Männer zwischen 50 und 60.....

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
gutdrauf
Beiträge: 17
Registriert: Montag, 21. August 2017, 11:21:06

Pflanzliche Potenzmittel

Beitragvon gutdrauf » Donnerstag, 24. August 2017, 12:16:33

Hier ist Strongermen aus Berlin,
geiles Zeug habt ihr da gemixt potenzon.
Keine rote Birne, keine rote Augen
und auch nicht alle 30 Minuten zum Klo!!
Mein grosser Freund ist jetzt immer gut durchblutet und ich starte sofort wenn der Arsch geil oder ich mir kurz an die Hose fasse.
Dadurch bin ich irgendwie frecher drauf was die Weiber auch wohl gut finden.
nur noch volle Pulle , yeah vom Strongermen Berlin

tnasirb
Beiträge: 3
Registriert: Samstag, 25. März 2017, 08:19:55

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon tnasirb » Dienstag, 26. September 2017, 05:42:31

Da kann man mir erzählen was man will, jeder Mann bekommt irgendwann Erektionsstörungen, weil die Elastizität der Blutgefäße im Penis nachlässt. Biologisch hat das damit zu tun, dass wir nur für 40 Jahre 'gebaut' sind:
Wir sind ursprünglich nur auf der Welt, um uns fortzupflanzen. Vor Hunderten von Jahren wurden wir nur 40.
Da gab es keine Potenzmittel, weil wir schon tot waren, bevor wir sie brauchten – und es gab auch keinen Diabetes, keinen Herzinfarkt, keinen Krebs, weil das Erkrankungen sind, die erst später im Leben auftreten. Weil wir heute 80, 90 Jahre alt werden, erleben wir das alles, auch Potenzstörungen.

ONS64
Beiträge: 1
Registriert: Freitag, 25. August 2017, 11:37:28

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon ONS64 » Montag, 06. November 2017, 06:48:07

Ich möchte Euch erzählen warum ich gerne greenbeam24 nehme.
Ich lebe mit einer wundervollen Frau zusammen und wir haben sicher öfter Sex als der Durchschnitt.
Ich bin aber an der Grenze zur Sexsucht und Wichse mit oder ohne Sex mit meiner Frau noch 2-3 mal täglich zu Pornos der härteren Sorte- ich brauche die Orgasmen einfach um ausgeglichen zu sein.
Mein Job ist mental sehr anstrengend. Raucher bin ich auch.

Durch das jahrelange und überaus häufige Wichsen, wird mein Schwanz bei normalem Sex nicht mehr richtig hart. Sicher ist auch das mein Kopfkino ( um hart zu werden) nach einem Arbeitstag nicht mehr richtig funktioniert. Mit Pornos aber kann ich in eine andere Welt abtauchen...

Wenn ich aber die Pille nehme, kann ich ohne Probleme meine Frau restlos befriedigen und anschliessend mich selber noch eine Weile befriedigen.
Denn normaler Sex, bei welchem ich total befriedigt bin, ist wirklich selten- die Sorte die das bewerkstelligt, ist wirklich nicht jedermanns Sache.

Es ist aber nicht so dass ich es nicht geniesse und nur für meine Frau mache. Ich kann es aber entspannt machen und muss mich nicht verkrampfen um hart zu bleiben

Terra
Beiträge: 1
Registriert: Samstag, 04. November 2017, 09:15:39

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Terra » Sonntag, 14. Januar 2018, 08:55:53

Ich bin leider nicht mehr in meinen jüngsten Jahren, daher hab ich angefangen zur Viagra zu greifen.
Leider waren die Nebenwirkungen dann doch etwas zu stark für mich; sowas wie starke Kopfschmerzen und Nasenverstopfung sind eher das häufigste was man erwarten muss, leider aber auch Herz-rasen, was mir dann schon mehr Sorgen machte.
Ich erkundigte mich also nach einer Alternative und man hat mir das Rot19 empfohlen.
Mit diesem Produkt hab ich erstens diese ganzen Nebenwirkungen nicht und zweitens bestelle ich die, das ganze ohne Rezept und auf Nachnahme online. Also ganz bequem per Klick im Internet und natürlich viel günstiger. LG

Tünnes
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:56:57

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Tünnes » Sonntag, 18. Februar 2018, 09:50:49

Hallo ,auch ich habe shon mit anfang 50 Viagra genommen,mit noch gutem Erfolg,bin heute 62,sie mitte 50 wurde es mit sildefanil allerdings auch immer schlechter,mit mittlerweile 2Penisringen übereinander halte ich dann die Erektion,aber selbst damit gelingt es oft nicht den Verkehr durchzuhalten!

Von Liebeslust ist mit meiner jetzigen 2 Frau keine Rede mehr,sie ist 2 Jahre älter,findet das mit den Penisringen abtörnend,ich weiß nicht,sie hat wohl guten Sex mit ihrem vorherigen Mann gehabt,und denkt ,redet hauptsächlich im alkoholisierten Zustand von Sex ,mit Stellungen ,die mir nicht liegen,schon gar nicht mit der ED,ich glaube der Sex schläft total ein,und auch SKAT Spritzen zu setzen will mir mittlerweile nicht mehr in den Kopf,interessant wäre ob die potenztabs 24 auch in meinem Fall Erfolg bringen würden!!

Mohamet
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch, 23. August 2017, 09:48:44

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Mohamet » Dienstag, 27. Februar 2018, 06:55:08

Ich habe einen Freund, der wurde 50 war depressiv, geknickt..hatte lange keine Frau mehr geküsst. Ich habe ihm anlässlich meines Gebursttagsfestes dann eine Packung potenztabs 24 zugesteckt..Honigbiene...dachte damit der Stachel sticht....

Kein zwei Wochen später traf ich ihn wieder..er war wie ausgewechselt, flirtete jede Frau an was das Zeug hielt. Ich dachte: "Hola die Waldfee!"..und zwei Wochen später half er einer Frau beim Umzug und zack waren die ein liebestolles Paar. :D ;)

marion
Beiträge: 5
Registriert: Samstag, 04. November 2017, 09:18:50

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon marion » Samstag, 17. März 2018, 12:50:58

Aus Erfahrungen und Diskussionen mit Männern weiß ich, dass sich viele Männer über 60 noch - trotz fehlender Potenz – 10 bis 15 Jahre jüngere Frauen suchen.
Sie sind dermaßen eingebildet, dass sie glauben - mit Hilfe von Potenzmitteln - ist Sex allzeit möglich.
Sie suchen sich – obwohl es sicher klüger wäre - keine passende ältere Partnerin, die vielleicht darauf auch keinen so großen Wert mehr legt – nein - das Ego braucht junges Gemüse.
Ich selber bin auch w/62 und lege sehr großen Wert auf guten Sex und würde einen gleichaltrigen oder älteren Mann, der auf Potenzmittel angewiesen ist, durchaus akzeptieren. Ich bin noch sehr sportlich und fit, so dass ich mir dieses „Abtörnen“ nicht antun muss.
Ich denke ausserdem,dass es extrem unterschiedlich ist, was Männer in dem Alter zu bieten haben- von chronisch Erkrankten mit ein Mal mühsam Sex pro Quartal bis zu wirklich recht fitten Herren.

marion
Beiträge: 5
Registriert: Samstag, 04. November 2017, 09:18:50

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon marion » Sonntag, 18. März 2018, 10:39:00

Und nochwas zur eigentlichen Frage:
Ich denke, daß die "Potenz" unabhängig vom Alter ist, sondern von der allgemeinen Verfassung oder ob man überhaupt noch Lust auf Sex hat. Die Lustentwicklung ist häufig auch abhängig von der Partnerin denke ich!!

hurrican
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 12. November 2017, 22:56:17

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon hurrican » Samstag, 24. März 2018, 09:49:03

Nach wie vor bin ich der Meinung, eine erektile "Dysfunktion" mit 60 ist keine Krankheit, sondern der relativ normale Lauf der Dinge in der Natur.
Der Anspruch, immer alles mitzunehmen bis man in die Kiste springt, macht die Menschen glücklicher und nicht unbedingt zu Getriebenen.
Nicht nur beim Sex.
Natürlich bleibt es jedem überlassen wie er seinen Körper fordert oder behandelt. Aber die Selbstverständlichkeit, mit der Frauen heutzutage - weil es mit Pillen doch eh immer geht - von ihren Partnern jeglichen Alters ausdauernde Erektionen einfordern, finde ich erschreckend.
Lässt die Leistung nach, wird eben gedopt. Man könnte ja auch mit weniger oft oder anders zufrieden sein. In Vorruhestand gehen, weil man die Arbeit nicht mehr packt, aber bumsen wollen wie ein Jüngling?
Ich finde man kann auch in Würde altern, und man/n sollte selbst entscheiden wann er seine Pille nimmt und wann nicht.
Ich nehme selbst die Rot19, aber ich entscheide wann und wie oft.
Ich habe seltener Sex als früher, aber Qualität vor Quantität!!!!

Randolf
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:54:06

Re: Männer zwischen 50 und 60.....

Beitragvon Randolf » Donnerstag, 10. Mai 2018, 08:32:17

Ich kann zwar verstehen, dass du gefrustet bist, wenn "es" ohne Hilfsmittel nicht mehr klappt aber sieh es doch mal anders:
Vor gar noch nicht so vielen Jahren müsstest du jetzt auf Sex verzichten. Sei dankbar, dass es Viagra, Rot19 und Co gibt und dass es damit klappt.


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast