Erektionsstörungen mit 19?????

Erektile Dysfunktion, Kopfprobleme, mentale Probleme, schwacher Testosteronspiegel
peppermint
Beiträge: 5
Registriert: 23.01.2023, 18:27

Re: Erektionsstörungen mit 19?????

Beitragvon peppermint » 24.11.2023, 19:01

Bei jungen Männern ist das Problem fast immer
ein psychische Blockade, die behebbar ist.
Suche ein Mädchen, das geduldig und nett zu dir ist,
und mit dem dein Problem besprechen kannst.
Viele Frauen haben schon ein Verständnis für solche Problemen
aber sexverrückte Nymphomaninnen meide vorerst.
Entspann dich und nach ein paar "Sitzungen"
ist alles ok.

Fleischhauer
Beiträge: 4
Registriert: 29.06.2017, 10:29

Re: Erektionsstörungen mit 19?????

Beitragvon Fleischhauer » 02.02.2024, 20:45

In der "Jugend" hat einen das natürlich mega genervt und enttäuscht, wenn es mal nicht so funktioniert hat wie ich wollte. Da waren dann auch Selbstzweifel und Wut. Meine Partnerinnen hatten damit nie ein Problem. Ich habe dann versucht mit lecken oder fingern den Spaß aufrecht zu erhalten. Aber einfach kuscheln kann dann auch toll sein.

yamarisa
Beiträge: 1
Registriert: 06.10.2020, 10:05

Re: Erektionsstörungen mit 19?????

Beitragvon yamarisa » 23.03.2024, 20:00

Bei solchen Problemen ist es meistens eine Kopfsache. Irgendwas stimmt nicht mit den Gedanken. Das wäre meine Einschätzung. Am besten noch mal die Vorlieben abklären und einschätzen, was richtig "geil" für denjenigen ist.

roxlau
Beiträge: 4
Registriert: 09.02.2016, 08:08

Re: Erektionsstörungen mit 19?????

Beitragvon roxlau » 22.04.2024, 19:42

Wenns beim Sex nicht klappt, bei der Selbstbefriedigung aber schon, dann liegt's fast immer an Stress oder zu viel Druck, den du dir machst.

Lass ruhiger angehen, dann klappt's auch beim Sex!

klaudius
Beiträge: 5
Registriert: 25.11.2016, 19:23

Re: Erektionsstörungen mit 19?????

Beitragvon klaudius » 25.04.2024, 19:41

Du bist keine Fickmaschine, sondern ein Mann, der Vertrauen und Bindung sucht und liebt und dies an den partnerschaftlichen Sex koppelt.

Die Trennung hast du emotional noch nicht verarbeitet, dies verhindert zurzeit den ungestörten lustvollen Sex.

phönix
Beiträge: 2
Registriert: 06.09.2015, 08:12

Re: Erektionsstörungen mit 19?????

Beitragvon phönix » 17.05.2024, 20:49

Das kann ja auch ne Kopfsache sein. Um sich da jetzt nicht zu verlieren, muss man mit einem Potenzmittel arbeiten. Da ist sichergestellt, dass die Sache klappt, das gibt Selbstbewusstsein und dann kann er sich parallel mit dem "Aufbau" seiner Männlichkeit befassen. Das Medikament kann nach einiger Zeit reduziert werden. Man braucht es dann bald gar nicht mehr. Nur als Reserve bzw. als Sicherheitsding in der Hosentasche, falls es mal wieder nen Absturz gibt. https://virfortis.de/ hat nicht nur gute Resonanzen, sondern ich habe auch selbst gute Erfahrungen damit gemacht, weil ich nach der Einnahme keine Nebenwirkungen hatte, was bei anderen Mitteln (Viagra und Co.) leider nicht der Fall war. Ausserdem kann man die Kapseln gut öffnen und nur eine Teilmenge entnehmen.


Zurück zu „Erektionsstörungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 17 Gäste