Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Verzögerungssprays, Orgasmus verzögern mit Gel, Cockring, Betäubungscreme
Mareike78
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:49:15

Re: Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Beitragvon Mareike78 » Sonntag, 16. Juli 2017, 09:18:08

Erstens: Ein Arzt nützt bei dem Problem der vorzeitigen Ejakulaton quasi gar nichts, allenfalls eine Therapie bei einem Sexualtherapeuten. Da er ja beii Fellatio ganz normal reagiert, hat er keine organische Störung, sondern "nur" ein psychisches Problem.

Zweitens: Dieses Problem so direkt anzusprechen und gar über eine Notwendigkeit eines Arztbesuches zu diskutieren VERSCHÄRFT das Problem nur. Nicht immer ist Sprechen und Problematisieren der richtige Weg, so auch hier nicht. Einfühlsam, ohne Erwartungshaltung, ohne Forderung, einfach nur Liebe und Zärtlichkeit tauschen wäre der bessere Weg gewesen -- und ist es vielleicht immer noch. Dein Vorschlag, einen Arzt aufzusuchen, ist herzlos und kaltschnäuzig und absolut kontraproduktiv. Damit wird das ganze überhaupt erst zu dem Problem, das es jetzt ist.

Drittens, konkrete Tipps für Euch beide:

(1) Am besten Ihr spielt langsamer miteinander, nur einführen, nicht so viel bewegen, öfter unterbrechen, z.B. geschickt als viele Stellungswechsel verpackt.

(2) Es gibt Salben im Erotikhandeln, die den Penis etwas weniger empfindlich machen und dadurch längeren Verkehr ermöglichen können. Die sind günstig, ungefährlich und auf jeden Fall einen Versuch wert, betäuben in den meisten Fällen aber stark. Schaut euch mal das Marathon Nights Spray sein, das soll das beste sein, und kaum betäuben.

(3) Wählt Stellungen, bei denen den Penis nicht so stark gereizt wird. Also beim Missionar z.B. die Beine breit öffnen, nicht absichtlich die Vagina verengen. Auf Reiten eher erst einmal verzichten, denn das geht bei vielen Männern eher schnell zu Ende.

(4) Lasse ihn Dich vorher oral oder manuell befriedigen. Sehr viele Frauen erreichen keinen Orgasmus durch Vaginalverkehr, nur dass es meistens an den Frauen liegt und nicht an den Männern -- aber genauso wie andersherum ist keiner "Schuld" oder hat eine "Orgasmusgarantie". Seht es als Liebesspiel. Er befriedigt Dich manuell oder oral, genau wie bei so vielen anderen Paaren auch, und dann darf er ohne jeder Erwartungshaltung, Forderungshaltung, den Beischlaf vollziehen. Da wird er gleich viel entspannter und beruhigter sein.

(5) Gut ist es auch, wenn er bereits einmal ejakuliert hat, z.B. nach oraler oder manueller Stimulation, denn beim zweiten Mal halten die meisten Männer länger durch.

nba
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:23:56

Re: Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Beitragvon nba » Montag, 17. Juli 2017, 20:26:24

Zu deinem Punkt (4): Seit ich wusste wie und was, kam die Frau (und alle nach ihr). Es lag also an mir.
Leider wissen die meisten Frauen selbst nicht, was der Mann machen sollte. Deshalb bleiben viele Paare frustriert.

Postelt
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 10:27:41

Re: Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Beitragvon Postelt » Freitag, 11. August 2017, 22:46:24

Wenn du das schon ein paar Mal erlebt hast, dann kann allein die Angst davor, zu schnell zum Höhepunkt zu kommen, dazu führen, dass es wieder passiert.

Komm, wenn du kommen musst!

Deshalb: Stell dich einfach drauf ein, dass es so sein kann! Zum Beispiel, indem du einfach zulässt, dass du schnell kommst. Dann ist deine erste Aufregung vorbei und du kannst dich dann ganz deiner Lust und der deiner Freundin widmen.

Verwöhn deine Freundin!

Eine Frau kommt beim Geschlechtsverkehr allein durch die Rein-Raus Bewegungen des Penis in der Scheide sowieso nicht so einfach zum Höhepunkt. Es sei denn sie stimuliert sich zusätzlich mit der Hand am Kitzler. Oder der Partner tut das.

Probier das mal aus! Du wirst sehen, dass dich das bald wieder erregt. Das macht dir Lust auf ein zweites Mal. Und dann dauert's schon viel länger, bis du zum Orgasmus kommst.

Fleischhauer
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 10:29:59

Re: Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Beitragvon Fleischhauer » Samstag, 12. August 2017, 06:04:52

Sehr schön beschrieben!!!
Versuch lieber nicht, deine Erregung zu kontrollieren. Das führt meistens genau zum Gegenteil: Du kommst noch schneller! Oder deine Erregung und Erektion verabschieden sich durch den Stress völlig!

Also lass deiner Erregung freien Lauf, kämpf nicht dagegen an. Je besser dir das gelingt, um so mehr kann sich dein Orgasmus hinauszögern.

Redet miteinander!

Und deine Freundin: Sprich mit ihr, wenn sie es schade findet, dass du erst mal schnell kommst. Zeig ihr, dass das nicht das Ende eurer Zärtlichkeiten ist, sondern der Auftakt für ein längeres und genussvolles Liebesspiel.

Hier noch ein paar Tipps von mir:
» Du kommst nicht in jeder Stellung gleich schnell? Testet aus, in welcher du länger durchhältst.

» Benutz spezielle Kondome oder Sprays, z.B. "Performa" von Durex, oder das Marathon-Nights Spray. Sie dämpfen den sexuellen Reiz am Penis.

» Wenn du spürst, dass du kommst, leg eine Bewegungspause ein. Bleibt ruhig ineinander liegen, bis deine Erregung wieder abgeklungen ist.

» Führ deinen Penis erst ein, wenn ihre Scheide ganz feucht ist. Dann gleitet er leichter und wird nicht so intensiv gereizt.

» Atme beim Sex tief durch und versuch deine Po- und Oberschenkelmuskulatur zu entspannen.

Wünsche dir viel Erfolg!! ;)

Hämisch
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:44:21

Re: Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Beitragvon Hämisch » Sonntag, 13. August 2017, 10:13:54

"Einfach an die Stinkesocken von Al Bundy denken" :D :D

Hat mit n Kumpel mal geraten... Hab's zum Glück nie versucht.

Kenn das Problem jedoch. Als ich die ersten Male mit meiner Freundin gepennt hab, wars auch nach 2x rein raus vorüber.

Bei mir hat es sich mit der Zeit etwas gelegt und hab damit keine Probleme mehr.

Marathon-Nights hieß bei mir auch das Zauberwort. Das ist, als würde man ne Sektflasche schütteln, aber genaue Kontrolle darüber haben, wann man den Daumen von der Öffnung nimmt.

Dann läufts

Kerlchen
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:47:19

Re: Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Beitragvon Kerlchen » Sonntag, 27. August 2017, 07:36:56

Das gemeine am "zu früh Kommen" ist eigentlich, das man sich darauf konzentriert und es vermeiden möchte.
Je mehr man(n) das tut, desto weniger Kontrolle hat man darüber.
Am Anfang schön piano. Die Natur hat nicht beabsichtigt, das wir stundenlang zum Spaß vögeln. Es soll möglichst schnell gehen und deshalb ist man gerade am Anfang am empfindlichsten.
Wenn man die ersten 5 Minuten "übersteht", ist es gar nicht mehr so schwer seinen Orgasmus hinauszuzögern.
Ich für mein Teil habe gute Erfahrungen damit gemacht, gerade am Anfang zwischendurch ruhig mal so tief wie möglich einzudringen und dabei weniger zu bewegen. Wenn ich merke, die Welle flaut wieder ab, wieder mehr Bewegung.
Der Scheideneingang ist eine wahre Melkmaschine, deshalb mit der Eichel in kritischen Momenten so weit wie möglich dahinter aufhalten. ;)

olas
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 21. August 2017, 13:07:34

Re: Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Beitragvon olas » Freitag, 01. September 2017, 06:50:46

Hilfe in Sicht
Auch ich hatte erhebliche Probleme mit vorzeitigem Samenerguss, teilweise war ich schon nach nur 2 Minuten fertig. Das hat mir kein Spaß gemacht und natürlich meiner Frau auch nicht.

Dann hab ich beschlossen, dass sich endlich was ändern muss, da es mich **seelisch stark belastet** hat. Ich habe mich dann im Internet an diversen Stellen dazu belesen und **diverse Techniken ausprobiert**. Doch sei es Stopp-and-Go, Squeeze und wie sie alle heißen - keine Methode hat langfristig Erfolg gebracht, höchsten kurzzeitig - na immerhin. Doch das war mir nicht genug. Eines Tages stieß ich dann auf ein Marathon-Nights Spray. Das hat mir endlich den langerwünschten Erfolg gebracht.

Mittlerweile kann ich ca. 20 min, durchhalten, doch wenn es ein Quikie sein soll, geht es natürlich auch schneller

Ich bin endlich glücklich mit meinem Sexualleben und ganz wichtig meine Frau auch. Ich hoffe das hilft auch dir weiter! Meld dich ruhig mal bei mir.

LG

VanDat
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 31. Juli 2017, 15:32:18

Re: Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Beitragvon VanDat » Montag, 04. September 2017, 19:43:49

Das ist eine Frage des Körpers und des Geistes gleichzeitig.
Um längeren Sex (reine Penetration) zu erwirken, musst du beides trainieren. Es ist also möglich und kein Hexenwerk.
Es ist nur wichtig zu wissen, was man beachten muss und wie das geht.
Diese ganzen Tipps, die immer wieder rumgeistern und die Leute nicht aus den Köpfen kriegen, wie z.B. denk an deine häßliche Nachbarin, oder mach es dir vorher mit der Hand selbst, sind das Letzte. Höre nicht darauf, denn das ist ein Rückschritt, statt Fortschritt.

Harvey
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 10:14:42

Re: Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Beitragvon Harvey » Freitag, 08. September 2017, 05:38:16

Bei mir ist das genau andersrum...
ich habe das Problem, dass es für mich sehr oft schwer ist zum Orgasmus zu kommen, da ich wärend des Geschlechtverkehrst nicht stark erregt bin.

Das bedeutet das ich eventuell paar Stunden Sex haben kann ohne zu kommen.

Das finde ich aber nicht gut...sondern genau das Gegenteil, da es sogar manchmal soweit kommt, dass ich garnicht komme weil ich schon ungefair 90 Minuten versuche abzuspritzen und es einfach nicht klappt bis ich konditionell einfach nicht mehr kann.

Kann mir da vielleicht jemand helfen??

Alsoich befriedige mich relativ häufig und da ist es kein Problem innerhalb von 5 Minuten zum Orgasmus zu kommen aber wieso ist es beim Sex anders??

Fühlt mein Schwanz von der Selbsbefriedigung vielleicht nicht mehr so viel wie vorher??

Luke
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 10:17:10

Re: Spritze zu schnell auf höchstem Niveau.....

Beitragvon Luke » Sonntag, 17. September 2017, 12:57:28

Auch ich bin ein Leidgeplagter.
Seit einigen Monaten versuche ich es mit meiner Freundin nun immer wieder.
Ich habe keinerlei Probleme einen hochzukriegen, auch kann mein kleiner Freund berührt werden, bis dahin ist alles noch ok. Sobald ich jedoch in sie "eindringe" ist alles vorbei. Es ist nicht mal viel Gefühl da, nur zack zack und leer gepumpt. Dabei kann ich auch mit aller Macht versuchen meine Beckenmuskulatur anzuspannen (bin Ausdauersportler, bei Eigenbetrieb kann ich es sehr lange ein Erektion unterdrücken), nutzen tut es nicht. Ich habe da keine Kontrolle drüber, habe mal versucht mit vorher Ornanieren, das klappt dann und dann können wir auch eine ganze Weile spaß zusammen haben, aber es fehlt ein wenig das Gefühl. Auch wird er leider nicht ganz so "groß" wie vorher.
Da es sich bei mir ein bisschen unterscheidet zu Anderen, habe ich noch die Hoffnung das nur meine Unerfahrenheit, bin ja gerade in den Anfängen der Sexualität, das verursacht. Leider habe ich keine Besserung in der letzten Zeit gesehen, sobald ich drinne bin wird abgeschossen.
Ich werde morgen direkt das Marathon Spray bestellen, bin gespannt!


Zurück zu „Vorzeitige Ejakulation, schnelles Kommen, Früher Höhepunkt, Hilfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast