Impotent durch Pornos??

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
DonEsteban
Beiträge: 1
Registriert: Montag, 31. Juli 2017, 15:10:15

Re: Impotent durch Pornos??

Beitragvon DonEsteban » Mittwoch, 21. Februar 2018, 06:52:49

Männer schalten, auch wenn sie dann beim normalen Sex Erektionsprobleme haben, gerne den Kopf aus und verdrängen die Erektionsprobleme beim normalen Sex und die Ursache dafür erst recht.
Immerhin funktioniert es ja bei Pornos!

Erst wenn dann der Fetisch auch zur Gewohnheit wurde und es bei der Masturbation auch nicht mehr klappt, weil die Reizschwelle nochmals erhöht werden muss, noch weiter vom normalen Sex entfernte Sexualpraktiken genutzt werden müssen, um eine Erektion zu bekommen, geht so manchen endlich ein Licht auf, was sie sich da antun.

Ob du schon so weit ist, ist fraglich .

Zusätzlich masturbieren Männer oft viel zu schnell und viel zu hart, was eine weit geöffnete, feuchte Vagina gefühlsmäßig niemals bieten kann - sprich die " Reibung " ist viel geringer, als gewohnt.

Du bist eigentlich derjenige, der hier Hilfe holen und sich Gedanken machen sollte, denn eigentlich ist einem Mann doch seine Erektionsfähigkeit mit das wichtigste überhaupt !

Ich an deiner Stelle würde zum Urologen gehen, und mir PDE-5 Hemmer verschreiben lassen!
Tipp: Wenn die verschriebenen Mittel nichts taugen, oder zu starke Nebenwirkungen haben, versuch es mal mit Rot19!


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast