Keine Morgenlatte mehr, wer kann mir helfen??

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
Jackpot1
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 12. Dezember 2019, 17:48:38

Re: Keine Morgenlatte mehr, wer kann mir helfen??

Beitragvon Jackpot1 » Dienstag, 23. Juni 2020, 20:06:12

Ich habe tatsächlich auch zwei Freunde, die von sich behaupten nie nachts eine Latte zu haben. Ob gelogen oder nicht bemerkt....die Schwänze der Jungs verrichten ihren Dienst.
Stell mal den Wecker eine Stunde früher.
Es ist nämlich möglich, die Morgenlatte zu "verpennen", da man nicht durchgehend eine Latte hat, sondern phasenweise.

Luke
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 10:17:10

Re: Keine Morgenlatte mehr, wer kann mir helfen??

Beitragvon Luke » Montag, 30. November 2020, 21:01:39

Wenn es bei der Selbstbefriedigung auch nicht 100% klappt, dann würde ich es definitiv einmal medizinisch abklären lassen.
Einfach die Scheu überwinden und durchchecken lassen.
Ist es ein körperliches Problem dann kann man es beheben und vielleicht noch größeren Schaden vermeiden.
Vielleicht hilft dir allein schon die Tatsache zu wissen dass es kein körperliches Problem ist.
Und wenn die Tatsache alleine nicht hilft, kann man auch daran arbeiten.
Wichtig ist jetzt Mal, dass du dich nicht im Schneckenhaus verkriechst. Überwinde dich und lass es abklären!
Dieses Forum ist gut, aber einen Arzt kann es nicht ersetzen.

Xing
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 05. Oktober 2020, 12:27:42

Re: Keine Morgenlatte mehr, wer kann mir helfen??

Beitragvon Xing » Samstag, 09. Januar 2021, 01:06:01

So wie Du es beschreibst, wäre eine ärztliche Untersuchung in jedem Fall sinnvoll. ==> Eine Morgenlatte hat ja erstmal keinen sexuellen Hintergrund sondern ist von der Natur eher dazu eingerichtet, daß die ScHwellkörper wenigstens einmal am Tag gut durchgespült werden, damit sich keine Gerinsel etc. bilden können. Wenn das nicht funktioniert, liegt dem möglicherweise eine Störung der Durchblutung zugrunde - und eine gescheite Durchblutung braucht man ja auch für eine sexuelle Erektion. Also - ein Abchecken durch den Arzt wäre kein Fehler, vielleicht erspart Dir das auf längere Sicht einigen Ärger.

Filethoch2
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 10:30:17

Re: Keine Morgenlatte mehr, wer kann mir helfen??

Beitragvon Filethoch2 » Sonntag, 24. Juli 2022, 19:51:28

Aus meiner Sicht wird die Morgenlatte extrem überbewertet!
Vor dem ersten Kaffee geht gar nichts! Und als allererstes muss sowohl mein Mann als auch ich morgens ersteinmal dringen auf die Toilette. Außerdem sind auch frisch geputzte Zähne nach der Nacht angebracht.

UP/DOWN
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 07. Dezember 2015, 08:15:39

Re: Keine Morgenlatte mehr, wer kann mir helfen??

Beitragvon UP/DOWN » Freitag, 23. September 2022, 19:23:36

In den meisten Fällen ist mit der Morgenlatte bei mir auch ein recht starker Harndrang einhergehend, so dass in der Regel der erste gang dem WC gilt.

Um selbst Hand an zu legen ist der Harndrang einfach zu groß, da würde ich befürchten ins Bett zu pinkeln, was ja nicht unbedingt sein muss.

Was Frau aber aus der Morgenlatte macht, da bin ich ganz offen dafür was ihr so in den Sinn kommt. Wenn ich natürlich neben einer rattigen Frau mit Morgenlatte aufwache und den Druck von der Blase los bin nutze ich die Gelegenheit doch auch ganz gerne für einen guten Start in den Tag.

"Eine Nummer am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen ;-)"

cliffhanger
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 10. März 2016, 19:11:54

Re: Keine Morgenlatte mehr, wer kann mir helfen??

Beitragvon cliffhanger » Freitag, 30. September 2022, 23:15:34

Also wenn du auch nachts keine Erektion hast, dann ist das schon etwas merkwürdig und da würde ich auch zum Arzt gehen, wenn das länger anhält. Also ab jetzt so ungefähr würd eich langsam anfangen mir da Sorgen zu machen und wenn das vorher absolut nicht so wahr würde ich recht zeitnah einen Termin arrangieren.

Ansonsten kannst du mal deinen Blutdruck messen, ob der in Ordnung ist. Wenn der stark außerhalb des Rahmens ist, dann dürfte das auch auf die Erektionsfähigkeit Auswirkungen haben


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast