Mann an Frau: Beziehung mit impotenten Mann vorstellbar?

Gesundheitliche Ursachen, älter werden
oekolady
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch, 09. Januar 2019, 22:20:25

Re: Mann an Frau: Beziehung mit impotenten Mann vorstellbar?

Beitragvon oekolady » Mittwoch, 12. August 2020, 19:53:13

Und ich musste meinen dazu nicht erst "intim kennenlernen". Ich wusste es vorher schon.
Ich weiß, dass es etliche ganz schrecklich finden, früh über intime Dinge zu reden, die tun sie lieber. Ich rede lieber drüber und weiß dann schon, auf was ich mich einlasse, weil ich es viel schmerzhafter fände, wenn ich dann erst im Laufe des intimen Kennenlernens feststelle, dass ich das so nicht will.
Ich hatte aber auch das Glück, dass meiner da sehr offen ist - er hatte nie Probleme, eine Partnerin für kürzer oder länger zu finden. Auch nicht, als er schon an ED litt, ausserdem hat er seine roten Pillen, damit klappt es großartig!

SultanofS
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 26. September 2016, 21:09:33

Re: Mann an Frau: Beziehung mit impotenten Mann vorstellbar?

Beitragvon SultanofS » Montag, 07. September 2020, 21:25:19

Guter Sex ist doch nicht nur Ficken können. Frauen haben mehr erogene Zonen wie du sie zum Höhepunkt bringen kannst.
Jede Frau oder Mann reagiert anders. Ich war eine Zeit lang krank und bekam Schmerzmittel Kortison und so, da war es schwer eine gute Durchblutung zu bekommen.
Aber trotz allen hatte ich immer geilen Sex ob Frau ob Mann. Ficken ist nicht immer alles, es gibt geile Erotische Massagen zb als Vorspiel wo du schon merkst wo ihre oder seine erogenen Zonen sind.
Ficken kann jeder, aber auf den Partner seine Wünsche eingehen was er zb mag die wenigsten.
Ich bin hier kein Besserwisser sondern erzähle euch nur von meinen Erfahrungen. Seid echt und habt Spaß. In diesen Sinne wünsche euch allen hier noch schöne feuchte Momente LG

Ämie
Beiträge: 4
Registriert: Montag, 05. Oktober 2020, 12:31:23

Re: Mann an Frau: Beziehung mit impotenten Mann vorstellbar?

Beitragvon Ämie » Samstag, 31. Oktober 2020, 20:12:54

Ich denke, wenn man sich intensiv damit auseinandersetzen muss, ändert sich die Sichtweise.
Würde es mir so gehen, wäre ich aus heutiger Sicht ziemlich unglücklich, andererseits gibt es genügend Dinge, die sind viel schlimmer.
Vor wenigen Tagen ist ein gleichaltriger Freund an Krebs gestorben, da ist Impotenz im Vergleich nicht wirklich schlimm.
In meiner Ehe gibt es ja ohnehin noch weitere Optionen, sodass meine Frau auf ein Stück hartes Fleisch nicht verzichten müsste, vermutlich würden wir das dann intensivieren.
Für monogame Paare ist das sicher etwas schwieriger, aber ich glaube, wenn man sich richtig liebt, kann man auch sowas überwinden. Ansonsten gibt es ja auch noch gute Pillen für den Mann ;)
Schau mal hier:
https://virfortis.de/

ShireHorse
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 10:32:19

Re: Mann an Frau: Beziehung mit impotenten Mann vorstellbar?

Beitragvon ShireHorse » Samstag, 06. Februar 2021, 20:41:16

Für mich wäre es auch zu einseitig und auf Dauer langweilig. Ich liebe den prallen Schwanz in mir, da könnte ich eher auf OV verzichten.
Das bezieht sich jetzt auch ausschließlich auf die momentane Suche. Sollte sich eine Impotenz im Laufe einer Beziehung einstellen, wird es auch eine Lösung geben...kein Grund, eine Beziehung deshalb zu beenden.

Aber jetzt will ich sexuell noch ganz viel ausprobieren und ausleben, da wäre mir Impotenz im Weg .


Zurück zu „Sexuelle Probleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast