was hilft wirklich bei Migräneanfällen?

die unterschätzten Leiden
MeganHax
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag, 18. Juli 2017, 05:27:08

was hilft wirklich bei Migräneanfällen?

Beitragvon MeganHax » Freitag, 08. Dezember 2017, 16:38:45

Schon seit meiner frühsten Jugend leide ich unter starken Migräneanfällen und dadurch bedingte depressive Verstimmungen. So bald ein Anfall kommt, ist es für mich die Hölle auf Erden. Es geht nur noch ein dunkler Raum und ein Eimer neben dem Bett. Beim Arzt sofort eine Infusion, aber das war für mich jetzt keine Dauerlösung mehr. Zumal auf die Zeit betrachtet, so eine Medikamenteneinnahme ja auch nicht gesund ist. Bei meinem Hausarzt im Wartezimmer, hab ich mich mit einer anderen Patienten darüber unterhalten. Diese nimmt schon seit Jahren pflanzliche Alternativen und Hausmittel gegen andere Beschwerden. Ich dacht mir, da muss es doch auch was für meine Erkrankung geben und durchsuchte das Internet. Ich habe nun von einem Kaffee Einlauf gelesen??? Hört sich sehr komisch an und auch recht gewöhnungsbedürftig. Gibt es da positive Erfahrungsberichte. Ist es schmerzhaft oder ekelig?

paula
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag, 31. Januar 2016, 18:54:52

Re: was hilft wirklich bei Migräneanfällen?

Beitragvon paula » Donnerstag, 01. März 2018, 14:48:20

Ich musste erst lachen habe mich trotzdem mal im Internet schlau gemacht, es soll wirklich bei Migräne helfen. Es soll den Darm entgiften, man sollte aber nach dem Einlauf die Toilette in der Nähe haben. Ne danke, das wäre nichts für mich, dann trinke ich lieber meinen Kaffee. Schieb mir doch nicht ein Röhrchen im After mit Kaffee :shock: . Ich musste mal einen Einlauf vor der Geburt machen, das hat mir schon gereicht, diese Bauchkrämpfe waren sehr unangenehm. Migräne, leichte Ohrgeräusche und Schwindel. Das waren meine Symptome bevor ich mit Kopralim angefangen habe. Seit dem ich sie nehme habe ich viel weniger mit Migräne oder Kopfschmerzen zutun. Auch mein Schwindel hat sich verbessert. Das ist mir lieber, was oral einzunehmen als mir was hinten rein zustecken. Aber das muss ja jeder selber wissen, viele sind begeistert von diesen Kaffeeeinlauf. Ich habe sogar gelesen das es Leute gibt, die es 1mal die Woche machen.

perla
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 11:56:21

Re: was hilft wirklich bei Migräneanfällen?

Beitragvon perla » Donnerstag, 24. Mai 2018, 17:08:47

Ich habe mit meiner Migräne ganz tolle Erfahrung mit der Mischung von Ginseng mit Ginkgo biloba am Tag gemacht. . Seit dem ich das nehme, haben sich meine Anfälle um 90% reduziert. Die Gegenprobe - Absetzen vom dem Mittel hatte wieder häufigere Anfälle zur Folge. Die Wirkung setzt nach etwa 2 Wochen Einnahme ein. Probiert es mal aus. Ich kann seit dem wieder richtig am Leben teilhaben. Was auch sehr wichtig bei solchen Anfällen ist, Stress vermeiden ganz wichtig. 

karotrumpf
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch, 09. September 2015, 12:12:13

Re: was hilft wirklich bei Migräneanfällen?

Beitragvon karotrumpf » Sonntag, 27. Mai 2018, 21:40:15

Du schreibst hier von Ginseng mit Ginkgo biloba gibt es das schon in einer Tablette? Den beide Wirkstoffe sollen ja auch gut für die Konzentration helfen. Sowas bräuchte ich noch. Hätte noch ne Lösung Ausdauersport. Weis schon, dass das im letzten Trimester nicht so gut geht, aber es hilft tatsächlich.
Ich hatte früher auch extreme Migräneanfälle - mit dem ganzen Drumherum wie: Erbrechen, Licht- und Lärmempfindlichkeit, höllische Schmerzen.
Zum Teil mehrmals im Monat normale Schmerztabletten halfen überhaupt nicht mehr, daher verschrieb mir mein Hausarzt ein spezielles Medikament, welches NUR bei Migräne hilft). Damit konnte ich mehr oder minder leben, aber optimal war es immer noch nicht.
Bis ich im Januar begann, Ausdauersport zu betreiben: 3 mal die Woche 50min joggen. Muss abnehmen darum habe ich damit angefangen, seit Februar hatte ich keine Migräne mehr nicht ein einziges Mal! Angenehmer Nebeneffekt: minus 7 kg! ;)
Meine Migräneanfälle sind wie weggeblasen! Das es so "einfach" ist, hätte ich nie gedacht. Kein Kopfweh, keine Migräne mehr. Hätte nie gedacht, dass es hilft.
Es gibt da eine Studie, die hat sogar belegt, dass Ausdauersport bei Migräne hilft. Aber so 2 bis 3 mal die Woche muss es schon sein, sonst bringt es nix.

Wäre mal ne Idee, oder? Schaden tut es nicht, solange man nicht übertreibt.
Gute Besserung und viele liebe Grüße

Dzana44
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag, 27. Februar 2018, 17:00:41

Re: was hilft wirklich bei Migräneanfällen?

Beitragvon Dzana44 » Sonntag, 03. Juni 2018, 16:11:16

Das würde mich auch sehr interessieren, habe zwar keine Migräne aber bekomme bei Stress und jetzt bei so ein Wetter ständig Kopfschmerzen. Oder meint ihr das sind Anzeichen für eine Migräne? Im Moment nehme ich Ibu 400 2 Stück hilft genau 2-3 Std, dann müsste ich eigentlich wieder welche nehmen, was ich aber ungern möchte. Schreib uns doch bitte mal wie diese Tabletten heißen. Vielen Dank
Schönes Rest Wochenende wünsche ich euch allen. 8-)

ruccola
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 23. März 2017, 22:58:02

Re: was hilft wirklich bei Migräneanfällen?

Beitragvon ruccola » Freitag, 08. Juni 2018, 15:06:04

Ein häufiger Auslöser für den Druck hinter der Stirn ist Flüssigkeitsmangel. Hier bringt schon ein großes Glas Wasser, langsam getrunken, Linderung. Sehr oft sind aber Stress und eine dadurch verkrampfte Muskulatur die Schuldigen. Die beste Strategie bei solchen Spannungskopfschmerzen ist Entspannung. Neben frischer Luft und Yoga leistet Wärme gute Dienste. Ein heißes Bad mit Lavendel- oder Rosmarin-Öl, ein Körnerkissen oder feucht warme Kompressen im Nacken können dann die Beschwerden vertreiben. GrünerTee soll sogar Migräne ausbremsen, wenn man ihn sofort zu Beginn einer Attacke trinkt. Verantwortlich für die Wirkung ist der hohe Gehalt an Koffein. Im Gegensatz zu dem im Kaffee soll es nicht den Magen reizen. Ebenfalls ein guter Tipp ist Pfefferminz-Öl, das man auf die Schläfen gibt. Melisse ist vor allem zu empfehlen, wenn die Probleme bei Wetteränderungen auftreten.

speddy
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch, 30. Dezember 2015, 17:19:12

Re: was hilft wirklich bei Migräneanfällen?

Beitragvon speddy » Mittwoch, 22. August 2018, 19:15:03

Hallo,
ich habe regelmäßig mit echt schweren Migräneschüben zu tun. Ich würde dann am liebsten nur noch im dunklen Schlafzimmer liegen bleiben und nichts essen. Das ist einerseits Wetterabhängig und auch vom Stress abhängig . Nun habe ich gelesen dass Bewegung und regelmäßiger Sport helfen soll.
Hat hier jemand auch so Probleme mit Migräne und hat das ausprobiert?
Gibt es hier Erfahrungen?


Zurück zu „Migräne und Schlaflosigheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast