Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
Rosebud
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag, 02. August 2015, 18:12:56

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon Rosebud » Sonntag, 16. August 2015, 12:46:08

Danke Englisch Town, greenbeam kenne ich und nutze ich bei Bedarf :oops: eine zuverlässige Hilfe besser und billiger als Viagra. Es wirkt aber schon nach einer halben Stunde und dann für 10-12. Aber ich suche ja was für dauerhaft. Dass meine Testo Geschichte wieder oben bleibt. Ich probiere nun die Langzeitpille von potenztabs24 aus. Noch eine Woche soll es dauern, mal gespannt was es bewirkt. Außer das ich mich momentan erheblich fitter und wacher fühle merke ich noch nichts. Aber ich nehme es nun aucch erst seit vergangenen Dienstag, also keine 5 Tage. Nach 2 Wochen solls losgehen. Selbstverständlich werde ich hier weiter berichten.Hier posten auch einige Besucher das sie super Erfolg damit hatten. Und im Netz auch viel eitel Sonnenschein. Wollen doch mal sehen ob es bei mir auch so feuert :P
An alle einen nicht ganz so verregneten Sonntag.

Suzuki750R
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag, 18. August 2015, 10:03:29

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon Suzuki750R » Dienstag, 18. August 2015, 11:13:10

Es gibt schon einige dauerhafte Lösungen. Sport ist eine davon. Durchblutung findet an allen Stellen statt was eine Grundvoraussetzung für sexuellen Schaffensdrang ist.Übrigens nicht nur im sexuellen Bereich.Vernünftige Ernährung ist die nächste Komponente die dazu gehört.Und was oft unterschätzt wird ist allgemeines Wohlbefinden.Sind die Gedanken nicht am richtigen Ort oder ganz ausgeschaltet,klappt auch beim Gesunden nichts oder wenig.Kommt man langsam in die Jahre läßt vieles nach.Seh-und Hörkraft schon ab Mitte 20.Auch der wohlgepriesene Testosteronspiegel befindet sich auf dem absteigenden Ast.Manchmal weiß ich gar nicht wrum den alle ganz oben haben wollen,denn Männern die VON NATUR AUS einen hohen TestoSpiegel haben,haben eines nicht mehr: Haare :|
Nun gut mir wäre ausgiebiger Sex auch wichtiger als der letzte Rest Fell der uns vom Neandertaler geblieben ist.Aber oft suchen Männer die sich propecia, el cranell oder auch Taubenmist auf den Kopp schmieren nach Potenzmitteln.Der Grund ist oft allein an ihrem Haarwuchsmittel zu suchen.Bringt in der Regel eh nichts außer das es auf die Potenz drückt.
Kurzfristige Lösungen sind zuhauf allgemein bekannt.Sie werden zu Millionen auch gefälscht über deutsche Grenzen zum Empfänger gebracht.Oft vom Zoll oder anderen ungeliebten Behörden.
Langfristig gucken die wenigsten,was ich persönlich für einen großen Fehler halte.Denn hat man die 2,3 oder 4 Wochen Wartezeit erstmal geschafft (kann man ja solange mit einem Klassiker überbrücken),ist man echt wieder auf dem Leistungslevel eines 20-30jährigen in Sachen Sex unterwegs.Ich möchte es nicht mehr missen,auch weil es spottbillig im Verhältnis zu den chemischen Dingern ist.Statt 50Euro für 4 Stück zahle ich nicht mal 40,-E für einen ganzen Monat.Ein weiterer Vorteil:Die Dinger sind zusätzlich gespickt mit Aphrodisiaken.Ihr seid also auch so riemig wie mit Anfang 20 :lol:

sebi
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 20. August 2015, 05:58:28

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon sebi » Freitag, 21. August 2015, 06:57:22

Kann mich der Lobhudelei von potenztabs24 hier nur anschließen. Inzwischen ist es ja fast bewiesen, das auch wir Männer in die Wechseljahre kommen...
Bei mir spät--fing erst mit 48 an, aber dafür um so heftiger..Haare hatte ich vorher schon nicht mehr, aber auf den Rest hätte ich gerne verzichtet!! Verstärkte Transpiration war noch das kleinste Übel, aber beim allmorgentlichen Waldlauf war ich auf einmal der erste mit der Schnauferei, und über die nachlassende Manneskraft will ich gar nicht reden!
Habe mir dann mal auf Grund von Empfehlungen (hinter vorgehaltener Hand, und mit dem Nachdruck "eigentlich brauche ich das ja nicht ") ( so sind Männer eben) mehr skeptisch bestellt, und wurde eines Besseren belehrt. Steigerung der Allgemeinen Fitness bereits nach 10-12 Tagen, und wegen der Flaute im Bett: ist Geschichte!!

Ooh
Beiträge: 13
Registriert: Mittwoch, 19. August 2015, 10:57:07

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon Ooh » Dienstag, 25. August 2015, 13:20:21

Geht nichts über meine pt24 :D
Aber schön, daß hier eine kleine Fan Base zu sein scheint!
Klasse!

Gym
Beiträge: 11
Registriert: Freitag, 14. August 2015, 09:06:05

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon Gym » Donnerstag, 27. August 2015, 09:33:02

Ist schließlich kein Wunder "Ooh", denn sowohl im Netz als auch hier wird geschwärmt. Nichts ist ehrlicher als das Netz und nichts vergißt weniger.Und wenn Du seit 3 Jahren ein Produkt durchgehend im Netz findest, es zusätzlich durchgehend gelobt wird,dann ist was dran an der viel beschriebenen Spitzenqualität und den traumhaften Auswirkungen. Ich kann es - allein von mir aus - nur bestätigen.
Ich halte es aber eher mit Churchills Worten - no sports - und focussiere mich alleine auf meine Langbeinige.Da kann ich mich auch rhytmisch betätigen :D

Nasquicky
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag, 04. August 2015, 01:01:45

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon Nasquicky » Samstag, 29. August 2015, 14:53:11

Stress ist Gift für die Psyche. Psychische Belastungen erhöhen den Adrenalinspiegel und dieser sorgt für eine schlechte Durchblutung. Wenn die Arterien nicht gut durchblutet werden, kann nicht mehr ausreichend Blut in den Penis transportiert werden und ihr bester Freund ist nicht einsatzbereit. Also, entspannen Sie. Alles was Sie tun, um zu relaxen, wird Ihr Sexleben bereichern und Sie haben wieder sofort mehr Spaß & Freude an Sex im Ihrem Sexpartner. :mrgreen: ;)

clipper
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag, 23. August 2015, 16:42:23

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon clipper » Sonntag, 06. September 2015, 15:17:18

Ja aber genau das bewirken u.a. ja die pflanzlichen Wundertüten. Sie lassen das Blut durch enthaltene Verdünner raketenschnell durch Deine Adern an die wichtigen Stellen fließen. Und was mir persönlich so gut gefällt ist, dass Stress, Ärger, falsche Gedanken etc. ausgeblendet werden. Aphrodisiaken wirken wie ein On/Off Schalter, denn alles was noch im Kopf festhängt ist mehr als kontraproduktiv, so bin ich nur noch Körper.Jeder Mann wird wissen wie es ist wenn man all das weggespült hat und z.Bsp. Versöhnungssex hat. Nur noch euphorisch und los gehts.
Auch geil, kein Arztbesuch und kein nachgemachtes Med und am nächsten Tag in der Mailbox. So ich bin heute Couchpotato und rufe gleich mein Schätzchen an, die kommt mit Pizza und dann.....werden Kalorien verbrannt :D

Feuerfelix
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 04. September 2015, 08:11:53

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon Feuerfelix » Dienstag, 08. September 2015, 09:45:49

Hab mich mal schlau gemacht, denn sebis Ausdruck "Wechseljahre" beim Mann" haben mich stutzig gemacht, aber so Unrecht hat er ja nicht. :

Ab dem 40. Lebensjahr kommt es zu einem unterschiedlich schnellen Rückgang der Testosteron-Produktion. Bei Männern zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr beträgt die Abnahme ungefähr 20 Prozent des Ausgangswertes. Nur mehr 15 Prozent der 80-Jährigen haben einen Testosteron-Spiegel, der über 3,0 ng/ml Blut liegt. Studien wie beispielsweise die Massachusetts Male Aging Study, die Veränderungen des Alterns über die Jahre hinweg beobachtet haben, konnten zeigen, dass der Testosteron-Spiegel im Blut ab dem 40. Lebensjahr um etwa ein Prozent pro Jahr sinkt.

Klasse, werd dieses Jahr 50, und stecke demnach wohl mitten drin.
Da ich aber was gegen die PD5 Hemmer habe, fände ich die Aussicht, meine Männlichkeit dauerhaft zu behalten sehr prickelnd. Deshalb interessiere ich mich für die potenztabs24. Es ist nicht so, dass ich ein Problem mit meiner Potenz habe( naja, klar, wie mit 20 funktioniert es nicht mehr), aber den "körperlichen Verfall" merkt man doch zusehends.
Wär ja toll meinen Jungbrunnen gefunden zu haben...melde mich ganz sicher wieder zu Wort!!
Zuletzt geändert von Feuerfelix am Mittwoch, 07. Oktober 2015, 22:11:12, insgesamt 1-mal geändert.

it`s a man`s world
Beiträge: 7
Registriert: Montag, 24. August 2015, 11:49:34

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon it`s a man`s world » Donnerstag, 17. September 2015, 18:07:49

Probiere sie auch grad parallel neben den kurzfristig wirkenden gb`s, die halb pflanzlich, halb synthetisch sind.Von der Wirkung das Beste, aber ich würde auch lieber ganz in die pflanzliche Abteilung wechseln.Schreib dann wieder

micki
Beiträge: 4
Registriert: Montag, 10. August 2015, 05:50:20

Re: Nachlassende Erektionen/Testosteronspiegel/Potenzpillen?

Beitragvon micki » Freitag, 18. September 2015, 06:46:47

@ its am mens world:
Wieso beide zusammen??
Wie wirkt das bei dir??


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste