Warum ist Viagra so schlimm??

Pflanzliche Potenzmittel, Apothekenprodukte, natürliche rezeptfreie Potenzpillen, Lustmacher, Viagra, Cialis, Kamagra, Generikas, Potenzmittel für die Frau
YoungMan
Beiträge: 1
Registriert: Freitag, 06. April 2018, 23:48:17

Re: Warum ist Viagra so schlimm??

Beitragvon YoungMan » Freitag, 20. April 2018, 20:42:24

Bei Viagra da gibts bei mir starke Schwankungen.
Sowohl bei Wirkung als auch Nebenwirkung.
Kopfschmerzen kommen manchmal vor aber eher weniger,wenn dann aber nur mit Ibuprofen einzudämpfen.
Die letzte Pille hat eingeschlagen wie eine Bombe.
Seit Vorgestern Nase zu,so lange wars noch nie.
Mir ist aber auch schon die Lust vergangen,weils mir den Magen fast umgedreht hat.
Einen roten Kopf / Backen habe ich immer.
Werd mal die Rot19 testen.

Ingolf
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:45:16

Re: Warum ist Viagra so schlimm??

Beitragvon Ingolf » Dienstag, 08. Mai 2018, 20:48:12

Guten Tag,
Möchte auf Ihre Fragen antworten.
1)Die Wirkung von Viagra setzt ca.eine halbe Stunde nach Einnahme ein.Wenn man vorher gegessen hat,kann es auch schon Mal eine Stunde dauern.
Die Wirkungsdauer ist ca. 4 Stunden.Eine Erregung findet jedoch nur statt,wenn man sexuell erregt ist.
Mir persönlich ist niemand bekannt,der durch Viagra eine -Dauererrektion-hatte.
Ein Wundermittel ist Viagra auch nicht.Ich kenne einige,bei denen hat es kaum geholfen.
Ich hoffe,damit geholfen zu haben.
Rot19 ist auf jeden Fall die bessere Alternative.

Trex
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 17. Januar 2016, 00:48:14

Re: Warum ist Viagra so schlimm??

Beitragvon Trex » Mittwoch, 05. September 2018, 15:20:43

Gehen Sie bitte davon aus, dass es ein Medikament für kranke Personen ist und nur auf Rezept von einem Arzt verordnet wird.
Und dieser Mediziner wird sich schon überlegen, ob er es seinem Patienten zumuten kann.
Wer will einem Lahmen die Gehhilfe und einem Sehschwachen die Sehhilfe wegnehmen? So lassen Sie doch bitteschön demjenigen die Stehhilfe, der sie wegen körperlichen oder organischen Defiziten braucht.
Und das sind sicher im großen Teil ältere Männer, die auch wegen anderer Leiden nicht mehr so stabil sind wie in früherem Lebensalter.
Wer Angst vor den Nebenwirkungen hat kann ja zu potenztabs24 greifen, da fallen diese weg!

harakiri
Beiträge: 2
Registriert: Freitag, 02. November 2018, 22:55:37

Re: Warum ist Viagra so schlimm??

Beitragvon harakiri » Freitag, 02. November 2018, 22:57:13

Kopfschmerzen (sehr stark)
Sodbrennen (mehrere Tage), Magenschmerzen
Augendruck, rote Augen
Flush, Herzklopfen, dadurch in der ersten Nacht Schlaflosigkeit
verstopfte Nase

Für so ein bisschen (mehr an) Erektion ist mir das zu viel. Bin aber auch ein "Nebenwirkungskönig". Immerhin, die Hauptwirkung tritt dann auch ein.
Aber selbst wenn du diese Wehwehchen nicht bekommst, so zeigt es doch deutlich, dass es sich nicht um ein gesundheitsförderndes Medikament handelt, sondern eher im Bereich der Drogen anzusiedeln ist. Ohne Wertung des Begriffs "Drogen".

Ministerrat
Beiträge: 3
Registriert: Samstag, 08. Juni 2019, 21:23:30

Re: Warum ist Viagra so schlimm??

Beitragvon Ministerrat » Samstag, 08. Juni 2019, 21:31:24

Meiner redet zum Glück mit mir darüber. Ich versuche, es mir vorzustellen. Viagra wirkt bei ihm übrigens gar nicht, er kann also noch nicht einmal diesen Weg versuchen.
Aber wenn es wirken würde - ich würde es ihm nicht ausreden wollen, aber ich hätte wahrscheinlich die ganze Zeit Angst, dass ihn die Nebenwirkungen über kurz oder lang umbringen.
Vielleicht ist dann doch besser zu der Alternative Rot19 zu greifen.

Petethebeat
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 10. Januar 2019, 20:43:35

Re: Warum ist Viagra so schlimm??

Beitragvon Petethebeat » Donnerstag, 11. Juli 2019, 20:46:30

Warum ich als Mann niemals die Blauen Pillen nehmen würde ?
Ich Liebe das Leben mit seinen vor und nachteilen.
Und ich werde mit Sicherheiten nicht wegen etwas Rumgepimper, nen Herzinfarkt riskieren.
Nur weil irgendeine Frau meint das man mit 40-60 noch den Elan eines 20 Jährigen Pornodarstellers haben muss.

Pilsener
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 12. Dezember 2019, 18:02:56

Re: Warum ist Viagra so schlimm??

Beitragvon Pilsener » Mittwoch, 18. Dezember 2019, 23:37:51

Ich bekommViagra nur grad sowieso verschrieben und das ist meine Erfahrung...
Auf die normalen Potenzmittel reagiere ich, und viele andere auch, einfach nur mit Kopfaua.
Da nützt dann auch ein steifer Schwanz nichts mehr. :x
Was ganz gut sein soll, sind die Pillen von Rot19, da diese sehr gezielt wirken, und wohl keine Nebenwirkungen haben...werde es mal damit versuchen.......

Hämisch
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:44:21

Re: Warum ist Viagra so schlimm??

Beitragvon Hämisch » Donnerstag, 26. März 2020, 22:08:55

Moin moin
Ich habe keine Erfahrung mit Viagra -- leider zu teuer
Ich kann aber einen anderen Tipp geben Es nennt sich -Rot19-
Das Mittel wirkt 100% und ist halb so teuer--Frei und legal im Internet erhältlich. .
Wie sagt man so schön A E G = Aus Erfahrung gut.

Copperfield
Beiträge: 5
Registriert: Montag, 15. Februar 2016, 10:31:30

Re: Warum ist Viagra so schlimm??

Beitragvon Copperfield » Samstag, 16. Mai 2020, 22:59:43

Viagra nutzt nur was, wenn die Gefäße schon dermaßen demoliert sind, dass sowieso Feuer am Dach ist. Dann sollte man sich aber eher auf Ursachenforschung begeben, als seinen Pimmel aufzumotzen. Also, Jungs, Prioritäten setzen, denn auch Viagra macht Tote nicht mehr lebendig!

P.S: der Penis ist vergleichbar mit den Kanarienvögeln, die man früher in Bergwerke mitnahm, um frühzeitig Gefahren (Gaseintritt oder Sauerstoffmangel) zu erkennen. Streikt der Penis, ist das oft ein frühes Warnsignal des Körpers aber auch der Seele, dass da etwas ganz arg nicht stimmt.

Velvet
Beiträge: 2
Registriert: Montag, 08. Mai 2017, 12:27:55

Re: Warum ist Viagra so schlimm??

Beitragvon Velvet » Sonntag, 17. Mai 2020, 20:41:35

Auch mit Ende 60 bin ich sehr gerne sexuell aktiv, auch mit wechselnden Partnerinnen (ich bin in keiner festen Beziehung). Ich halte mich fit, flirte gern und bei der einen oder anderen Gelegenheit ergibt sich dann auch mehr. Dass Sex auch Kopfsache ist, habe ich vor vielen Jahren schon gemerkt. In der Vergangenheit hatte ich immer wieder mal Erektionsprobleme, wenn ich einfach zu viel über den bevorstehenden Sex nachgedacht habe. Manchmal war da auch einfach die Angst, sich zu blamieren oder einfach nicht zu können. In meinem jetzigen Alter ist das mit der Erektionsfähigkeit natürlich noch mal schwieriger. Habe es natürlich auch mit Viagra versucht, aber Sodbrennen, Herzrasen und Augendruck haben mir jegliche Lust auf Sex genommen, komme mit Greenbeam weitaus besser klar!


Zurück zu „Potenzmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste