Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehmen?

Pflanzliche Potenzmittel, Apothekenprodukte, natürliche rezeptfreie Potenzpillen, Lustmacher, Viagra, Cialis, Kamagra, Generikas, Potenzmittel für die Frau
joinsun
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 07:14:32

Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehmen?

Beitragvon joinsun » Donnerstag, 22. Oktober 2015, 07:30:07

Das Tabuthema von einst ist längst salonfähig geworden.

Viagra ist 13 Jahre alt, und immer noch in aller Munde. Allerdings nicht nur im positiven Sinne, da die Nebenwirkungen so heftig sind. (Hat mein Mann am eigenen Leib erfahren)

Mein Mann ist daher schon auf die Kombiprodukte, die viele natürliche Inhaltsstoffe haben, umgestiegen und nimmt die "Zauberpille.com"
Anfangs habe ich den "Fehler" bei mir gesucht, und mir alles Mögliche ausgemalt, von fremdgehen bis zur Annahme mein Mann findet mich nicht mehr begehrenswert. Die Tatsache zu akzeptieren, dass mein Mann Pillen schlucken muss, um körperlich auf mich zu reagieren, ist mir sehr schwergefallen.
Der Schmerz saß sehr tief, und es hat einige Zeit und unzählige Gespräche gebraucht, um damit klar zu kommen.

Inzwischen hat uns dieses "Problem" sogar noch mehr zusammen geschweißt. Unser Sexualleben ist genauso wunderschön wie vorher, und ich vermisse nichts. Meine anfängliche Skepsis gegenüber Potenzmitteln ist einer Dankbarkeit gewichen, dass es diese Mittel überhaupt gibt, und uns ein Stück Lebensqualität zurückgegeben haben.


Wie gehen die anderen Frauen hier damit um, dass ihre Männer Potenzmittel nehmen? Ich würde mich sehr gerne darüber austauschen!!
Zuletzt geändert von joinsun am Montag, 26. Oktober 2015, 08:22:05, insgesamt 1-mal geändert.

Filethoch2
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 10:30:17

Re: Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehm

Beitragvon Filethoch2 » Donnerstag, 22. Oktober 2015, 10:31:59

Ich würde es überhaupt nicht verstehen, wenn man Mann auf eine derart abartige Idee käme.
Da er aber wie ich gegen Medikamente jeder Art ist, besteht wohl keine Gefahr.

Norbert
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 10:34:21

Re: Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehm

Beitragvon Norbert » Donnerstag, 22. Oktober 2015, 10:35:58

Was ist da abartig? Kennst du die Anatomie der Männer?

Scheinbar ging dein Mann immer nur fremd oder hattet ihr auch mal SEX?

aurora
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch, 26. August 2015, 05:15:27

Re: Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehm

Beitragvon aurora » Donnerstag, 22. Oktober 2015, 15:04:27

Ich versteh das hier nicht ?????

Bei Kopschmerzen pfeift sich jeder gleich eine Pille ein und hier wird ein Faß auf gemacht wenn es sich um wirklich ernste Sachen handelt. Es ist leicht die blaue Pille oder sonstige Arznei zu verurteilen, wenn man selbst die Probleme nicht hat. Ja gut, klappt es ab und zu mal nicht, muss nicht direkt eine Pille her, aber bei dauerhaften Störungen ???? Warum auf ein großes Stück Lebensqualität verzichten ? Streicheln und liebkosen hört zum Sex dazu aber manchmal reicht es nicht, das ist nun das Leid dieses Problems. Es hört sich jetzt vielleicht blöde an, aber z.B . bei ansteigender Vergesslichkeit hilft auch nicht nur Bilder anschauen.

Schorsch
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 21:17:37

Re: Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehm

Beitragvon Schorsch » Donnerstag, 22. Oktober 2015, 21:24:59

Ich denke, mich hierzu Wort melden zu müssen. Ich bin ziemlich gesund, allgemein ziemlich aktiv und 72 Jahre alt. Mich stören diese absoluten Unkenntnisse und Ignoranzen der tatsächlichen Situationen in der sich Männer befinden. Stichwort: "Potenzprobleme"

Zuerst will ich auf die Frage eingehen, wie Frauen auf die Pillen reagieren. Es gibt Frauen, denen es absolut gleichgültig ist, ob ihr Mann noch erigieren und penetrieren kann. Es ist traurig, aber solche Frauen meine ich nicht! Ich meine Frauen, die ihren Mann lieben, die gerne mit ihm zusammen sind und alles nur denkbare versuchen sich gegenseitig zu befriedigen. Frauen, die unmittelbar die Nähe ihrer Männer genießen, handeln ganz anders. Meine Frau erinnert mich, wieder Pillen zu kaufen, sie tut es auch manchmal selber. Wo ist das Problem, wenn beide Sex und Befriedigung haben wollen?

Einige Frauen wissen anscheinend zu wenig über männliche Funktionen, jedenfalls weniger als umgekehrt, wie mir scheint. Von wegen Liebkosen, Rumschmusen, Küssen und Ausdauerndes miteinander herumspielen würde die Pille ersetzen, ist reiner Blödsinn. Denn wenn es bei einem Manne soweit ist, das keine handfeste Erektion mehr erreicht werden kann, gibt es keine Alternative zu irgendwelchen Hilfsmitteln. Natürlich ist die Pille dann nicht die einzige Möglichkeit eine feste Erektion zu erreichen. Die Dosierung sollte ein jeder individuell anpassen. Penispumpen und Spritzen direkt in den Penis können auch helfen, sind aber nicht mein Ding. Es stimmt, dass oftmals eine halbe oder eine viertel der Pille ausreicht. Ich weiß dass so genau, weil ich einer der Betroffenen bin, bei dem kein äußerer Reiz mehr ausreicht, um die nötige Penetrationshärte zu erreichen. Habe viele Ärzte konsultiert, keiner konnte helfen, außer diese verschiedenen Pillen, und insbesondere Greenbeam, welche ich jetzt seit gut einem Jahr ausschließlich konsumiere.

Noch etwas zur männlichen Konstitution. Je härter eine Erektion, desto mehr Gefühle entstehen letztlich und das haben mir auch andere Männer meines Alters bestätigt!

joinsun
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 07:14:32

Re: Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehm

Beitragvon joinsun » Freitag, 23. Oktober 2015, 07:23:46

Norbert....ich finde deinen Beitrag ganz toll, und ich gehöre zu den Frauen, die auch die Pillen für ihren Mann besorgen.

Auch war ich mit ihm beim Arzt, und der Kommentar war " wird schon wieder, musst dir mal wieder richtig einen blasen lassen"...und schon hatte er das Rezept mit den Blauen in der Hand......toll, ne??? Ein Urologe!!!!

Ich denke, alle Dummschwätzer, die echt keine Ahnung haben, wissen gar nicht, wie verletzend es auch für die Frau ist, zu wissen, dass ihr Mann nur durch Hilfe einer Pille körperliche Erregung verspüren kann.

Ich habe eine lange Entwicklung mitgemacht, bis ich soweit war das zu akzeptieren und zu begreifen. Da ich meinen Mann aber über Alles liebe, hat uns diese Problematik letztendlich noch näher zueinander gebracht.

Doch davor kam dann noch, dass er extreme Nebenwirkungen von den Blauen hatte. Ich konnte unseren Sex genauso wenig genießen wie er, ich hatte das schlechte Gewissen, und er Kopfweh, Schnappatmung und Herzrasen.

Umso froher war ich, als wir die "Zauberpille" entdeckt haben, die er gut verträgt, und uns wieder unbeschwert unseren Sex genießen lässt.

Ich hatte mir mehr so konstrucktive Antworten wie deine erhofft, aber das kann ja noch kommen.
Ich denke, dass liegt daran, dass die wenigsten Männer zu ihrem Problem stehen, genauso wenig wie die Frauen zu ihren Männern.

Danke Peter!!!

Kacksackever!
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 18. Oktober 2015, 02:05:34

Re: Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehm

Beitragvon Kacksackever! » Samstag, 24. Oktober 2015, 10:27:15

Hallo Schorsch, hallo joinsun,

Ich sehe das zu 100% wie ihr. Schade finde ich nur das all diese Potenzmittel so einfach in die Schmuddelecke gestellt werde, immerhin handelt es sich doch bei diesen Dingen um richtige und wichtige Arzneimittel. Aber ich glaube es liegt wohl daran dass viele diese Potenzmittel unter der Ladentheke kaufen um im Bett als Supermann darzustehen zu wollen. Na ja, dabei sind die waren Supermänner die, die über ein erfülltes Sexualleben kein großes Aufsehen machen und zu ihren Problemen stehen und die nicht mit ach so tollen Geschichten über ihr Liebesleben vertuschen. Also genau deshalb und in diesem Sinne............

Danke für deinen Kommentar,

Schorsch
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 21:17:37

Re: Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehm

Beitragvon Schorsch » Sonntag, 25. Oktober 2015, 11:04:11

Hallo,

Ich kann sagen, weshalb Schmuddelecke ...

Schon kurz nach Einführung von Viagra und co. hat sich die Porno-Industrie darüber her gemacht. Ich hatte seinerzeit mit zwei jungen Darstellern von Pornos gesprochen, sie erzählten mir was da wirklich abläuft. Mehrere Stunden mit verschiedenen Frauen möglichst gleich hintereinander. Das kann wohl kein Mann von Natur aus. Bis zu 5 Viagra mussten sie einwerfen und zusätzlich Schmerzmittel um die Drehstunden mit rot geschwollenen Schniedel zu überstehen.

Nicht umsonst bewundern die Zuschauer beinahe jeden Pornodarsteller für unermüdliches Bumsen. Es gab dabei sogar Kreislaufzusammenbrüche bei jungen Männern!

Nach einigen Monaten waren sie so fertig, das sie aussteigen mussten. Sicher kein Einzelfall und gesundheitlich kreuzgefährlich. Leider ist es noch heute so und das weltweit - wenn es das nicht gäbe, wären die Viagra sicher niemals so teuer zu verkaufen gewesen. Die Herstellung kostet wirklich nur ein paar Cent !

In diesem Sinne ...ich verabscheue Viagra, und mein persönlicher Favorit unter diesen Mitteln ist und bleibt Greenbeam, die greifen die Gesundheit nicht so an, und unermüdliches Bumsen geht trotzdem. Aber auf den rot geschwollenen Schniedel verzichte ich gerne!!! Aus dem Alter bin ich sicher raus!

Equipage
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 07:32:27

Re: Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehm

Beitragvon Equipage » Montag, 26. Oktober 2015, 08:35:16

Guten Morgen,

tja, wie geht Frau damit um, dass ihr Mann Potenzmittel nimmt??
Ich denke, wenn Frau es erst mal verinnerlicht hat, dass die erektile Dysfunktion ihres Mannes nicht mit seiner Liebe zu ihr zu tun hat, kann sie ganz chillig damit umgehen.
Sicherlich gehört für Frau ein langer Reifungsprozess dazwischen, bis sie soweit ist.
Als erstes kommen die Fragen, findet er mich nicht mehr attraktiv?? Hat er eine Andere??? Für die Frau eine zermürbende Situation. Aber wenn man sich vertraut, über Dinge wie diese redet, sollte es für die Frau kein Problem mehr sein damit umzugehen.
Wichtig ist dann der Arztbesuch, um alle Eventualitäten auszuschließen, und dann das richtige Mittel mit der besten Verträglichkeit für den Mann zu finden.
Mein Mann hat da einiges durchprobiert, wäre müßig hier aufzuzählen, was alles ein Schuss in den Ofen war. Da ist es leichter die Kehrseite, das Mittel mit denen mein Mann die besten Erfahrungen gemacht hat zu erwähnen, und das ist die Zauberpille.
Wir haben nach einigen Tiefpunkten wieder ein schönes und ausgefülltes Sexualleben, und das ist für mich wichtig in einer Partnerschaft, egal ob mit Hilfsmitteln, oder ohne!!
Fazit: Ich gehe ganz locker damit um, dass mein Mann Potenzmittel nimmt, und das sollten die anderen Frauen in dieser Situation auch tun!!!

LG Franziska

Kacksackever!
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag, 18. Oktober 2015, 02:05:34

Re: Wie gehen Frauen damit um, dass Männer Potenzmittel nehm

Beitragvon Kacksackever! » Dienstag, 24. November 2015, 08:26:55

Ich habe jetzt für meinen Partner die Zauberpille bestellt...ohne sein Wissen.
Ich weiß genau, dass er seine Schwierigkeiten mit Viagra hat, die er momentan nimmt. Wir sind beide ü50, und er würde es nicht zugeben, aber ich sehe doch seinen roten Kopf.
Es ist soweit gekommen, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, weil ich den Sex mit vollen Zügen genießen kann, aber genau weiß, dass er "Nachwehen" haben wird.
Ich hoffe, mit der Zauberpille wird es besser, ich werde es auf jeden Fall berichten.
Ihn stelle ich vor vollendete Tatsachen, wenn die Pillen angekommen sind, da er nicht so der Typ ist, der auf Veränderungen steht. Der alte Schlag halt :D
Aber er wirds versuchen, und vielleicht ist er dann überzeugt!!
Bis bald!


Zurück zu „Potenzmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste