck,

1000 Dank für deinen erfreulichen Erfahrungsbericht zu Cissus. Jetzt bin ich doch wieder etwas zuversichtlicher gestimmt. Ich war so fertig :((
Gott sei Dank habe ich einen tollen Tierarzt, der mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Er befürwortet Cissus ebenfalls.

Wir haben jetzt außerdem einen Ernährungsplan aufgestellt um unnötiges Übergewicht zu vermeiden.

Eine Freundin von mir geht mit ihrem Hund zum Hundeschwimmen in ein Hundetherapiezentrum, aber das kommt mir irgendwie komisch vor ..naja mal schauen.

Mascosana Cissus habe ich jetzt erst einmal bestellt und hoffe bald mehr dazu berichten zu können.

Danke nochmal für deine aufbauende Story :))

Lille71
Beiträge: 13
Registriert: Montag, 11. November 2019, 15:05:07

Re: Mein Hund hat Probleme beim Aufstehen

Beitragvon Lille71 » Donnerstag, 19. Dezember 2019, 15:20:50

Hallo Ellyimglueck,

frage hier heute mal für den Hund einer Freundin ...bei ihm wurde ebenfalls beginnende Arthrose diagnostiziert und ich konnte mich knapp erinnern hier im Forum mal etwas dazu gelesen zu haben . Masconsana Cissus hatte man dir empfohlen und im Netz lese ich durchaus viel Gutes dazu, aber wie
hat es denn bei dir bzw bei deinem Hund angeschlagen....habt ihr das Gefühl damit Fortschritte zu machen oder den Schmerzgrad zu senken ??

Würde mich freuen, wenn du mal kurz ein Feedback geben könntest:))

Danke schon mal im voraus :))


Zurück zu „Mein Hund, mein Pferd und meine Katze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast