Pfotenbalsam ohne Chemie?

Erziehung, pflanzliche Hilfe bei Erkrankungen und Beschäftigung
lacotca
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 30. Dezember 2015, 17:12:40

Pfotenbalsam ohne Chemie?

Beitragvon lacotca » Donnerstag, 04. Oktober 2018, 13:40:05

Bald geht es wieder los mit Bodenfrost, Schnee und Streusalz auf den Wegen. Suche ein Balsam oder Creme damit mein Hund durch Salz und Splitt keine wunden Pfoten bekommt. Es werden so viele Angeboten in den Tierhandlungen und klar wird man auch gut beraten, wollen ja was verkaufen. Möchte mir trotzdem mal gerne bei Leuten Tipps holen die selber schon mal was ausprobiert haben. Wie sieht es aus lassen eure Wauzis das drauf, oder lecken sie es sofort ab? Da habe ich meine Befürchtungen, meiner legt alles ab. Bringt dann so ein Balsam überhaupt was? Viele Fragen, würde mich freuen, wenn ich Antworten bekommen.

schnecke
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 09. März 2016, 22:24:59

Re: Pfotenbalsam ohne Chemie?

Beitragvon schnecke » Freitag, 05. Oktober 2018, 07:13:05

Ich benutze Melkfett, das zieht auch ganz gut ein und hinterlässt eigentlich keinen Fettfilm, wenn man ihm etwas Zeit zum Einziehen gibt. Wenn bei Euch arg viel Salz im Winter gestreut wird, würde ich auch empfehlen die Pfoten nach dem Spaziergang mit klarem Wasser auszuwaschen und dann wieder einzuschmieren.

supermaus
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag, 02. August 2015, 19:27:22

Re: Pfotenbalsam ohne Chemie?

Beitragvon supermaus » Donnerstag, 11. Oktober 2018, 07:51:17

Die Haut signalisiert, wenn im Körper etwas nicht in Ordnung ist, also würde ich unbedingt abklären wollen, woran das liegt.
Meine Hündin hat ständig mit der Haut Probleme gehabt, dazu kaputte Pfoten, Entzündungen, usw. und hat sich rausgestellt, daß sie Leishmaniose und Schilddrüse krank ist. Natürlich kann es was anderes sein. Mir wurde gesagt, dass man die Pfötchen keinesfalls mit Vaseline, einreiben soll, da diese die Poren verschliesst, und sie so nicht ordnungsgemäß schwitzen können.

kia
Beiträge: 23
Registriert: Montag, 31. August 2015, 09:36:59

Re: Pfotenbalsam ohne Chemie?

Beitragvon kia » Donnerstag, 15. November 2018, 17:05:30

Wir nehmen Mascosana Pfotenbalsam, gerade wenn gesalzen wird und Schnee liegt ist es wichtig die Pfoten zu Schützen. Nur nicht zu oft am Tag benutzen, sonst werden die Ballen zu weich und reißen leicht auf. Wir haben das auch jetzt im Sommer benutzt, weil der Asphalt sehr heiß war und unser da auch immer wieder Probleme mit seinen Pfote bekommen hat. Ich weis man sollte, wenn es so heiß ist nicht raus gehen aber da wir keinen Garten haben, musste er auch mal raus und hielt es bis es kälter wurde nicht immer aus.


Zurück zu „Mein Hund, mein Pferd und meine Katze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast