Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Pflanzliche Potenzmittel, Apothekenprodukte, natürliche rezeptfreie Potenzpillen, Lustmacher, Viagra, Cialis, Kamagra, Generikas, Potenzmittel für die Frau
vampir
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 07. Januar 2016, 12:05:12

Re: Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Beitragvon vampir » Dienstag, 12. Juli 2016, 18:01:42

Sicher, es stimmt schon, dass die meisten Frauen Mogelpackungen sind, Wonderbras, Extensions, etc.
Aber wie ich schon geschrieben habe, meine Freundin hats sofort gemerkt, dass ich was einnehmen muss, in diesem Fall Greenbeam, wie ich schon erwähnte.
Es kommt halt ohne Pille nicht mehr zur spontenen "Latte", beim Knutschen oder so.
Ausserdem ist die Ausdauer ja enorm, und das merkt die Frau...
Ich würde ja auch spätestens im Bett merken, dass die Peppen nicht echt sind, aber was solls, meine Freundin besorgt mir die Pillen, ohne geht halt nicht mehr, und schließlich will sie ja auch poppen.
Ich halte die Wahrheit für den besseren Weg, muss ja nicht beim Kennenlernen sein.

EVErest
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag, 13. März 2016, 20:04:18

Re: Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Beitragvon EVErest » Freitag, 12. August 2016, 22:30:14

Ist ja auch ein blödes Thema.
Und dabei kann man im Übrigen davon ausgehen, dass man selten die Wahrheit erfährt.

Ich hatte das schon immer, dass das mal gelegentlich vorkam.
Früher habe ich dann den Frauen erzählt, dass ich gar nicht wisse, was da jetzt los sei, das wäre doch früher nicht gewesen...

Dann trat ein gewisser Lerneffekt ein, weil die Frauen ja gleich denken, man findet sie nicht hübsch und nicht begehrenswert, sei durch Pornos abgestumpft und dies und das...
Also habe ich gesagt, dass das schon immer so gewesen sei...

Dann trat ein gewisser Lerneffekt ein, weil Frauen dann gleich denken, dass sie ja nicht ihr ganzes Leben mit einen impotenten Mann verschleudern wollen und pipapo und dies und jenes...

Deswegen mache ich jetzt nur noch Sex mit meiner Frau, die versteht das.

legendofT.
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 02. Dezember 2016, 07:38:40

Re: Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Beitragvon legendofT. » Samstag, 10. Dezember 2016, 01:18:48

Genau das war auch meine Motivation greenbeam auszuprobieren- bin mit meiner Perle auch 15 Jahre zusammen und wir hatten die ersten 2 Jahre eigentlich nur gevögelt.
Sie kam bei mir das erste Mal allein durchs poppen. Seit ca 2 Jahren ist irgendwie der Wurm drin - hat viele Hintergründe.
Sie kann schwer kommen- und ich hab schon das eine o. andere Mal schlapp gemacht. Das will ich absolut Vermeiden- gewissermaßen Ursachen ausschliessen.
Jetzt kann ich plötzlich wie ein Hengst- aber wir haben uns irgendwie noch nicht wiedergefunden.
Bin aber guter Dinge- stehen tut er jetzt wenigstens.

Habe ihr nix davon erzählt dass ich was nehme- will das auch dabei belassen.

svhöchsten
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 25. November 2016, 20:04:51

Re: Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Beitragvon svhöchsten » Sonntag, 25. Dezember 2016, 02:41:10

Das fehlte auch noch . dass ich meiner stecke dass ich Potenzmittel nehme. Kann wohl alles essen aber muß nicht alles wissen.
In einer festen Partnerschaft kein Thema. Aber bevor es soweit ist oder im frischen Miteinander müßte ich einen Sockenschuß haben es zu erzählen.
Was tun denn die Frauen umgekehrt? Ganz davon ab wie taktiert wird in der Anfangsphase. Sagt sie mir denn bevor ich sie in der Disse sehe daß sie einen Wonderbra trägt? Daß ihr jugendliches Gesicht im Neonlicht draußen drei Oktaven älter aussieht weil dreimal gebotoxt! Daß sie so schwitzt weil sie einen Bauch weg Gürtel trägt? Daß Fingernägel, Augenbrauen und Haarfarbe unecht sind? Und wieder mal von den Haarverlängerungen nicht zu sprechen.
Im Bett machen sie auf Pflänzchen rühr mich nicht an und haben es faustdick hinter den"Ohren". Bis zum Orgasmus wird gelogen weil der ist wahrscheinlich auch nicht echt Ha da soll ich erzählen: Hey Schatz wenn u abschnallst sieht das nicht mehr so toll aus daher nehme ich eine Potenzpille.
Macht euch nicht zu sehr zum Affen vor der Frauenwelt. Werft lieber die grüne hier oder die Zauberpille ein und zeigt ihr wo der Pfosten steht!

mertens
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag, 19. Januar 2016, 19:52:12

Re: Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Beitragvon mertens » Dienstag, 07. März 2017, 12:30:36

Ich brauche es glücklicher Weise nicht, aber wenn ich irgend wann mal Potenzprobleme bekommen würde, würde ich sie natürlich nehmen, da mir Sex schon sehr wichtig ist.
Einen ONS oder eine Affäre geht das allerdings nichts an! Meiner Partnerin würde ich das allerdings schon erzählen. Warum sollte ich ihr das verheimlichen? Denke das ist eine Vertrauenssache.
Da steht Scham und Vertrauen sich gegenüber. Da es bei jedem anders wiegt, kann ich aber schon verstehen, wenn es einigen Männern auch vor ihrer Partnerin peinlich ist. Ist ja nicht gerade das angenehmste, zuzugeben, dass man Potenzprobleme hat und auch wenn vermutlich die meisten Frauen da nicht schlimm drauf reagieren mögen, wird sich bestimmt jede Frau fragen, ob es an ihr liegt. Da kommt es halt auf die Kommunikation an, denn man will der Frau ja auch kein schlechtes Gefühl machen, wenns an einem selber liegt.

Lloyd
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag, 31. Mai 2016, 16:12:56

Re: Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Beitragvon Lloyd » Sonntag, 30. April 2017, 08:55:27

Entschuldigung! Ich bin wohl einer auf den ihr, die sagen, dass man das " Zeug" als Droge bezeichnen soll, so richtig rumhacken könnt.
Ich bin 58 und ich kann auch noch ohne! Aber es ist einfach schöner, wenn die Erektion länger anhält. Und - Nein ich tue es nicht, weil "ich es irgendeiner Frau mal richtig besorgen will". Wenn ich so eine greenbeam einwerfe, tue ich das für mein Wohlbefinden. Der Vorwurf, es sei nur zur Selbstbestätigung da, ist sicher nur von jemandem zu erheben, der noch nicht in der Situation ist.
Ich habe mit meiner Frau lange darüber geredet, und wir sind gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass ich es testen sollte.
Wie schon gesagt, es geht auch ohne, aber mit ist schöner. Wer will mir diesen Gewinn an sexueller Erfüllung verwehren?

Adrian
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 13. Januar 2017, 06:15:17

Re: Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Beitragvon Adrian » Freitag, 05. Mai 2017, 22:26:01

Es gehört für viele Männer (wenn nicht sogar die meisten) eine gehörige Portion Mut dazu, sich Potenzprobleme überhaupt einmal selbst einzugestehen - geschweige denn einer Partnerin gegenüber. Sogar in einer festen und wirklich guten Beziehung ist das nicht einfach, wenn sich bei der Frau nun über die Jahre plötzlich das sexuelle Verlangen steigerte, die Fähigkeit beim Mann aber abnimmt. Er will selbst und wie zuvor praktisch immer - und plötzlich geht es gar nicht mehr, weil nun seine Gedanken sich selbst nur noch um den Leistungsdruck drehen, Versagungsängste aufsteigen und fertig. Dann dreht sich die Spirale, er denkt, dass er nur noch bestehen kann, wenn er seine Partnerin rund um die Uhr befriedigt und steigert dadurch den Leistungsdruck weiter.

Zirpo
Beiträge: 6
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:30:05

Re: Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Beitragvon Zirpo » Montag, 08. Mai 2017, 13:12:09

Um mal mit einem absoluten Missverständnis und Gerücht aufzuräumen: solch eine Pille wirkt erst mit Erregung. Wenn er nichts empfindet, tut sich auch nichts. Damit sind diverse Witze, dass der Mann mit ner Dauerlatte herumläuft, wenn er eine eingeworfen hat, Makulatur. Natürlich musst Du ihr überhaupt nichts sagen. Vergiss einfach die Moralkeule, die immer wieder geschwungen wird. Nimm sie, wenn Du sie brauchst. Das ist allein Deine Angelegenheit. Ich musste sie nach einem Unfall auch mal nehmen, weil mir die temporäre Impotenz später lange Zeit immer wieder Unsicherheitsgefühle bescherte. Ich brauchte sie nur als Anschubhilfe. Dabei habe ich herausgefunden, dass die blauen Pillen und deren Abkömmlinge nichts taugen. Sie machen einen hochroten Kopf und sorgen für kalte Hände und Füße. Sind auch schlecht für's Herz. Besser sind die grünen hier, die kannst du auch nur halb einwerfen - danach hast Du ein 12-24 stündiges Zeitfenster. Der Gewöhnungseffekt ist geringer und irgendwann brauchst Du sie gar nicht mehr - ist jedenfalls meine Erfahrung. Dann sind Deine Befürchtungen Vergangenheit und Du wirst diesbezüglich wieder selbstbewusster. Also: Du musst es ihr nicht erzählen, wenn Du nicht willst. Die Pille hat nichts mit ihr zu tun, also geht es sie nichts an. Es ist Deine Angelegenheit - so wie die Pin-Nr. Deiner Creditkarte. Der GB(greenbeam24) Tipp hier übrigens unbezahlbar! Viel Spaß noch - bleib locker.

jacksper
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag, 12. November 2017, 23:22:46

Re: Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Beitragvon jacksper » Sonntag, 24. Dezember 2017, 10:54:06

Mir gehts nicht um Sex im rein "technischen" Sinne sondern darum endlich, endlich meine Freundin die ich soooo total lieb hab richtig zu spüren und sie dabei ganz fest zu drücken und einfach zärtlich sein mit langem Vor und Nachspiel. "Verschmelzen" ist genau das richtige Wort!
Deswegen hab ich ihr auch nicht gesagt das ich Greenbeam intus habe weil ich sie nicht unter Druck setzen wollte mit mir schlafen zu MÜSSEN obwohl sie vielleicht nur kuscheln will, so wie das an besagtem Abend ja dann auch gewesen ist.
Man kann Sex mit der liebsten nicht als "Test" abtun. Obwohls schon grausam für mich an jenem Abend war. Aber viel schlimmer wärs gewesen wenn ich ihr davon erzählt hätte und sie dann mit mir geschlafen hätte obwohl ihr an diesem Abend eigentlich nicht danach war.
Ich möchte das sie auch Lust hat sonst hätte ich keine Freude daran, eben weil sie mir viel bedeutet. Ausserdem hat sie noch nicht viel Erfahrung und wünscht sich das es schön wird wenn wir miteinander schlafen werden. Da kann ich doch nicht daherkommen und sagen "so meine Süsse, ich hab Portenzmittel genommen und einen Mordsständer, jetzt lass uns mal rammeln wie die Verrückten!" Das würde sie nur verletzen.
So, jetzt mögen mich manche hier für einen Softie halten aber das ist mir auch egal.

QAMAR
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 25. August 2017, 11:26:39

Re: Beichtet ihr Frau o Freundin daß ihr Potenzpillen nehmt?

Beitragvon QAMAR » Sonntag, 01. April 2018, 10:26:03

Also ich geriet da immer in den Teufelskreis des heimlichen ersten Einwurfes:
Es folgt ja dann von der Frau prompt höchstes Lob wie toll und schön der Sex/Schwanz war .... :D

Eine völlig hingerissene Frau, schwärmt vom Sex ihres Lebens, daß sie sich nie dachte daß es sowas gibt, schwärmt wie toll sie den Schwanz spürt etc etc
Diesen Superman-Effekt will ich mir nicht selbst zerbomben mit

"Weisst du Schatz.....also...der Typ der dich sooo toll fickt....weisst du...ääääähhhhh...der tolle Ficker bin eigentlich gar nicht ich ..... sondern also ääähhh was du da zwischen den Füssen soooo toll spürst das ist ....ahem äääh....sozusagen ist das die Power von Rot19....." :oops:

Dazu noch die Diskussionsängste wegen dem fehlendem Schwanzverständnis etc etc, neeee, da sagt man dann lieber gar nichts.
Wie gesagt, der Einwurf ist in einer Sekunde kurz und schmerzlos erledigt ohne dass es die Frau mitkriegt.

Jedoch alleine der thread hier, wenn ich mir den thread vorstelle übertragen auf eine reale Diskussion Auge in Auge mit der (verständnislosen) Frau Stress Stress Stress

...und bei der realen Diskussion mit der Frau würde ich auch typische Zwischentöne befürchten ABER früher, mit ANDEREN FRAUEN da hast du die Dinger wohl nicht genommen WARUM jetzt bei MIR ?!?! etc etc

Da lieber schnell heimlich ab ins Bad und die Tab geworfen = Ruhe ist, friedlich steht der Schwanz. ;)


Zurück zu „Potenzmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste