Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Pflanzliche Potenzmittel, Apothekenprodukte, natürliche rezeptfreie Potenzpillen, Lustmacher, Viagra, Cialis, Kamagra, Generikas, Potenzmittel für die Frau
karolincchen
Beiträge: 3
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 19:44:53

Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Beitragvon karolincchen » Montag, 26. Dezember 2016, 09:06:45

Meine Frage richtet sich an die männliche Bevölkerung hier im Forum.
Ich kann mir vorstellen, dass Männer unter einem gewissen "Erfolgsdruck" stehen. Es ist ja wissenschaftlich belegt, dass Frauen eine längere Anlaufzeit für einen Orgasmus brauchen als Männer. Besonders die Pornofilmchen erwecken den Eindruck man(n) müsste immer können, stundenlang und mehrere Male hintereinander. Die Realität sieht wohl anders aus. Es gibt mit Sicherheit auch Männer, denen 10min reichen, die sich anschließend umdrehen und einschlafen . Männer, die nicht immer wollen, nicht immer können.

Nun die konkrete Frage: Liebe Männer, habt ihr hin und wieder das Gefühl überfordert zu sein? Nicht genug Ausdauer zu haben? Hattet ihr vielleicht sogar mal Potenzproblem, durch Stress oder psychische Probleme? Wie lange, wie oft könnt ihr? Wodurch wird eure Ausdauer beeinflusst? Überfordert euch hin und wieder die Damenwelt?

Es ist doch eher ein Thema, dass gerne unter den Teppich gekehrt wird. Wir sind alles Menschen und keine Maschinen. Frauen können auch nicht immer. Seid bitte ehrlich, es ist doch nichts dabei und aus meiner Sicht eine Stärke über heikle Themen reden zu können Traut euch

Danke im Voraus

dalai lama
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch, 27. Januar 2016, 16:01:57

Re: Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Beitragvon dalai lama » Montag, 26. Dezember 2016, 21:45:20

Also ich hatte schon das ein oder andre mal n kleines ständerproblem ...hatte mal einen dreier mit zwei frauen und hab einfach keinen hochbekommen ..tjo war ne peinliche sache aber was soll mann machen

Ötzy
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 04. Februar 2016, 13:02:30

Re: Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Beitragvon Ötzy » Dienstag, 27. Dezember 2016, 07:36:45

Woah also bei einem Dreier würd ich bestimmt nicht schlapp machen! *grins* Aber wer hat schon das Glück mit 2 Frauen....

Naja zurück zum Thema. Also bisher hab ich es Gott sei dank immer geschafft wenn ich sollte/wollte. Lediglich bei meinem ersten mal war es mehr ne halbe Latte als ne ganze... Das lag allerdings am Alkohol!
Zumindest bei mir geht unter Alkoholeinfluss garnix mehr. Mag sein dass man noch nen harten Schwanz zusammen bekommt aber an dem kann soviel gerieben und getan werden, für ein Orgasmus reicht das nicht mehr.
Naja und zur Ausdauer... Das ist denke ich mal wie bei Euch Frauen... Manchmal gehts halt echt stundenlang und mal ist nach 5 Minuten alles vorbei. Ihr habt den Vorteil danach weitermachen zu können, wir nicht ganz. Allerdings muss ich sagen ich habs schon ein paar mal geschafft direkt nach dem Orgasmus meine Latte zu behalten und weiter zu machen bis zum nächsten. Das passiert aber wirklich nur sehr sehr selten

Tja hmm das war mal n kleiner Einblick in meine Welt, keine Ahnung ob ich da für alle spreche
Grüße

dalai lama
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch, 27. Januar 2016, 16:01:57

Re: Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Beitragvon dalai lama » Dienstag, 27. Dezember 2016, 19:21:25

ich hab auch immer gedacht würd nen dreier schaffen was ich danach auch mal geschafft hab ...mit greenbeam....) aber nuja härter als ich dachte aber das mit dem mal 5 min und mal stunden kenn ich auch ....aber manchmal kommt es auch vor das ich nach dem abspritzen immer noch weiter und weiter kann ohne jegliche einschränkungen in der Härte :D :D

Sprite
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 28. November 2016, 14:23:05

Re: Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Beitragvon Sprite » Mittwoch, 28. Dezember 2016, 07:07:38

Ein sehr gutes Thema!

Zur der Ausdauer kann ich meinen Vorrednern nur Recht geben. Manchmal ist so und beim nächsten Mal wieder ganz anders! Es kommt, wie es halt kommt!
Aber so lange Beide mit Ihrer Zärtlichkeit auf einer Welle sind, sehe ich darin kein Problem für Beide Partner!

Zur Festigkeit - seid meinem Infakt muß ich Betablocker nehmen und die machen es manchmal nicht gerade einfach! Aber man kann damit leben, oder Mittelchen nehmen!

Was den Erfolgsdruck angeht, so kenne ich diesen nicht! Hier geht es um Liebe, Zärtlichkeit, Sex und nicht um die Goldmedalile. Somit kann ich mich viel besser auf meine Partnerin einstellen.

aigner
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 20:16:37

Re: Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Beitragvon aigner » Mittwoch, 28. Dezember 2016, 13:38:00

Gewagtes aber gutes Thema - gerade für dieses Forum. Ich denke, dies ist ein in der Gesellschaft präsentes Thema, welches aber meist tabuisiert wird. Das Vorleben von dem ewig potenten Mann ist so ähnlich wie für euch Frauen die ewig vorgelebten Idealmasse und dem dazugehörigen Schlankheitswahn. Nichts von dem kann in der Realität eins zu eins umgesetzt werden...
Ich für mein(en) Teil kann sagen, dass die Spannweite der Potenz defintiv von der Tagesform abhängt. Stress und Unentspanntheit lässt so manchen Schuss schneller mal losgehen.... und dann fühlt man sich leicht mal von der Frauenwelt überfordert :-) Aber dann gibt es die Abende wo man einfach nur weitermachen möchte bis zum Morgengrauen...solange man mit seiner/m Partner hier offen kommunizeirt sollte auch mal eine unbefriedigte Frau nicht gleich das Horrorzenario sein. Man (n) kann ja auch noch mit anderen Ideen hilfreich sein...Sex ist nicht nur rein - raus habe ich mal gehört...und dann gibts ja auch noch die berühmten grünen Pillen ;)

karolincchen
Beiträge: 3
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 19:44:53

Re: Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Beitragvon karolincchen » Donnerstag, 29. Dezember 2016, 06:49:21

Danke euch allen, die sich zu dem doch etwas unangenehmen Thema geäußert haben. Ich persönlch finde es auch nicht tragisch, wenn Mann einmal nicht kann, oder nicht will bzw. das Vergnügen schon mal kurz ausfällt. Manchmal bin ich sogar recht froh, wenns kurz ausfällt, nicht weils mir keinen Spaß macht oder nicht gefällt, sondern weils mir einfach zu anstrengen ist

Ich kann mich selbst an eine Situation erinnern, damals war ich noch jung und wollte meinen Freund überraschen. Habe mich in Reizwäsche geschmissen, Rosenblüten auf dem Bett ausgelegt, einen Sekt kaltgestellt und mit Kerzen den Weg gewiesen, wie im Bilderbuch. Allerdings habe ich mich selbts so unter Druck gesetzt "zu müssen" dass ich einfach nicht konnte. Da regte sich nichts bei mir, ich war zu gestresst. Das war mir schon unangenehm, weil ich meinen Freund nicht enttäuschen wollte. Er hatte sich trotzdem gefreut...

hollister
Beiträge: 1
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 20:15:43

Re: Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Beitragvon hollister » Donnerstag, 29. Dezember 2016, 17:41:14

Bei mir ist es wie bei allen Männern (und Frauen). Ich glaube es gibt da keine Unterschiede, wenn der Geist nicht willig ist - ist das Fleisch schwach.
Zur Ausdauer:
Bisher hat sich noch niemand beklagt, was ja aber nichts heißen soll. Manchmal ist der Sex doch eher sportlich orientiert, dann ist Ausdauer gefragt. Aber es gibt doch auch den Sex, der im ureigensten Sinne "körperliche Liebe" ist.
Mehrmals ist manchmal schon drin, dann bleibt er nach dem Orgasmus stehen. Aber es kommt auch vor, dass sich der kleine schon nach dem ersten Höhepunkt hängenlässt.

Aber spätestens seitdem es Greenbeam gibt ist das doch auch kein Tabuthema mehr.

baltimor
Beiträge: 1
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 19:46:03

Re: Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Beitragvon baltimor » Donnerstag, 29. Dezember 2016, 22:45:20

Hmmm,

bin ja auch kein Jüngling mehr, von daher sehe ich das sehr entspannt.

Dennoch isses so, daß ich, wenn ich zum erstem Mal mit ner neuen Maus was habe, recht fix zur Sache komme
Ab dem zweiten Mal ist der "Druck" weg und ich hab meine normale "Form" wieder. Natürlich variiert diese, mal dauert's länger, mal geht's schneller.
Jedoch mach ich mir da keinen Kopf drum, man(n) merkt ja, wie man drauf ist und reagiert dementsprechend, dann wird das Vorspiel eben ein wenig intensiver und schon ist man mit der Frau wieder gleichauf
Nein, Erfolgsdruck verspüre ich nicht.
Sicher, es gibt auch Tage an denen ich nicht wirlich Lust auf Sex habe, vor allem dann wenn ich beruflich Streß hatte.
Überfordert hat mich bislang nur ne Italienerin. Mit Ihr war das regelrecht Arbeit. Nach einem Wochenende mit Ihr tat mir die Nudel nur noch weh und ich war froh, wieder ein paar Tage auf Montage gehen zu dürfen
Potenzprobleme hatte ich bislang lediglich einmal nach der Einnahme von Penicillin - da ging NIX mehr
Wäre eventuell ein probates Gegenmittel zur grünen Pille?
Klar macht einem die Porno-Industrie was vor, alles unter 20cm sind nur Zipfel, 5 mal abspritzen in ner Stunde absolutes Minuimum usw.
Aber die Modeindustrie legt die Messlatte für die Frauen auch in unrealistische Höhen
Wer sich daran orientiert ist selber Schuld

Was die Ausdauer angeht, also so genau hab ich noch nicht auf die Uhr geschaut geschweige denn mal die Zeit gestoppt.
Ab und an mal ein Blick auf den Radiowecker sagt mir, daß "wir" so zwischen 5 und 15 Minuten aktiv sein können, was natürlich widerum von mehreren Faktoren abhängt.
Meine Morgenlatte kann mein Mädel reiten bis Sie wund ist - bevor ich nicht pinkeln war, kann ich nicht kommen.
Sie nützt das ab und zu schamlos aus, das Biest
Dafür meckert Sie auch nicht, wenn ich Sie mal ganz spontan in ner Minute hernehme, wenn Sie meinetwegen grad am wischen ist oder so
Wie oft ?
Am Tag? Naja, wenn wir den ganzen Tag Zeit, Lust und Gelegenheit haben, kann das schon 5 mal sein, wobei die Pausen dazwischen gern ne Stunde lang sein dürfen.

Vor ein paar Jahren hatte ich mal ne Affäre mit einer Frau, die ende der 40 war, ich war damals so knappe 30.
Sie meinte, wir jungen Kerle können 5 mal die Stunde - mir blieb nix anderes übrig als Sie ein wenig zu Enttäuschen
Das tat meinem Spaß mit Ihr jedoch keinen Abbruch

Treckerfahrer
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 22. Februar 2016, 20:36:42

Re: Frage zur Potenz an die Männer gerichtet

Beitragvon Treckerfahrer » Freitag, 30. Dezember 2016, 08:36:37

Ich kann hier meinen Vorrednern nur zustimmen; es gibt Tage das will der Kleine gar nicht abspritzen, auch unter den extremsten Bedigungen wie Handjob, blasen, etc. und die FRau bekommt schon glasige Augen und dann sind da wieder Tage, da fährt er gerade mal in eine nasse Muschi ein und schon spritzt er los..


Zurück zu „Potenzmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast