Er wollte eine Beziehungspause und verknallt sich

quälend, mit Panik oder dadurch Depression?
AliceCop
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch, 28. März 2018, 15:07:43

Er wollte eine Beziehungspause und verknallt sich

Beitragvon AliceCop » Samstag, 21. Juli 2018, 11:20:49

Hey.
ich bin neu hier und hoffe auf unterstützende Worte, vielleicht hat soetwas schon einmal jemand erlebt.
Ich (26)war mit meinem Freund(29) 3,5 Jahre zusammen. Wir hatten viele Tiefen. Leider krachte es aufgrund eines superdämlichen Missverständnisses (kennt wohl niemand... :( ) ordentlich vor einigen Monaten. Es folgten 3 Wochen, in denen keiner wusste, wie er mit dem anderen umgehen sollte. Wir sprachen uns aus und versuchten wieder eine aktive Beziehung zu führen. Folgten 2 schöne Monate, ich fühlte mich fast wie verliebt, es lief auch im Bett wieder was und ich war eigentlich der Meinung wir wären übern Berg.
Dann benahm er sich komisch. Distanziert. :|
Er machte am einen Tag "im Affekt" Schluss und nahm es wenige Stunden später zurück mit den Worten " ich wollte ja eigentlich garnicht Schluss machen, sondern mir in den nächsten Tagen und Wochen klar werden, was ich noch für dich empfinde. Ich weiß nicht ob ich dich noch liebe, ich glaube du liebst mich viel mehr als ich dich". Also machten wir (meiner Meinung nach ) eine Beziehungspause. Er fuhr 2 Tage später nach Hause, zu Freunden und weiß ich wo hin. Nach 3 Wochen kam er und machte mit mir Schluss. Er war dann immer wieder unregelmäßig in unserer Wohnung, tröstete mich, wir führten tolle Gespräche und verstanden, warum die Beziehung für ihn nicht mehr gut war, warum er sich getrennt hat. Ich war dann auch der Meinung, dass wir, wenn wir endlich wieder so offen miteinander reden könnten, es vielleicht nochmal probieren könnten. Das fehlende offene Reden über unsere Gefühle war der Ursprung für alles Übel! Und er meinte auch, dass er alles viel besser verstehen würde. Er hat in der zeit in der er hier war oft Körperkontakt zu mir gesucht, war 2x drauf und dran mich zu küssen, streichelte mir den Rücken und den Nacken, nachts konnte ich mich ankuscheln und mich ausweinen. Ich habe ihn auch gefragt, ob er eine andere hat, die Antwort : nein.
Tja und nun der Hammer. :evil:
In den letzten 3,5 Jahren lag sein Handy immer offen rum, bin zwar nie dran, er an meins schon, aber es lag halt immer da. Auf einmal nichtmehr, sind Männer echt so doof und denken, wir raffen sowas net?
Nunja, habe heute sein Handy (nein ich bin nicht stolz drauf) genommen und entdeckt, dass er seit dem 26.4. (ja, 4 Tage nach Beziehungspausenbeginn) mit einem Mädel schreibt.
Und ich bin beinah umgefallen, was ich da alles gelesen habe. "du bist die schönste" "ich sehne mich nach dir" "es war so schön deine stimme zu hören " "freue mich wenn ich wieder zeit mit dir verbringen kann" "ich bin ja so verknallt!" und der oberkracher: "....meine traumfrau!" ernst? nach 3 wochen kennen? :roll: :roll: :evil:

Ich habe ihn drauf angesprochen.
er meinte er hat sie kennengelernt und einige abend mit ihr verbracht, sie auch schon geküsst, wohl nicht mehr . Sie weiß nichts von mir.
ich hab ihm das alles vor augen geführt, dass seine Beziehung zu ihr auf Lügen aufgebaut ist, dass es für mich einfach " Fremdgehen" ist, wenn er sich in einer Beziehungspause verliebt. Dass er wohl spinnt, gleich mit Superlativen und Worten wie Traumfrau um sich zu werfen.
Eigentlich war ich bis gestern mittag sehr optimistisch, dass wir eine gute Freundschaft aufbauen können. Aber ich bin so unglaublich verletzt und in meinem Kopf spuken Bilder von ihm mit einer anderen rum. :cry:
Ich sehne mich immernoch danach von ihm in den Arm genommen zu werden aber gleichzeitig widert mich der Gedanke an, weil ich weiß er hat eine andere berührt. Und die Bilder gehen nicht weg. Dass ich hier sitze und jeden Tag um die Beziehung bange und er knutscht rum und verknallt sich.
Er stand da wie vom Donner gerührt und er hat wohl da erst gemerkt was er da verzapft hat. Man hat ihm richtig angesehen wie sein Lügengebäude zusammenfällt . er hat alle belogen: mich (die ich ihm ja soviel bedeute, und mit der er unbedingt eine Freundschaft will. und er habe mir von ihr nur nichts erzählt, damit es mir nicht so wehtut, er wollte es mir dann in ein paar wochen erzählen...

gehts noch? erstens schon planen dass das lange dauert und zweitens mir in 4 wochen, wenn ich mich wieder bissi berappelt hab nochma in die kniekehlen schießen?) , seine freunde hat er belogen, die ihm sooft wichtiger waren als ich, seine eltern, seine schwester. und halt nicht zu vergessen die neue.
was ist los mit den männern? was denkt ich euch bei so einer sch*** ? ganz ehrlich! er ist mein bester und einziger freund und hat mein vertrauen derart missbraucht, dass ich echt nicht weiß wie es weitergehen soll. :? :?

Er war der erste Mann, dem ich immer zu 100% vertraut habe und er missbraucht das so. und nun frage ich mich halt auch, wie ich jemals wieder jemandem vertrauen kann.

Ist jetzt sehr lang geworden, tut mir leid. :(

oliver37
Beiträge: 4
Registriert: Montag, 21. August 2017, 16:56:18

Re: Er wollte eine Beziehungspause und verknallt sich

Beitragvon oliver37 » Freitag, 21. September 2018, 10:28:28

Beziehungspause heißt für mich, in sich gehen, sich Zeit nehmen um die Beziehung zu reflektieren und dann zu entscheiden ob man daran wieder anknüpfen möchte oder nicht. Es ist keine aufrechte Beziehung aber auch keine beendete, es ist ein schwebender Zustand der für mich nicht beinhaltet mit anderen sich treffen, küssen oder schlafen für den eigenen Ego-Push. Und am wenigsten wenn die schon beendet ist. Vertrauen ist für mich der Schlüssel zu eine glückliche Beziehung!
Wie geht es mit euch weiter ?

freeday
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:19:01

Re: Er wollte eine Beziehungspause und verknallt sich

Beitragvon freeday » Samstag, 08. Dezember 2018, 10:48:46

Das ist ja wieder ne Frage…

In einer anderen Person steckt leider niemand drin, daher kann man das nicht beurteilen wie das im Falles deines freundes ist.

Grundsätzlich bin ich persönlich der Meinung, wer sich bewusst entliebt hat oder bei wem die Gefühle nachgelassen haben, wird sich nicht noch mal in diesselbe Person verlieben. Was meines Erachtens möglich ist, ist, dass Gefühle, die für einige Zeit im Hintergrund geschlummert haben und trotzdem aber da waren, wieder erweckt werden können. Also irgendwas muss schon da sein, damit wieder was aufleben kann.

Nicht sprechen ist immer falsch. Ohne „sprechen“ bekommt auch kein normales Paar irgendwas „einfach so“ hin. Ist leider eben so. Denk doch mal an andere Lebenssituationen/Beziehungen und wie die laufen würden ohne Absprache. Erst heute morgen stand ich mit zwei Kolleginnen da – die eine hat von ihrer Beziehung erzählt, die offensichtlich echt gut läuft. Irgendwann sind wir dazu gekommen, dass jede Beziehung – kollegial, freundschaftlich, egal welche – nur mit Kommunikation dauerhaft überleben kann. Solltet ihr euch bewusst machen, wenn ihr zusamen bleibt. Vergisst man leider immer wieder (ich auch, auch wenn es hier anders klingt) oder will es nicht wahrhaben.


Zurück zu „Trennung - Liebeskummer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast