Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
lemontree
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag, 06. September 2015, 08:11:41

Re: Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Beitragvon lemontree » Montag, 02. November 2015, 20:08:27

Kann dazu nur sagen, ja....Greenbeam verzögert merklich.
Aber das zweite Produkt, wenn du die Zauberpille meinst, steht dem in nichts nach.

DerLehrer
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch, 11. November 2015, 12:14:55

Re: Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Beitragvon DerLehrer » Mittwoch, 11. November 2015, 12:19:26

An Jackson:

Greenbeam gibt es erst seit etwas über einem Jahr. Es wirkt stark über die Durchblutung und Entspannung der glatten Muskulatur. Bei längerer Anwendung wird ein starker Anstieg der Libido beschrieben. Aminosäuren als Stickstoffmonoxydlieferant tun ihr übriges dazu.
Man kann die einzelnen Pflanzen getrennt von einander betrachten. Die Inhaltsstoffe sind schon teilweise seit hunderten von Jahren bekannt. Der einzige Inhaltsstoff der in höheren Dosen zu Kopfschmerzen führen kann ist Eurycoma Longifolia. Soweit ich gesehen habe müsste dafür aber die Tagesdosis um das Fünffache überschritten werden und das über einen längeren Zeitraum.

Gruß, der Lehrer
Zuletzt geändert von DerLehrer am Mittwoch, 11. November 2015, 20:39:22, insgesamt 1-mal geändert.

Jackson
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag, 20. Oktober 2015, 07:03:46

Re: Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Beitragvon Jackson » Mittwoch, 11. November 2015, 13:23:53

Interessant. Ich werde es nochmal probieren und evtl. auch mal die Zauberpille testen und berichten.
Danke für die Infos.

DerLehrer
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch, 11. November 2015, 12:14:55

Re: Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Beitragvon DerLehrer » Donnerstag, 12. November 2015, 08:03:57

Bitte Jackson, gerne!
Denke nur daran, die Tipps zu beherzigen, und viel stilles Wasser zu trinken zur Einnahme!
Bin gespannt auf deinen Bericht!

Florian318
Beiträge: 5
Registriert: Freitag, 02. Oktober 2015, 23:43:05

Re: Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Beitragvon Florian318 » Donnerstag, 12. November 2015, 15:18:15

Ich habe mir auch vor kurzem Greenbeam bestellt,ich bin der Meinung,dass es so gut wie nichts gebracht hat.Kann es sein,dass man nach 5 Stück noch keinen Unterschied merkt?wie war es bei euch und wie oft nehmt Ihr es?war bereits beim Arzt,dieser hat mir Sildenafil verschrieben,schön und gut das Zeug aber später tut man deswegen nicht

balou
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag, 01. September 2015, 08:08:08

Re: Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Beitragvon balou » Donnerstag, 12. November 2015, 21:49:47

Schade, lieber Florian, dass du deinen Post nicht zu Ende geschrieben hast.
Also, ich bin durch dieses Forum das erste Mal auf Greenbeam gestoßen, und habe es mir bestellt. Bei mir hat bereits die erste Tablette die gewünschte Wirkung erzeugt : Totale Lust und optimale Srandfestigkeit 8-)
Ich lebe in einer langjährigen Ehe und wende Greenbeam 2-3 mal die Woche an, und habe immer den gewünschten Erfolg, bisher hatte ich keine Schlappe.
Sildenafil ist darin genauso enthalten wie in den anderen Pillen vom Arzt, aber die Kombination mit pflanzlichen Stoffen macht es so gut verträglich.
Warum es bei dir nicht gewirkt hat... keine Ahnung...wende dich doch mal an den Support und schreibe eine Mail dahin! :idea:
Ansonsten wird ja auch viel Gutes von der sogenannten Zauberpille gesagt, ist für mich aber keine Option, da ich mit GB super zufrieden bin.
Alles Gute!

Florian318
Beiträge: 5
Registriert: Freitag, 02. Oktober 2015, 23:43:05

Re: Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Beitragvon Florian318 » Donnerstag, 19. November 2015, 01:35:52

Hallo Leute,ich wollte nochmal berichten,ich habe bis jetzt Greenbeam,Zauberpille,Prilligy und verschiedene Sprays ausprobiert,alles ohne jeglichen Erfolg.In der Zwischenzeit war ich bereits beim Arzt und habe ihn gefragt,warum ich aufmal nach 2-3 min komme,genau erklären konnte er es mir nicht.Ich habe dann ein Rezept über Sildenafil bekommen,das Zeug führt zwar dazu das man schneller wieder kann,aber überhaupt nicht das man länger kann,was mich ja am meisten stört.Desweiteren hat der Arzt mir vorgeschlagen einen Testosteron Test zu machen um zu schauen,ob es von da irgendwoher kommt,denn vor einiger Zeit hatte ich dieses Problem mit dem frühen kommen nicht.Ich habe im Netz die Potenztabs24 gefunden,was angeblich auch helfen soll,hat jemand damit Erfahrungen gemacht.Selbst bei 2 Zauberpillen am Abend verspüre ich nicht,dass ich extrem geil bin.Wäre über jede Idee oder Tipp dankbar

Bachelor of arts
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 19. November 2015, 08:55:21

Re: Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Beitragvon Bachelor of arts » Donnerstag, 19. November 2015, 09:04:24

Hallo Florian,

ganz neu hier im Forum bin ich mit Bestürzung über deinen Post gestolpert.
Wenn weder Greenbeam, noch die Zauberpille (und die scheinbar sogar doppelt) bei dir zu einer passablen Erektion führen, musst du unbedingt zum Andrologen!!
Hast du die alternativen Sachen wie Beckenbodentraining, Stopp and Go usw. angewandt?
Denn wenn diese (bei mir hervorragend wirkenden) Mittel bei dir nicht klappen muss das Problem schon ein größeres sein.
Potenztabs24 habe ich selbst nicht angewandt, aber viel gutes drüber gehört.
Jedoch bin ich ehrlich der Meinung, du solltest keine weiteren Experimente starten, sondern echt zum Andrologen!!

LG

Florian318
Beiträge: 5
Registriert: Freitag, 02. Oktober 2015, 23:43:05

Re: Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Beitragvon Florian318 » Donnerstag, 19. November 2015, 15:41:15

Also diese Beckenübungen habe ich so jetzt nicht direkt gemacht,Start stop joa mehrfach aber ohne ne wirkliche Veränderung.Ich war ja bereits beim Urologen und dieser will ja den Testosteron noch überprüfen,ich bin auch ziemlich verwundert,denn ich hatte das vor meinem Autounfall nicht,deswegen frage ich mich auch ob es da einen Zusammenhang gibt

astrelino
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag, 15. September 2015, 07:40:23

Re: Kann man/n greenbeam potenzmittel dauerhaft einnehmen?

Beitragvon astrelino » Donnerstag, 19. November 2015, 21:51:12

Hast du denn dem Urologen von dem Autounfall erzählt?
Mit so einer Sache würde ich nicht leichtfertig umgehen, kann ja was kapputt gegangen sein. Am besten du gehst wirklich zum Andrologen, erzählst von dem Unfall, und lässt dich richtig durchchecken!!
Wenn Greenbeam nicht wirkt, dann ist es schon komisch!


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast