Rezeptfreie Potenzmittel? Oder Erfahrungen mit Generikas?

Pflanzliche Potenzmittel, Apothekenprodukte, natürliche rezeptfreie Potenzpillen, Lustmacher, Viagra, Cialis, Kamagra, Generikas, Potenzmittel für die Frau
Manuel
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch, 02. September 2015, 16:13:39

Re: Rezeptfreie Potenzmittel? Oder Erfahrungen mit Generikas?

Beitragvon Manuel » Montag, 27. Februar 2017, 06:47:01

Ich kann nur von Erfahrungen mit greenbeam24 berichten.
Wirkt super, wenig bis keine Nebenwirkung "ausser ner krassen Errektion ;)
Kostet nicht mal 10€ pro Pille und ist ein Original.
Finer weg von billigen Fälschungen, die sind wirklich krass gefährlich.

LG

indigo
Beiträge: 1
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:14:16

Re: Rezeptfreie Potenzmittel? Oder Erfahrungen mit Generikas?

Beitragvon indigo » Freitag, 12. Mai 2017, 05:58:02

Zu Generikas:

Also ich habe den Weg zu Viagra damals über das Internet gewählt und nicht über meinen Arzt. Ich hätte es sein lassen sollen. Was pasierte, möchte ich gern mitteilen, damit ihr nicht den gleichen Fehler macht wie ich.

Ich bin 44 Jahre jung und eigentlich bei bester Gesundheit. Erst letztes Jahr war ich beim Allgemeinmediziner, um mich durchchecken zu lassen. Mein Arzt meinte, dass wir uns wahrscheinlich erst in 10 Jahren wiedersehene werden, da alles bestens ist. Mache auch viel Sport und eigentlich dachte ich, dass ED für mich kein Thema sei. Als vor fünf Wochen dann plötzlich meine Manneskraft versagte, war ich derart platt, dass ich überhaupt nicht wusste, wass ich machen soll. Zum Arzt hatte ich überhaupt keine Lust - das war mir einfach zu unangenehm. Also habe ich mich noch in dieser besagten Nacht an den Rechner gesetz und nach Viagra im Internet gesucht. Ich hätte es nicht tun sollen! Schnell bin ich auf Webseiten gestoßen, die seriös ausschauen, aus Deutschland sind und Viagra und auch andere Potenzmittel ohne Rezept anbieten. Also habe ich mir bei zwei unterschiedlichen Apotheken jweils eine 50mg Packung bestellt.
Nach vier Tagen war das erste Päckchen da. Allerdings war das Viagra in einer Verpackung auf Englisch und in einem total desolaten Zustand. Nach anfänglichen Zögern - war wahrscheinlich wieder ein etwas unaufgeräumter Postbote - habe ich dann doch eine Tablette genommen und es passierte gar nichts. Wahrscheinlich ein blauer Placebo. Auf das zweite Päckchen warte ich heute noch....
Um es kurz zu machen: Die beiden Apotheken waren Fake-Apotheken!
Inzwischen beziehe ich immer nur noch Greenbeam 24. Das ist zuverlässig und wirkt super.

Cluster
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:35:52

Re: Rezeptfreie Potenzmittel? Oder Erfahrungen mit Generikas?

Beitragvon Cluster » Freitag, 12. Mai 2017, 11:01:42

Interessante Frage und Antworten.

gribaldi
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 31. Juli 2017, 15:13:50

Re: Rezeptfreie Potenzmittel? Oder Erfahrungen mit Generikas?

Beitragvon gribaldi » Montag, 28. August 2017, 06:54:07

Ich glaube das Risiko an einen Gauner zu gelangen, wenn ich Potenzmittel im Netz beziehe ist nicht sehr gross.
Welches Interesse sollten die entsprechenden Anbieter haben schlechte Ware zu vertreiben, denn ich glaube nicht, dass die Herstellung von z.B. Sisdenafil teurer ist als etwa Aspirin.
Weshalb sollte sich ein Internetanbieter also die Mühe machen etwas gefärliches und unwirksames zu verkaufen? Die Anbieter im Internet sind doch auch Geschäftsleute, die wissen, dass der Kunde nur erneut bei ihm bestellt, wenn die gelieferte Ware gut war.
Klar besteht ein gewisses Risiko, aber wer kann mir garantieren dass die beispielsweise aus Thailand stammenden und über einen Food-Grosshändler importierten Garnelen gesundheitlich unbedenklich sind?
Ich hab da keine allzugrosse Bedenken und habe schon oft greenbeam übers Netz bezogen. Noch nie habe ich irgentwelche negative Symptome bemerkt. Ich lese auch nicht dauernd von Komplikationen durch den Gebrauch solcher Medikamente in den Medien.
Ich bin jetzt 49, lebe gesund, treibe fast täglich Sport und habe freude am Sex.
Und wenn ich Sex sage, dann meine ich auch mal eine Session von genussvollen 60 Minuten oder so. Und das geht nun mal am besten mit einer zuverlässigen Erektion. In meinem Fall ist diese Zuverlässigkeit ohne "Doping" leider abhanden gekommen, aber dank greenbeam geniesse ich unser aller Hobby noch viel intensiver als zu Zeiten, wo die Natur noch alleine für das Funktionieren meines Freudenspenders verantwortlich war.

zandfoort
Beiträge: 1
Registriert: Samstag, 04. November 2017, 09:22:04

Re: Rezeptfreie Potenzmittel? Oder Erfahrungen mit Generikas?

Beitragvon zandfoort » Samstag, 13. Januar 2018, 13:11:55

2009 habe ich das erste mal Potenzmittel im Internet bestellt. Über das Suchergebnis Viagra kaufen kam ich auf apothekerezeptfrei.com und habe dort mein Potenzmittel bestellt.

Ich bin von einen schnellen Versand ausgegangen, da ich sonst auch bei Apotheken einen schnellen und rasanten Versand gewohnt bin. Als ich dann schließlich alles bezahlt habe (auf den Bestellformular folgten noch einmal 20 EUR Aufpreis) musste ich ganze 2 Wochen auf die Ware warten. Für unter 100 EUR aber durchaus über 50 EUR habe ich dann aber doch einen schnelleren Versand erwartet. Die Viagra kamen in einer Plastiktüte an. Lose in einer Plastiktüte. Dies kam mir nicht besonders Seriös vor. Ich wollte zwar sparsam bestellen da ich es auch nur “probieren” wollte aber irgendwelchen Tabletten aus einer Plastiktüte einnehmen? Das muss doch nicht sein oder?! Naja eine Tablette Viagra habe ich dann so probiert und stelle eher enorme Kopfschmerzen anstelle eines harten Glied’s fest. Die Wirkung bliebt fasst komplett aus. Erst beim Geschlechtsverkehr selbst kam es mir so vor als würde etwas mehr gehen als sonst. Insgesamt aber eher ein schlechter Eindruck.


Zurück zu „Potenzmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast