Autoimmunerkrankung der Schilddrüse -Hashimoto

Hilfe und Austausch
ausdemleben
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag, 12. Juni 2016, 11:23:12

Autoimmunerkrankung der Schilddrüse -Hashimoto

Beitragvon ausdemleben » Mittwoch, 26. Juni 2019, 15:16:57

Hallo zusammen!
Vor vielen Jahren bekam ich die Diagnose Hashimoto

Ein Sturm der durch den Körper rauscht!

Hashimoto klingt wie der Name eines Tsunami, ein Sturm , der durch jede Zelle deines Körpers rast.
Es ist eine chronische Entzündung und Autoimmunerkrankung der Schilddrüse.
Ein Selbstangriff des Körpers. Dabei kann es zur vollständigen Zerstörung des Organs kommen, da zu wenig oder irgendwann gar keine Hormone mehr produziert werden.Deshalb ist es wichtig die Schilddrüse zu kontrollieren und die fehlenden Hormone durch Tabletten auszugleichen.

Viele Menschen sind davon betroffen und können sicherlich ein Lied von den Begleiterscheinungen singen.

Bei mir waren es Symthome wie Gewichtszunahme, Müdigkeit, Heiserkeit, Haarprobleme -gegen die ich heute noch teilweise kämpfe, trotz der Einnahme von Schilddrüsenhormon Euthyrox 150.
Eine Heilung gibt es nicht, also muss man die Hormontabletten ein Leben lang einnehmen.
Dann kommen die Nebenwirkungen wie z.B.

Herzklopfen, Herzrhythmusstörungen, Muskelschwäche und Muskelkrämpfe, Hitzegefühl, übermäßiges Schwitzen, Fieber, Fingerzittern, innere Unruhe, Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme, Durchfall, u.s.w.

Alles in einem mit oder ohne Tabletten(was ja gar nicht geht) die Begleiterscheinungen bleiben zum Teil.

Ich versuche zusätzlich mir noch Hilfe aus der Natur zu holen wie z.B.Selen, Zink,oder
was sehr gut ist Kurkuma.
Es wirkt entzündungshemmend. Eine Prise Kurkuma morgens in Wasser aufgelöst trinken.
Oder Kurkuma Kapseln.

Vielleicht weiss ja sonst noch jemand Rat und hat noch ein paar gute Tipps?

Liebe Grüße

Zurück zu „Gesundheit und Wohlbefinden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste